Weitere Artikel
Interview

Dr. Michael Klinkers: „Beruflich wie auch privat sehe ich rot-weiß“

Dr. Michael Klinkers, Vorstand der nexum AG, einer Beratung und Agentur für digitale Medien mit Hauptsitz in Köln, sieht sich und sein Unternehmen im Rheinland gut aufgehoben. Im Interview mit Business-on.de sprach der „Interaktiv-Dienstleister“ über die Entwicklung der Online-Branche, die Stärken der Domstadt und darüber, was Unternehmen tun können, um diese für sich zu nutzen.

Business-on.de: In welcher Branche sind Sie tätig und seit wann?

Dr. Michael Klinkers: Ich bin Vorstand und Aktionär der nexum AG, einer inhabergeführten Beratung und Agentur für digitale Medien. Wir entwickeln Online-Strategien für mittlere und große Unternehmen und setzen in unterschiedlichen Bereichen Maßnahmen für sie um. Das können beispielsweise die Erstellung von Websites, der Aufbau und die Optimierung von Online-Shops oder die Kreation digitaler Marketing-Kampagnen sein. Wir sind seit 1996 am Markt, haben unseren Hauptsitz in Köln und verfügen über weitere Standorte in Hamburg und Basel.

Ich selbst blicke auf über 17 Jahre in der Interaktiv-Branche zurück und finde es nach wie vor faszinierend, die schnelle Weiterentwicklung der Branche zu beobachten und vor allem gemeinsam mit unseren Kunden aktiv mitzugestalten. Bei der nexum sprechen wir von der „digitalen DNA“, die bei jedem einzelnen unserer Mitarbeiter zweifelsfrei sehr stark ausgeprägt ist.

Business-on.de: Wie viele Mitarbeiter beschäftigt Ihr Unternehmen?

Dr. Michael Klinkers: Wir beschäftigen rund 110 feste Mitarbeiter und suchen aktuell noch Verstärkung in unterschiedlichen Bereichen.

Business-on.de: Sind Sie nur beruflich oder auch privat im Rheinland ansässig?

Dr. Michael Klinkers: Sowohl als auch. Von meinem Büro wie auch von meinem Haus aus sehe ich rot-weiß. Denn beides liegt unweit des RheinEnergieStadions, in dem ich dem 1. FC Köln regelmäßig die Daumen drücke. Bald wieder in der ersten Bundesliga, was hoffentlich auch lange so bleiben wird :-)

„Für Köln spricht eindeutig das große Bildungsangebot“

Business-on.de: Was ist das Besondere am Rheinland?

Dr. Michael Klinkers: Das Besondere am Rheinland sind eindeutig die Menschen. Hier trifft ein bunter Mix aus Charakteren, fachlichen Backgrounds und Kulturen zusammen. Das führt zu einer Offenheit und Vielseitigkeit, die auch unserer Branche sehr gut tut. Letztlich liegt es an den vielen engagierten Menschen, dass sich beispielsweise Köln als Standort für die Interaktiv-Branche so gut gegen Städte wie Berlin behaupten kann. Wobei ich betonen möchte, dass ich nichts gegen Berlin habe, im Gegenteil, ich habe dort drei Jahre gelebt und es war eine tolle Zeit. Aber nun unterstütze ich dabei, Geschäft und Talente nach Köln zu holen bzw. in Köln zu behalten.

Business-on.de: Macht es die Kommunikationsbereitschaft rund um Köln einfacher beruflich erfolgreich zu sein?

Dr. Michael Klinkers: Eine ausgeprägte Kommunikationsbereitschaft ist in unserer Branche ein Muss und wird sowohl von uns, wie auch von unseren Kunden an ganz verschiedenen Standorten tagtäglich gelebt.

Als einen großen Vorteil der Region sehe ich eher das große Bildungsangebot. Insbesondere in Köln existieren viele Möglichkeiten, in Bereichen wie Medienmanagement oder Informatik zu studieren oder eine entsprechende Berufsausbildung zu absolvieren. Das kommt uns zu Gute, da wir immer auf der Suche nach schlauen Köpfen sind und trägt sicherlich ebenfalls dazu bei, dass sich verhältnismäßig viele Digital-Agenturen in Köln niedergelassen haben.

„Köln wird als Standort für Interaktiv-Dienstleister stetig einen Deut besser“

Business-on.de: Sehen Sie sich als Unternehmer seitens der Politik ausreichend unterstützt? Wenn nicht, wo besteht noch Handlungsbedarf?

Dr. Michael Klinkers: Generell versucht die Stadt Köln, den Standort für Unternehmen der digitalen Wirtschaft so attraktiv wie möglich zu gestalten. Jedes Jahr spreche ich im Rahmen der dmexco mit unserem Oberbürgermeister Jürgen Roters und bisher kamen wir darin überein, dass Köln als Standort für Interaktiv-Dienstleister stetig einen Deut besser wird. Dennoch gibt es Themen, die für Unternehmer derzeit besonders wichtig sind – beispielsweise der Fach- und Führungskräftenachwuchs und der bereits oben erwähnte Standortwettbewerb mit Städten wie Berlin und München. Gerade im Dienstleistungssegment sind am Ende des Tages jedoch vor allem die Unternehmen selbst gefragt. Etwa, indem sie Mitarbeiter aus- und weiterbilden oder die Attraktivität des Standorts Rheinland durch die Organisation von Fachveranstaltungen erhöhen.

Business-on.de: Vervollständigen Sie diesen Satz: „Der typische Kölner ist…

Dr. Michael Klinkers: …eine optimistische Frohnatur. Er blickt stets nach vorn, konzentriert sich auf seine Stärken und verliert auch in schwierigen Zeiten seinen Humor nicht.“

Business-on.de: Beenden Sie diesen Satz: „Wenn ich nicht in Köln wäre, dann wäre ich…

Dr. Michael Klinkers: …so nah dran wie möglich.“

Dr. Tobias Kollmann meint „Köln kann mehr!“. Lesen Sie hier das gesamte Interview mit Dr. Tobias Kollmann.

(Christian Weis)


 


 

Michael Klinkers
nexum AG
Köln
Rheinland
Interaktiv-Dienstleister

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Michael Klinkers" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: