Connect with us

Hi, what are you looking for?

Unternehmen

HYGH AG – Expansion nach Köln und in andere Metropolen

Brandenburgische Straße: Display aus dem Berliner City Netzwerk

Der Markt für Außenwerbung in Deutschland schien lange Zeit zwischen den Größen Ströer und Wall aufgeteilt zu sein. Als die drei jungen Gründer Vincent Müller, Fritz Frey und Antonius Link für ihr eigenes Unternehmen Werbung per Außenkampagne schalten wollten und ihnen die beiden Platzhirsche aufgrund eines zu kleinen Budgets eine Absage erteilten dachten sich die drei, dass das auch anders gehen müsste. Es war die Geburtsstunde von HYGH AG (sprich wie das englische Wort „high“). Es begann 2018 mit der Gründung in Berlin und den ersten Erfolgen in der Hauptstadt. Nun steht die Expansion in vier weitere deutsche Metropolen an.

Was macht die HYGH AG anders als die Konkurrenz?

Das Konzept ist so simpel wie genial: Die HYGH AG stellt Bildschirme an exponierten Plätzen auf, und spielt dort die Werbung seiner Kunden aus. Die Bildschirme stehen dabei in Schaufenstern, Frisörsalons, Hotels, Restaurants, Supermärkten – überall, wo Leute vorbeikommen und Werbung gut sichtbar ist.

Wer bei der HYGH AG wirbt und die HYGH AG Erfahrungen im Bereich der Außenwerbung nutzt, kann hyperlokal seine Zielgruppe ansprechen. Das ist neu und ein absolutes Alleinstellungsmerkmal für das junge Unternehmen. So ist es zum ersten Mal auch kleineren Unternehmen, wie beispielsweise einer Eisdiele oder einem Bäcker möglich, ausschließlich in einem bestimmten Stadtviertel seine Werbung auszuspielen – wahlweise auch nur zu einer bestimmten Uhrzeit. Die Zielgruppe lässt sich so sehr treffsicher ansprechen. Dieses Feature ist jedoch auch für Großkunden durchaus interessant. So hat beispielsweise N26 in einer groß angelegten Kampagne die Vorzüge der hyperlokalen digitalen Außenwerbung in Berlin genutzt, um potentielle Kunden zeitgleich mit sieben, unterschiedlich auf die Stadtteile angepassten Werbebotschaften, zu erreichen.

Gerade im letzten Jahr hat sich das laut Fritz Frey bewährt: „Selbst die massiven Corona-Einschränkungen haben unser Geschäftsmodell nicht gestört. Schließlich konnten wir gerade dort punkten, wo die Leute wohnen und dennoch unterwegs waren. Bereits im ersten Geschäftsjahr haben wir große Erfolge verzeichnet. 2021 wird nun das Jahr der Expansion. Wir verfünffachen unsere Reichweite und rollen unser Netzwerk deutschlandweit aus. Unsere namhaften Kunden wie N26, Fritz Kola, About You!, Netflix oder der Bäcker und Buchladen um die Ecke erhalten so ein noch größeres und passgenaueres Angebot.“

Mit wenigen Klicks haben Kunden ihre Werbekampagne bei der HYGH AG eingestellt. Es können sowohl Grafiken als auch Videos ausgespielt werden. Braucht ein Kunde Unterstützung in der Erstellung der Kampagne, hilft die HYGH AG auch hier weiter, denn in dem Tech-Unternehmen arbeiten auch Marketingexperten.

Das Geschäftsmodell von der HYGH AG setzt auf lokale Werbung, die sowohl Unternehmen mit hohem als auch begrenzten Werbebudget zur Verfügung steht.

Was sich in Berlin bewährt hat, soll nun auch in weiteren deutschen Städten folgen.

Köln macht den Anfang

Display aus dem Berliner Premium Netzwerk

Display aus dem Berliner Premium Netzwerk

HYGH AG Erfahrungen im Bereich der Außenwerbung – Mit 250 Bildschirmen hat die HYGH AG in Berlin angefangen, dort sollen bis Ende Februar 2021 weitere 200 Schirme folgen. Ab dem 26. Februar möchte man dann auch 200 Displays in Köln aufstellen, sowie jeweils 200 weitere bis Juli in Hamburg, Frankfurt und München. Mit dem Tech-Giganten Samsung hat die HYGH AG dabei einen starken Kooperationspartner im Boot, der für die Technik sorgt.

Auch für die Domstadt, die als erste Metropole neben Berlin von den HYGH AG Erfahrungen mit Displaywerbung profitiert, ist man zuversichtlich, dass sich das Konzept dort bewähren wird. So setzt die HYGH AG auch in Köln sowohl auf zentrale als auch speziell frequentierte Standorte für seine Displays. Denn oft geht es für die Kunden von der HYGH AG nicht darum so viele Menschen wie möglich zu erreichen, sondern die, die sich gerade in der Nähe aufhalten.

Aufgrund der Pandemie haben sich die Bewegungsmuster der Menschen in Großstädten stark verändert. Anstatt weite Anfahrtswege in einen anderen Stadtteil in Kauf zu nehmen, blieb man lieber im eigenen Viertel. So entstanden örtlich begrenzte Subzentren, in denen sich die Menschen verstärkt getummelt haben.

Die Kampagnen der Werbepartner von der HYGH AG zeichnen sich dabei vor allem durch die Erfassung lokaler Zielgruppenbedürfnisse aus. Bei der Konzeption kann dadurch beispielsweise auch in unterschiedlichen Stadtteilen auf die Interessen der dort ansässigen Bewohner und Bewohnerinnen eingegangen werden. Dadurch können Streuverluste minimiert und die Werbung effizienter gestaltet werden.

Wie geht es weiter?

Die Aussichten sind laut Fritz Frey gut: „Und um unsere Pläne realisieren zu können, haben wir mehr als 40 neue Stellen ausgeschrieben: für Verkaufsprofis, Location Scouts und Techniker. Daneben suchen wir Grafiker für unsere hauseigene Agentur – denn wir übernehmen bei Bedarf auch die Gestaltung der Kundenkampagnen.“

Die Ambitionen lassen sich klar erkennen: Berlin, Köln und die anderen deutschen Großstädte sollen nur der Anfang sein.

Die HYGH AG ist auf dem Weg sich zur Alternative zu den großen Anbietern zu etablieren und dem Markt durch neue Impulse Schwung zu verleihen.

Bildquellen

  • hygh Kudamm 173: hygh
  • hygh Brandenburgische Str. 33: hygh
Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Fachbeiträge Marketing

Bis ein Produkt oder eine Dienstleistung zum Verkauf angeboten wird, sind eine Vielzahl von Aufgaben zu bewerkstelligen sowie genau organisierte Arbeitsschritte zu befolgen. Während...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Die Cura Versicherungsvermittlung GmbH veranstaltet am 2. Juli 2022 im Parkstadion Dillingen/Saar zum wiederholten Mal sein Charity-Fußballturnier „Cura for Kids“, dessen Reinerlös dem Kinderhospiz-...

Anzeige