Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

NRW.Bank startet vollautomatisiertes Förderprogramm

Die NRW.Bank bietet ab sofort ein Förderangebot an, das erstmals komplett digital abgewickelt wird. Damit vereinfacht die Förderbank für Nordrhein-Westfalen den Antrags- und Bearbeitungsprozess für die Hausbanken der Fördernehmer und ermöglicht eine unmittelbare Förderzusage nebst Auszahlung.

Eckhard Forst

Mit dem Programm NRW.Bank.Universal Direkt unterstützt die NRW.Bank mittelständische Unternehmen und Freiberufler in Nordrhein-Westfalen. Gefördert werden der allgemeine Betriebsmittelbedarf sowie Investitionsvorhaben bis zu einem Höchstbetrag von einer Million Euro. Die attraktiven beihilfefreien Konditionen entsprechen dem Programm NRW.Bank.Universalkredit: Das zinsgünstige Darlehen kann als Ratendarlehen mit variablen Laufzeiten und optionalen tilgungsfreien Anlaufjahren oder als endfälliges Darlehen beantragt werden. „Als Förderbank unterstützen wir nicht nur die digitale Transformation von Wirtschaft und Kommunen, sondern digitalisieren und optimieren auch die Prozesse mit den Hausbanken“, so Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.Bank. „NRW.Bank.Universal Direkt ist ein weiterer Meilenstein auf diesem Weg, weil bei diesem Förderprogramm erstmals alle Schritte von der Antragstellung bis zur Förderzusage vollautomatisiert ablaufen.“

NRW.Bank.Universal Direkt wird ausschließlich digital von der Hausbank für das Unternehmen beantragt. Für den automatisierten Antrag sind nur wenige Pflichtangaben nötig. Bei Antragstellung werden automatisch die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Konditionen ausgewiesen. Ist das Vorhaben förderfähig, erhält die Hausbank in der Regel bereits binnen einer Minute eine gültige Darlehenszusage. Falls gewünscht, kann auch bereits bei Antragstellung eine Auszahlung der Darlehensmittel zu einem vorgegebenen Termin beauftragt werden. Die Mittel können aber auch unabhängig von der Antragstellung zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb einer Frist von sechs Monaten abgerufen werden, ohne dass eine Bereitstellungsprovision fällig wird.

Das Förderprogramm ist mit seiner einfachen Antragserfassung so ausgestaltet, dass eine Integration in Firmenkunden-Portale der Hausbanken möglich ist. Dann könnten Unternehmen und Freiberufler den Antrag auch eigenständig über die Firmenkunden-Portale ihrer Hausbanken stellen.

Anzeige

Aktuell

In Nordrhein-Westfalen weist laut Berechnungen des digitalen Immobilienmanagers objego mehr als jedes dritte Wohngebäude (34,8 Prozent) die schlechteste Energieeffizienzklasse G oder H auf. Ab 2023...

Aktuell

Die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine treffen das nordrhein-westfälische Metallhandwerk in einer Phase der Normalisierung der wirtschaftlichen Entwicklungen. Waren zum Jahreswechsel noch die...

Informationstechnik

Jedes Jahr überschwemmen Produktfälschungen den europäischen Markt und fügen Unternehmen Schäden in Milliardenhöhe zu. Eine Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OSZE)...

Metropol-Wirtschaft

Wie blicken junge Menschen auf einen Konzern wie Evonik? Davon hat Personalvorstand und Arbeitsdirektor Thomas Wessel sich im März ein Bild machen können. Beim...

Aktuell

Die Düsseldorfer Künstlerin Elisabeth Brockmann ist bekannt für ihre „großen Überraschungen“ in der künstlerischen Arbeit mit, an und in Gebäuden. Vom 14. März bis...

Aktuell

Grigori Kalinski gilt im deutschsprachigen Raum als führender Coach im Bereich des Amazon Kindle Publishings. Ungeachtet seines jungen Alters ist er seit einigen Jahren...

Weitere Beiträge

Nahezu 80.000 ausländische Studenten waren im letzten Wintersemester an einer Fachhochschule oder Universität in NRW eingeschrieben. Die FernUniversität Hagen hat die höchste Anzahl an...

Aktuell

„Wir müssen umdenken und den Markt für den gehobenen Individualtourismus antriggern“, davon war Bernd Maesse bereits im März überzeugt. Die Nachfrage nach Hotels und...

Aktuell

Das Jahr 2020 hat durch die Covid-19-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Einschränkungen für viele Turbulenzen in der Wirtschaft gesorgt. Insbesondere der Handel...

Aktuell

Die carValoo GmbH und der TÜV Rheinland haben heute eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei digitalen Schadenservices für Flottenbetreiber unterzeichnet. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist...

Aktuell

Vom Rheinland über Westfalen bis an die Lippe - die nordrhein-westfälische Vergangenheit ist künftig einfach erklickbar. Auf dem von der Bezirksregierung Köln betreuten Kartenportal...

Aktuell

Der ADAC hat deutsche Autowasch- und Portalanlagen getestet. Das Ergebnis: Zwei Anbieter aus Dortmund sind unter den Top 5.

Aktuell

Tomas Sena, ist Gründer des Prager Start-Ups Swardman. Seinen Traum verwirklicht er auf ganz besondere Art und Weise.

Industrie 4.0 & Logistik

Start-Ups in der Logistik sind ein Trendthema - auch im Ruhrgebiet. Die Digitalisierung muss in der Logistikbranche greifen, um Industrie 4.0 überhaupt zu ermöglichen....