Connect with us

Hi, what are you looking for?

Charity

Audi und Mitarbeiter leben soziale Verantwortung

Audi Mitarbeitende spenden mehr als 416.000 Euro, das Unternehmen stockt den Betrag auf 800.000 Euro auf

Dazu Personalvorständin Sabine Maaßen: „Wir wollen neben der Soforthilfe gerade auch den langfristigen Wiederaufbau in den Hochwasserregionen weiter voranbringen.“ Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch: „Wir leben soziale Verantwortung und Solidarität, auch außerhalb unserer Werktore.“

Audi und seine Mitarbeitenden spenden im Rahmen einer Hilfsaktion insgesamt 800.000 Euro, um die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe zu unterstützen. Im Juli hatten sintflutartige Regenfälle und Überschwemmungen viele Regionen hart getroffen – unter anderem Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Südbayern. Um den Menschen in ihrer Notlage zu helfen, starteten das Unternehmen und der Betriebsrat einen Spendenaufruf.

Im Zeitraum vom 22. Juli bis 10. September 2021 beteiligten sich daran rund 4.000 Audianer_innen aus Ingolstadt und Neckarsulm. Dank der hohen Spendenbereitschaft wurde eine Summe von 416.178,93 Euro erzielt. Das Unternehmen hat diesen Betrag um eine sechsstellige Summe aufgestockt: So können Audi und die Belegschaft die betroffenen Regionen mit insgesamt 800.000 Euro unterstützen. Darüber hinaus engagierten sich viele der Mitarbeitenden auch privat – sowohl mit finanzieller als auch mit tatkräftiger Hilfe vor Ort.

Audi unterstützt über 20 Organisationen

Einen Teil der Spendensumme erhalten soziale, gemeinnützige Organisationen in den Krisengebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Hier fördert Audi langfristige Projekte, die den Wiederaufbau der sozialen Infrastruktur vorantreiben. Darunter sind Kindergärten wie beispielsweise die Kindertagesstätte St. Hildegard in Bad Neuenahr-Ahrweiler und die Kindertagesstätten „Zauberkiste“ und „Mäuseburg“ in Stolberg, die ihre Außenanlagen und ihre Inneneinrichtungen sanieren müssen. Aber auch Vereine wie der Turn- und Sportverein Ahrweiler 1898 e. V. oder der TSV 1863 Herdecke e. V. erhielten finanzielle Unterstützung bei der Instandsetzung ihrer Vereinsgelände und der Neuanschaffung von Sportgeräten. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Euskirchen sowie in Linden-Dahlhausen stattete sich mit neuen Rettungsmitteln, unter anderem mit einem Motorrettungsboot, aus. Die Feuerwehren im Landkreis Ahrweiler bekommen Hilfe für den Wiederaufbau und zur Anschaffung wichtiger Spezialgeräte.

Zudem erhielten Hospiz- und Bürgervereine wie „Mobil mit Behinderung e. V.“ in Jockgrim einen Teil der Audi-Spende zur Unterstützung ihrer Mobilitäts- und Versorgungsdienstleistungen.

Den anderen Teil erhielten fünf große Hilfsorganisationen, die sich deutschlandweit für die Hochwasseropfer und den Wiederaufbau engagieren. Die Aktion Deutschland Hilft e. V. bekam neben dem Deutschen Roten Kreuz e. V. und dem Deutschen Caritasverband e. V. eine große Spendensumme für ihre Soforthilfe. Außerdem unterstützen auch das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e. V. sowie der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband-Gesamtverband e. V. die Betroffenen in den Hochwassergebieten.

„Wir leben soziale Verantwortung“

„Die hohe Spenden- und Hilfsbereitschaft unserer Mitarbeitenden verdeutlicht, wie tief die Kultur des Miteinanders in unserem Unternehmen verankert ist. Mit unseren Spenden wollen wir neben der Soforthilfe gerade auch den langfristigen Wiederaufbau in den Hochwasserregionen weiter voranbringen und so einen kleinen Beitrag zur Bewältigung der Krise in den betroffenen Städten und Landkreisen leisten“, betont Sabine Maaßen, Vorständin für Personal und Organisation der AUDI AG.

„Die Audianer_innen zeigen mit ihrem Engagement einmal mehr, dass sie zusammenstehen und einander helfen. Wir leben soziale Verantwortung und Solidarität, auch außerhalb unserer Werktore und über diese Aktion hinaus“, sagt Peter Mosch. Der Audi Gesamtbetriebsratsvorsitzende bedankt sich zugleich für die Großzügigkeit aller Helfer_innen und betont mit Blick auf die Spendenaktion: „Jeder gespendete Euro kommt auch genau da an, wo er gebraucht wird.“

Große Spendenbereitschaft auch bei Audi in Brüssel

Angesichts der verheerenden Auswirkungen der Hochwasserkatastrophe auch in Belgien hatte Audi Brussels ebenfalls die Belegschaft am Standort zu einer Spendenaktion aufgerufen. Insgesamt kamen dank der hohen Bereitschaft der Mitarbeitenden sowie einer Aufstockung des Unternehmens 25.000 Euro zusammen. Das Rote Kreuz Belgien erhielt die gesamte Spendensumme für die Soforthilfe.

