Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
  • 13.06.2017, 17:51 Uhr
  • |
  • Köln/Klagenfurt/Velden
  • |
  • 0 Kommentare
1. Kölner Abend

Walter-Borjans und Heuser begeistern am Wörthersee

Der 1. Kölner Abend in Kärnten ist neben der wirtschaftlichen Plattform, dem Wirtschaftsdialog Kölner und Kärntner Unternehmer, inzwischen eine sehr erfolgreiche Netzwerk-Veranstaltung mit langer Tradition. Bereits zum achten Mal hatte nun Initiator Jürgen „Blacky“ Schwarz Kölner und Kärntner zum kulturellen und wirtschaftlichen Austausch geladen, dieses Jahr in den traumhaften Sol Beachclub im Hotel Parks Velden.

Auch zahlreiche Prominente aus Köln und Österreich ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen, darunter Hans-Werner Bartsch (Bürgermeister der Stadt Köln), Dr. Norbert Walter-Borjans (Finanzminister des Landes NRW), Christian Kerner (Geschäftsführer Kölner Brauereiverband und Vorsitzender des Wirtschaftsclubs Köln ), Reinhard Schüller (Leiter Unternehmerservice in der Wirtschaftsförderung der Stadt Köln), RTL-Wettermann Christian Häckl, Klaus Jakob (RTL-Sport), Fernsehlegende Jean Pütz (WDR, ZDF), die gebürtige Kölnerin Nicole Wesner (Boxweltmeisterin), Max Schautzer (Moderator, Schauspieler), Günther Klum, Sternekoch Dominic Jeske, Andrea Schönenborn (Sängerin, TV-Moderatorin), Lukas Wachten (TV- und Radio-Moderator), Miss Jamaika 2014, Lee Chen Schwarz, sowie hochrangige Wirtschaftsvertreter aus Köln und aus Österreich.

Bereits am Anreisetag erlebten die rund 150 Gäste ein grandioses Mitsingkonzert AUF dem Wörthersee. Liedermacher Björn Heuser wurde dafür extra auf ein Floß gebracht, das vor dem Beachclub platziert war. Dort schunkelten Kölner und Kärntner dann gemeinsam unter freiem Himmel in einmaliger Kulisse. An selber Stelle fand dann einen Tag später der Kölner Abend statt, bei dem die Besucher neben einem Köln-Kärntner Buffet österreichische Musik der Austropop-Gruppe Menage a Trois genossen und bei einer Tombola für den guten Zweck rund 1.500 Euro gesammelt werden konnten.

Vortrag von NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans im Schloss Velden

Für die Wirtschaftsvertreter unter den über 100 Mitreisenden, für die Mitglieder des Wirtschaftsclubs Köln, der Wirtschaftsklammer Kärnten und der Industriellenvereinigung stand aber nicht nur der gesellschaftliche Austausch im Vordergrund, hier war die Resonant auf den vom Wirtschaftsclub Köln initiierten Wirtschaftsdialog im berühmten Schlosshotel riesig. Moderator Christian Kerner (2. Vorsitzender) konnte neben NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans auch den österreichischen Wirtschaftsforscher Prof. Dr. Bernhard Felderer sowie den Kärntner Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser begrüßen. Aufgrund der hochkarätigen Besetzung entwickelte sich eine rege Diskussion, die alle Teilnehmer begeisterte.

„In den vergangenen Jahren haben wir diese Veranstaltung mit viel Erfolg etabliert. Dazu haben wir den anfänglich nur gesellschaftlichen Teil der Reise, den Kölner Abend, mit dem Wirtschaftsdialog auch inhaltlich verknüpft und weiterentwickelt. Heute arbeiten damit hochrangige Vertreter beider Regionen gemeinsam und konzentriert an wirtschaftlichen Themen, die von hohem Interesse für beide Seiten sind. Dadurch sind bereits einige interessante Kooperationen entstanden und so engagieren sich Kölner Unternehmen sehr erfolgreich in Kärnten und Kärntner Unternehmen ebenso erfolgreich in Köln“ freute sich Veranstalter Jürgen Schwarz, der den Wirtschaftsdialog im Auftrag des Wirtschaftsclub Köln organisiert.

