Weitere Artikel
ANZEIGE
Network Box

Was ist das Erfolgsrezept von Network Box?

Erpressungssoftware, Viren, Trojaner und immer neue Sicherheitslücken halten Unternehmen und IT-Sicherheitsdienstleister weltweit auf Trab. Ein Dienstleister aus Köln macht derzeit von sich reden: Network Box. Das Kölner Unternehmen überzeugt durch blitzschnellen Kunden-Support und ihr patentiertes PUSH Update Verfahren. Manuelle AUpdates werden dadurch Überflüssig.

Das Darknet ist der Teil des Internets, den normale Nutzer so gut wie nie zu Gesicht bekommen. „Dort hat sich ein professioneller Schwarzmarkt für Schadsoftware entwickelt“, erklärt Dariush Ansari, Geschäftsführer von Network Box. „Cyberkriminelle kaufen oder mieten dort Schadsoftware – inklusive der Infrastruktur, die sie für ihre Angriffe benötigen.“ Aus diesem Grund entstehen täglich tausende neuer Schadsoftware-Varianten. Damit eine klassische IT-Sicherheitslösung diese schädliche Software erkennen kann, muss sie zunächst von einem IT-Sicherheitlabor „in freier Wildbahn“ entdeckt werden.

Jede neue Schadsoftware erhält von den Experten eine Signatur. Erst wenn diese Signatur der IT-Sicherheitslösung per Update mitgeteilt wurde, besteht ein Schutz vor dem Angriff. „Dieser ganze Prozess kostet wertvolle Zeit, die wir drastisch reduzieren können“, sagt Ansari. Dafür arbeitet Network Box mit einem weltweit verteilten Netzwerk von Sicherheitsexperten und Partnerunternehmen zusammen. Wird dort eine neue Schadsoftware entdeckt, erhält sie zunächst eine spezielle Signatur. „Diese verteilen wir über PUSH-Updates an in Echtzeit unsere Security-Lösungen“, erklärt Ansari. „Der Anwender bemerkt die Installation überhaupt nicht. Unsere Kunden schützen wir so in Sekundenschnelle vor neuen Bedrohungen ohne, dass sie selber eingreifen müssen. Und da wir ein weltweites Netzwerk von IT-Sicherheitsexperten haben, sind wir rund um die Uhr aktiv.“

Entwicklung, Produktion und Dienstleistung aus einer Hand

Das Unternehmen mit deutschem Sitz in Köln ist seit mehr als 16 Jahren als Entwickler, Hersteller und IT-Sicherheitsdienstleister aktiv. In die Produkte und Dienstleistungen ist dementsprechend viel Erfahrung und Know-how geflossen. „Für die Entwicklung beobachten wir den Sicherheitsmarkt sehr genau und arbeiten sehr eng mit unseren Kunden und Partnern zusammen“, sagt Ansari. „Das Ergebnis ist Network Box, ein gemanagter IT-Security-Service, der für die Kunden sicher und bequem und einfach ist.“ Davon sind die Entwickler und Hersteller in Köln überzeugt. Früher hat Network Box vor allem Verträge mit langen Mindestlaufzeiten abgeschlossen. Das ist in der Branche so üblich. Aber 2017 hat die Geschäftsführung beschlossen, dass ein Mietmodell mit wesentlich kürzeren Kündigungsfristen besser zur Budgetplanung vieler Unternehmen passt.

IT-Sicherheit einfach mieten

Seit 2016 sind besonders Verschlüsselungstrojaner sehr aktiv. Die Software infiziert ein privates oder ein Firmennetzwerk unbemerkt und verschlüsselt wichtige Daten dann mit einem Passwort. Gegen ein Lösegeld können die Opfer das Passwort kaufen und ihre Daten wieder freischalten – wenn die Erpresser Wort halten. Die entstandenen Schäden liegen im Milliarden Euro-Bereich. „Die Angriffe gingen 2017 munter weiter“, sagt Ansari. „Da haben wir uns auch zusammen mit unseren Partnern und Kunden überlegt, wo wir ansetzen können? Für viele Unternehmen sind die Anschaffungskosten und Vertragslaufzeiten erst einmal eine große Hürde. Also haben wir unsere Dienstleistung mit dem flexiblen Mietmodell NB Rental auf den Markt gebracht.

Bei Network Box kann man seit 2017 IT-Sicherheit mieten. Mittlerweile ist das Modell monatlich kündbar, und eine Überwachung aller Netzwerkaktivitäten rund um die Uhr, Monitoring genannt, ist im Preis enthalten. Das Support-Team reagiert in durchscnittlich 12 Minuten auf jede Kundenanfrage und steht auch an Wochenenden zur Verfügung. Die Anschaffungskosten für die eingesetzten Geräte vor Ort entfallen komplett. „Für ein kleines Unternehmen mit bis zu 25 PC-Arbeitsplätzen würde zum Beispiel eine kleine Firewall wie unsere S-38i ausreichen“, erklärt Ansari. „Die ist in NB Rental inklusive unserer gemanagten Sicherheitsdienste und 24/7-Monitoring für 129 € im Monat erhältlich. Daraus ergibt sich ein Preis von weniger als 25 Cent pro Tag und Arbeitsplatz.“ Für Veranstaltungen wie zum Beispiel Messen ist das Angebot auch mit noch kürzeren Laufzeiten erhältlich. Der Plan geht auf. Laut Network Box ist die Nachfrage nach dem Mietmodell so groß wie nie zuvor. „Unsere Vertriebspartner haben zurzeit alle Hände voll zu tun. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt Dariush Ansari.

Jetzt kostenlos testen.

(Redaktion)


 


 

Network Box
IT-Sicherheit
Kölner Unternehmen
Ansari
Dienstleistung
Entwickler
Köln
Angriff
Signatur
Mietmodell
Sicherheitsexperten
IT-Sicherheitsdienstleister

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Network Box" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: