Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Kostenlose Zeitreise mit TIM-online

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe – die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal TIM-online können historische Karten- und Luftbilder des Landes NRW im Maßstab 1:25.000 kostenlos angesehen werden. Das Kartenmaterial stammt von der preußischen Landesaufnahme aus der Zeit von 1891 bis 1912.

„Weitere historische Karten- und Luftbilder werden in den kommenden Monaten folgen. Mit diesem Schritt beginnt die Vermessung des Landes NRW die Verfügbarkeit von Geodaten über das Internet weiter auszubauen“, erklärte Regierungspräsident Hans Peter Lindlar. TIM-online sei mit rund einer Million Aufrufe pro Monat eines der beliebtesten Internetportale der Landesverwaltung und das mit steigender Tendenz, betonte Lindlar.

TIM steht für Topographisches Informationsmanagement und zeigt seit seiner Einführung 2004 allen Interessierten kostenfrei Karten- und Luftbilder – sogenannte Geobasisdaten – von NRW in verschiedenen Maßstäben, zentriert auf die eingegebene Adresse. Dabei kann die Kartendarstellung stufenweise verkleinert oder vergrößert werden. Die Bilder können zudem halbtransparent überlagert und gemeinsam mit der Karteninformation dargestellt werden.

Die Nutzung des Systems ist vielfältig. So verwenden Polizei und Feuerwehr TIM unter anderem im Verwaltungsbereich für erste Orientierungs- und Planungszwecke. Selbst Freizeitinformationen von ganz NRW, Hochwasserschutzgebiete und zahlreiche Informationen aus dem kommunalen Bereich lassen sich zu den vorhandenen Karten- und Luftbildmaterial hinzuladen. Die neue sogenannte Hybridkarte, eine Kombination aus aktuellem Luftbild und dargestelltem Verkehrsnetz mit Straßennamen, rundet das Angebot ab. Alle Geobasisdaten stammen aus den Datenbeständen der Abteilung 7 / GEObasis.nrw der Bezirksregierung Köln in Bonn-Bad Godesberg.

 

media|NRW

Anzeige

Aktuell

Der Wert der Exporte aus Nordrhein-Westfalen lag im Jahr 2020 mit 176,2 Milliarden Euro nicht nur um 9,0 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor,...

Aktuell

Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Einzelhandel lagen im Dezember 2020 real, also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung, um 1,9 Prozent höher als im Dezember 2019. Im...

Aktuell

Sowohl die Zahl der Gäste als auch die der Übernachtungen im NRW-Tourismus fielen im Jahr 2020 auf ein historisches Tief. Wie das Statistische Landesamt...

Aktuell

Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) zeichnet Puetter Online Communications aus Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat...

Aktuell

Maßnahmen, die der Straßengüterverkehr zur Förderung von Sicherheit und Umwelt ergreift, werden seit dem Jahr 2009 vom Bundesamt für Güterverkehr (BAG) gefördert. Was sich...

Aktuell

Derzeit braucht man sehr viel Geduld, wenn es um Aussicht auf das Wiederhochfahren der Kulturbetriebe geht. Die aktuellen Beschlüsse zeigen, dass Theater einmal mehr...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Modische Statements machen auch vor dem Skiurlaub keinen Halt. Im Schnitt geben deutsche Wintersportler rund 360 Euro für Skibekleidung aus und setzen dabei vor...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Marketing Automation

Verkäufer stoßen oft an mentale Barrieren, die sie bei ihrer Arbeit lähmen. Werden diese erkannt und beseitigt, steigen der Erfolg und die Arbeitszufriedenheit.

Aktuell

EX-Geheimagent Leo Martin beim 6. Net(t)working

Geheimtipps

Aem 10. November 2020 zeigt das Museum Folkwang Gerhard Richters bislang noch nie in der Öffentlichkeit präsentiertes Gemälde „Himmel“ aus dem Jahr 1978.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Send this to a friend