„Dass dies nicht nur im Rathaus der Stadt Köln sondern auch in der Landesregierung des Landes Nordrhein-Westfalens positiv gesehen wird, zeigt die Teilnahme von Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans Dass wir mit ihm eine herausragende Persönlichkeit des heimischen Ministeriums gewinnen konnten, zeigt das enorme Interesse an dieser Veranstaltung“, so Christian Kerner, Geschäftsführender Vorstand des Wirtschaftsclubs Köln und Geschäftsführer des Kölner Brauereiverbandes, der den Wirtschaftsdialog moderierte. „Kärnten ist durch seine besondere Lage im Dreiländereck aber auch durch seine Infrastruktur sehr interessant für Kölner Unternehmer. Es ist quasi das Tor zum Slowenischen und Alpen-Adria-Raum und damit zu einem Markt von über 5 Millionen Menschen. Hinzu kommt, dass wir mit dem Flugzeug vom Flughafen Köln/Bonn in nur einer Stunde in Klagenfurt sind. Zudem passt die Mentalität der Kärntner und Kölner gut zueinander. Damit ist das eine hervorragende Basis für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen“, so der Kölner Rechtsanwalt weiter.

Auch die Stadt Köln hat diese außergewöhnliche Initiative der Unternehmer erneut unterstützt und begrüßt die gute Verbindung zu Kärnten und Klagenfurt die nun letztlich sogar zu einem partnerschaftlichen Rahmenvertrag ausgebaut werden soll. Kölns Bürgermeister Hans-Werner Bartsch, der sich persönlich sehr für die verstärkte Zusammenarbeit der Kölner und Kärntner Wirtschaft einsetzt, konnte in diesem Zusammenhang gemeinsam mit dem Leiter Unternehmensservice im Amt für Wirtschaftsförderung, Reinhard Schüller, Gespräche unter anderem mit Kärntens Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser führen, der die Partnerschaft auf Kärntner Seite nun sogar auf Landesebene heben will. Bei einem Termin mit Klagenfurts Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz bekam Bartsch zudem auch die Unterstützung der Klagenfurter Stadtspitze zugesagt. „Wir hatten sehr gute und freundschaftliche Gespräche und ich bin mir sicher, dass wir nun auf einem guten Weg zu einer wie auch immer gearteten Kooperation sind“, freute sich Kölns Bürgermeister.

Initiator Jürgen Schwarz war auch aufgrund dieser Gespräche rundum zufrieden: „Die Resonanz auf unsere Reise war enorm. Es sind viele geschäftliche und auch persönliche Beziehungen geknüpft worden, die nun mit viel Elan und Ideenreichtum weiter gepflegt werden“, erklärt der Event-Profi das Phänomen Köln-Kärnten. „Wir hatten ein verrücktes Konzert, einen tollen Kölner Abend und haben ja im Lokal „16er“ sogar noch eine Kölsche Botschaft eingeweiht. Das Entscheidende ist aber, dass es keine reine Netzwerk-Veranstaltung mehr ist, sondern inzwischen durch den Wirtschaftsdialog enorme Strahlkraft für Unternehmer hat. Deshalb freuen wir uns jetzt schon auf die Fortsetzung beim Kölner Winterabend am Katschberg und den neunten „1. Kölner Abend“ am Wörthersee 2018.“

(Redaktion)


 


 

Köln
Kärnten
Kölner Abend
Wirtschaftsdialog
Netzwerk-Veranstaltung
Kärntner Unternehmen
Norbert Walter-Borjans
Finanzminister Dr
Gespräche
Wörthersee

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Köln" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: