Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lokale Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
  • 05.10.2020, 11:27 Uhr
  • |
  • Köln-Bonn
Anschlussfinanzierung

Code Intelligence sammelt 2 Mio. € ein, um dynamischer Software-Sicherheitstests für Unternehmen zugänglich zu machen

Das Bonner IT-Sicherheitsunternehmen wird die Entwicklung seiner Software-Testplattform beschleunigen und gleichzeitig den neuen Standard für Softwaresicherheit definieren.

Das Bonner IT-Security Start-up Code Intelligence hat erfolgreich eine 2 Mio. € Finanzierungsrunde unter Führung von LBBW Venture Capital, zusammen mit OCCIDENT und Investiere, abgeschlossen - nach der Seed-Runde im September 2018, die der High-Tech Gründerfonds gemeinsam mit dem Digital Hub Bonn durchgeführt hat. Code Intelligence hat eine leistungsstarke Plattform für Unternehmen entwickelt, die kontinuierliche und automatisierte Software Tests während des gesamten Softwareentwicklungs-Lebenszyklus ermöglicht. Bugs und kritische Sicherheitslücken können so früher erkannt werden und sind daher wesentlich schneller und kostengünstiger zu beheben. Das Unternehmen nutzt moderne Fuzzing-Ansätze als technologische Basis, die sich nahtlos in die täglichen Arbeitsabläufe und Toolchains jedes Software-Entwicklers integrieren lassen. Somit wird Fuzzing erstmals einsetzbar und lässt sich mit geringem Aufwand integrieren. Auf diese Weise kann Fuzzing von jedem Software-Entwickler genutzt werden und nicht nur von Sicherheitstests- oder Fuzzing-Experten - oder, wie wir es nennen, "Fuzzing für die Masse".

Seit 2018 haben die vier Gründer Dr. Khaled Yakdan, Dr. Henning Perl, Sergej Dechand und ..Prof. Matthew Smith ein dynamisches Start-up mit 16 Mitarbeitern und der Vision geschaffen, die Art und Weise, wie die Welt Software testet, zu revolutionieren. Die neue Finanzierung wird ihnen dabei helfen, neue Funktionen für die Testplattform bereitzustellen, einschließlich eines Cloud-basierten Angebots, und die Maßnahmen zum Vertrieb und Kundenerfolg auszuweiten. Bislang vertrauen bereits globale Unternehmen wie die Deutsche Telekom AG, die Robert Bosch GmbH und die Deutsche Börse AG auf das exzellente Security-Know-how aus Bonn.

"Unsere Mission ist es, moderne Sicherheitstest-Technologien in den Mainstream zu bringen. Mit der neuen Finanzierungsrunde haben wir die Möglichkeit, unsere Testplattform noch effizienter zu gestalten und so zu einem wesentlichen Bestandteil der DevSecOps- Landschaft zu werden", sagt Sergej Dechand, CEO und Mitbegründer von Code Intelligence.

"Wir glauben fest an die herausragende Expertise des Code Intelligence Teams und ihre Vision, Software-Sicherheitstests in verschiedenen Sektoren, z.B. IoT, Automotive, Fintech, Gesundheitswesen, etc. wesentlich zu verbessern. Im Kern hat es das Potenzial, zu einem Standardwerkzeug für Entwickler zu werden", kommentiert Andreas von Richter, Managing Director bei LBBW Venture Capital.

"Getreu unserem Motto ‘tomorrow happens today’, haben wir in Code Intelligence investiert, weil wir CI Fuzz als Chance sehen, die Softwareentwicklung in Zukunft entscheidend voranzutreiben", sagt Michael Pauer, Investment Director bei OCCIDENT. "Cybersicherheit ist ein Investitionsthema, das in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit erregt hat und mit zunehmender Digitalisierung immer wichtiger wird", sagt Romeo Bütler, Investment Manager bei investiere.

(Redaktion)


 


 

Code Intelligence
Plattform
Finanzierung
Fuzzing
Software-Sicherheitstests
Software-Entwickler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Code Intelligence" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: