Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

„MATCHING“ für Jugendliche im Ruhrgebiet

Besuchten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Praktikumsprogramms „MATCHING“ und schauten ihnen beim Experimentieren über die Schultern: Bärbel Bergerhoff-Wodopia (2.v.r.), Mitglied im Vorstand der RAG-Stiftung, und Thomas Wessel (2.v.l.), Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Evonik.

Die RAG-Stiftung und Evonik weiten ihr gemeinsames Engagement für Jugendliche aus: Das Praktikumsprogramm „MATCHING“ geht in die Verlängerung bis 2022. Dadurch haben bis zu 500 weitere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die eigene Berufsorientierung durch Praktika, Projekttage und Informationsveranstaltungen in den Blick zu nehmen. Zielgruppe des Programms sind vor allem Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 an Haupt- und Realschulen sowie an Gesamt- und Sekundarschulen im Ruhrgebiet.

Das „MATCHING“-Projekt von RAG-Stiftung und Evonik war 2018 gestartet und  bis 2021 geplant. Nun läuft es ein Jahr länger. Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Mitglied im Vorstand der RAG-Stiftung: „Die Corona-Pandemie hat zahlreiche Präsenzveranstaltungen zur Berufsorientierung unmöglich gemacht. Selbst die besten digitalen Alternativen können die persönlichen Eindrücke, die Jugendliche durch ein eigenes Praktikum sammeln, nicht ersetzen. Deshalb haben wir uns entschieden, das ‚MATCHING‘-Angebot um ein Jahr zu verlängern und so 500 weitere junge Leute dabei zu unterstützen, ihre Talente und Stärken zu entdecken. Bis heute konnten bereits 4.500 Schülerinnen und Schüler an ,MATCHING‘ teilnehmen.“

Berufsorientierung

Evonik ermöglicht Jugendlichen über „MATCHING – die Berufsorientierung“ in den kommenden Monaten praktische Einblicke in naturwissenschaftlich-technische Ausbildungsberufe eines international tätigen Spezialchemiekonzerns. Chemikant/-in, Chemielaborant/-in oder Anlagenmechaniker/-in sind dabei nur drei von 20 anerkannten Berufen und sechs kooperativen Studiengängen, die Evonik in der Ausbildung anbietet.

Zusätzlich zu den Praktika gibt es eine Reihe von begleitenden Angeboten mit Informationen für die Jugendlichen, die Eltern, Lehrkräfte und Berufsberater. So gehören auch Projekttage zu naturwissenschaftlichen und technischen Berufsbildern, Exkursionen durch die Ausbildungsstätten, vorbereitende Einstellungstests und individuelle Beratungsangebote zum Programm. In vielen Wochen der Corona-Pandemie ergänzten virtuelle Veranstaltungen, wie digitale Ausbildungsmessen, Audio-Podcasts, digitale Elternabende und virtuelle Girls‘ Days, das Angebot zur Berufsorientierung.

Interessierte Jugendliche können sich über das Programm weiter informieren unter: www.ausbildung.evonik.de/matching

Bildquellen

  • Presseversand_Matching: Archivfoto: Debo/Evonik
Anzeige

Aktuell

Nur jedes siebte deutsche Unternehmen erfüllt alle Anforderungen der EU-Whistleblower-Richtlinie, die am 17. Dezember 2021 in Kraft tritt.  Für die internationale Studie, die die...

Aktuell

Verkaufen statt Wegwerfen – eine aktuelle repräsentative Umfrage von Deutschlands Recommerce-Marktführer rebuy bestätigt den gesellschaftlichen Trend zur Kreislaufwirtschaft. Immer mehr Konsumenten ermöglichen gebrauchten Produkten...

Aktuell

In den nordrhein-westfälischen Großstädten, also allen Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern, überstieg die Zahl der Fortgezogenen im Jahr 2020 erstmals seit zehn Jahren...

Aktuell

Wunder geschehen immer wieder, aber man kann auch daran drehen. Im neuen Programm des Essener Varieté-Theaters GOP drehen sich Reifen, Ringe, Kegel, bei den...

Aktuell

Evonik Industries AG hat eine erste grüne Hybridanleihe mit einem Nominalvolumen von 500 Millionen Euro platziert. Diese Anleihe ist das erste grüne Finanzierungsinstrument des...

Aktuell

Im Jahr 2020 wurden in 126 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 281.400 Tonnen (−2,9 Prozent gegenüber 2019) Wurst und ähnliche Erzeugnisse im Wert von 1,5 Milliarden Euro...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Die carValoo GmbH und der TÜV Rheinland haben heute eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei digitalen Schadenservices für Flottenbetreiber unterzeichnet. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Industrie 4.0 & Logistik

Start-Ups in der Logistik sind ein Trendthema - auch im Ruhrgebiet. Die Digitalisierung muss in der Logistikbranche greifen, um Industrie 4.0 überhaupt zu ermöglichen....

Send this to a friend