Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Biofruit unterstützt das Projekt „Düren. Gesund. Aktiv.“

Gesunde und nachhaltige Ernährung ist das Thema eines Modellprojektes des gemeinnützigen Unternehmens DGA (Dürener Gesellschaft für Arbeitsförderung) unter dem Titel „Düren. Gesund. Aktiv.“ Geplant ist in diesem modernen Gastronomie-Konzept unter anderem eine Großküche, in der nach modernsten Aspekten täglich tausende Mahlzeiten mit frischen saisonalen Produkten aus der Region zubereitet, gekocht und ausgeliefert werden können. Versorgen möchte man damit Kindergärten, das Krankenhaus Düren, die Rurtalwerkstätten und die Mitarbeiter der DGA. Im nächsten Schritt können dann von hier aus weitere Kindergärten, Schulen und zusätzliche Kunden beliefert werden.

Biofruit

Beim Thema gesunde, regionale und nachhaltige Ernährung ist natürlich auch die Dürener Firma Biofruit mit im Boot. „Wir unterstützen dieses zukunftsweisende und spannende Projekt sehr gerne“, betont Biofruit-Geschäftsführer Dirk Salentin. Das stark expandierende Unternehmen Biofruit gilt als kompetenter und sachkundiger Spezialist im Umgang mit Bio-Obst- und Bio-Gemüse und dessen Platzierung im Handel. Biofruit steht für garantiert höchste Qualität, zuverlässige Logistik und nachhaltige Lebensmittelproduktion.

Besonderes Augenmerk des Modellprojektes ist die Nachhaltigkeit. Daher gilt der besondere Dank des DGA-Aufsichtsratsvorsitzenden Landrat Wolfgang Spelthahn auch der Firma Biofruit: „Danke, dass Sie als regionale Firma dieses Projekt so großzügig und tatkräftig unterstützen“. Weiter sagt er direkt an Dirk Salentin gewandt: „Sie sorgen schließlich dafür, dass sich tausende Menschen gesund ernähren.“

Das Modellprojekt soll auf dem Gelände der ehemaligen Glashütte in Düren entstehen. Neben der Großküche ist hier auch eine „gläserne Küche“ geplant, in der zum Beispiel Kinder selbst kochen und einen Blick in die moderne Großküche werfen können. „Gerade Kinder wissen heute oft nicht mehr, wo die Lebensmittel herkommen und wie sie verarbeitet werden“, erläutert Astrid Küpper, Geschäftsführerin der DGA.

In der neuen Großküche, die etwa in zwei Jahren Realität sein soll, möchte man anfangs rund 4.000 Gerichten täglich zubereiten, die Kapazität lässt sich aber auf bis zu 10.000 Gerichte täglich steigern. Der Kundenkreis soll weiter ausgeweitet werden.

Wichtig sei der Nachhaltigkeits- und Klimaschutzgedanke. Die Speisen werden energieeffizient und ressourcenschonend zubereitet und gelagert bevor sie Elektroautos zum Kunden bringen. „Der Kreis Düren ist Modellregion für Wasserstoff“, so der Landrat. Künftig würde grüner Wasserstoff im Kreis Düren produziert, der nicht nur Autos betreibt, sondern auch in der Küche und sonst in Gebäuden als Energieträger eingesetzt werden kann. Das Projekt „Düren. Gesund. Aktiv.“ schaffe auch Arbeitsplätze, nicht nur für den neuen Betriebsleiter Mathias Steigers, sondern auch für das weitere Gastronomie- und Küchenpersonal. Beschäftigt werden Mitarbeiter mit und ohne Handicap.

Nun werden im Rahmen einer Machbarkeitsstudie weitere Details erarbeitet. „Wir gehen jetzt mit großem Engagement in die weiteren Planungen“, erläutert der Landrat – damit spätestens ab dem übernächsten Jahr das Kürzel DGA nicht nur für Dürener Gesellschaft für Arbeitsförderung, sondern auch für „Düren. Aktiv. Gesund.“ steht.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

(ddp-nrw). Fünf Millionen NRW-Bürger können seit Dienstag ihre Behörden über die einheitliche Telefonnummer 115 erreichen. «Unter diesem Anschluss erhalten die Anrufer schnell die gewünschten...

Anzeige
Send this to a friend