Weiteres Engagement der Vier Ringe

Als guter „Corporate Citizen“ übernimmt die AUDI AG seit vielen Jahren gesellschaftliche Verantwortung an ihren Produktionsstandorten. Mit dem Audi Freiwilligentag und den TeamAktionen unterstützt die Marke das soziale Engagement der Mitarbeitenden, etwa in gemeinnützigen Einrichtungen der Regionen Ingolstadt und Neckarsulm. Auch digitale, ortsunabhängige Projekte sind möglich. Über eine eigene Online-Plattform können sich Mitarbeitende über Projekte informieren und als Helfer_innen melden. Gemäß seiner Corporate-Citizenship-Strategie fördert das Unternehmen zudem regelmäßig soziale Einrichtungen mit Spenden und ist gesellschaftlicher Sponsor des regionalen Sports und der Kultur.

Anzeige

Auto & Bike & CO

Manipulationsversuche nehmen deutlich zu Den Führerschein für das Auto oder das Motorrad zu erlangen, markiert für viele junge Menschen noch immer die Grenze zum...

Regio Wirtschaft

„Max Achtzig“ wird Beifahrer in Actros, eActros, Atego und Co.: Mercedes-Benz Lkw unterstützt die Initiative „Hellwach mit 80 km/h“ Comic-Figur Max Achtzig der Initiative...

Interviews

Peter Klebba: Mundstückhalter für eine gepflegte Shisha-Kultur entwickelt Peter Klebba schätzt einen gemütlichen Shisha-Abend mit Familie und Freunden. Was dem Unternehmer aus dem Hamburger...

Allgemein

Amateurmusikensembles können 13 Millionen Euro IMPULS-Fördergelder abrufen Laienchöre und -orchester in ländlichen Räumen, die nach den erheblichen Corona-Einschränkungen wieder durchstarten und in diesem Jahr...

Auto & Bike & CO

2022: Im Jahr seiner 14. Internationalen Motorradkonferenz tritt das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) dem Connected Motorcycle Consortium (CMC) bei. Das ifz blickt auf eine...

Allgemein

2021 gab es Neuerungen für Radfahrer und Fußgänger Verkehrsteilnehmer sollten damit vertraut sein April 2020 wure vom Bundesverkehrsministerium die neue Straßenverkehrsordnung herausgegeben. Neuerungen für...

Weitere Beiträge

Tipp der Redaktion

Spendenzeit im Bertha’s, dem Restaurant im Mercedes-Benz Museum. Gegen eine Spende dürfen die Besucher den Weihnachtsbaum schmücken. Der Erlös der Aktion geht an drei...

Interviews

Mit der Interviewreihe Powerfrauen stellt Business-ON Stuttgart starke Frauen vor. In diesem Interview spreche ich mit einer Event Moderatorin die es versteht das Publikum...

Fachwissen

Wie bio is(s)t Deutschland / Bio in deutschen Metropolen. Vom Nischen- zum Trendprodukt: Jeder dritte Verbraucher in Metropolen kauft „ausschließ­lich“ oder „regelmäßig“ Bio-Lebensmittel.

Personal

„Meister des Alltags“, 11. April, 22:30 Uhr, SWR Fernsehen: Bodo Bach und Enie van de Meiklokjes spenden Gewinn an das Projekt „Street-Camp“ in Stuttgart

Aktuell

Die Förderung leistungsstarker Studierender und Doktoranden durch Stipendien kommt der Gesellschaft langfristig zugute. Das zeigt eine unabhängige wissenschaftliche Studie im Auftrag der Stiftung der...

Aktuell

•Daimlers deutsch-chinesisches Produktions-Joint Venture Beijing Benz Automotive Co., Ltd. (BBAC) wurde am 8. August 2005 gegründet. •Hubertus Troska: „BBAC hat sich in den letzten...

Aktuell

Dank der großzügigen Unterstützung durch die Kulturstiftung der Länder, die Ernst von Siemens Kunststiftung, die Landeshauptstadt Stuttgart und die Wüstenrot Stiftung ist es gelungen,...

Aktuell

Das Stuttgarter Musical TARZAN geht ins dritte Jahr. Diesen Erfolg belohnen die Stage Entertainment und der Zoo WILHELMA mit einer gemeinsamen Spendenaktion zur Rettung...

Anzeige