Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell

Aktuell

Rund 335.000 Besucher auf der gamescom 2014

gamescom

Rund 335.000 Besucher auf der gamescom 2014

Mit einem sehr guten Ergebnis endete nach fünf spektakulären Messetagen am Sonntag, 17. August 2014, die gamescom. Rund 335.000 Besucher aus 88 Ländern feierten in diesem Jahr die Spiele in Köln, darunter 31.500 Fachbesucher (+6 Prozent im Vgl. zu 2013). Damit knüpfte die gamescom 2014 an den Rekord des Vorjahres an und legte dank deutlich verkürzter Wartezeiten an den Spielstationen bei der Aufenthaltsqualität für die Besucher zu. Bei der Anzahl und Internationalität der Fachbesucher konnte das weltweit größte Event für interaktive Unterhaltung einen Zuwachs verzeichnen und bestätigte damit die Position als internationale Businessplattform der Computer- und Videospielebranche. Bei den Privatbesuchern war das Interesse an der gamescom 2014 erneut immens: Bereits 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn waren alle Tagestickets für Privatbesucher im Vorverkauf vergriffen.  mehr…

Wiener Platz in Köln

Elfter Markt der Möglichkeiten

Der „Markt der Möglichkeiten“ auf dem Wiener Platz in Köln-Mülheim findet diesen Samstag, 23. August 2014, zum elften Mal statt. Der traditionelle Markt ist mehr als ein herkömmliches Stadtteilfest, denn hier präsentieren sich ab 11 Uhr rechtsrheinische Sport- und Kulturvereine sowie Bürgerdienste gemeinsam mit Infoständen und Darbietungen.  mehr…
Spielerisch, einfach, viral, genial!

Fußballapp-Test

Torwandschießen: So gelangen Kunden ins Unternehmensnetz

Die Weltmeisterschaft ist vorbei, doch der Fußballhype noch lange nicht gebrochen. Unzählige Apps machen die Spielfreude mobil und jederzeit zugängig. Das ist längst nicht mehr nur etwas für verspielte Jugendliche. Selbst Unternehmen nutzen mittlerweile Apps, um ihre Reichweite zu vergrößern, neue Kunden zu gewinnen und vor allem zu binden. Business-on.de testete verschiedene Apps auf ihre Geschäftstauglichkeit. Die Fußballapp von der iconsultants GmbH machte den Anfang.  mehr…
Ralph Caspers,  Fernsehmoderator, Autor, Drehbuchautor und Filmproduzent

Veranstaltung

Ralph Caspers berichtet zum zweiten Mal von seinen Reiseerlebnissen

Nach der erfolgreichen Veranstaltung im vergangenen Jahr kommt der Fernsehmoderator und Autor Ralph Caspers am Samstag, 23. August 2014, um 15 Uhr erneut ins Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt, Cäcilienstraße 29-33. Er berichtet Kindern ab fünf Jahren von den Erlebnissen bei seinen Reisen für „Die Sendung mit der Maus“.  mehr…
Die gamescom 2014 macht die digitale Entwicklung und Vernetzung der Gesellschaft erlebbar wie nie zuvor.

Gamescom 2014

Spielend den digitalen Wandel gestalten

Die gamescom 2014 macht die digitale Entwicklung und Vernetzung der Gesellschaft erlebbar wie nie zuvor. So lautete am Mittwoch das einhellige Fazit der Gäste des traditionellen Eröffnungsrundganges, zu dem BIU-Geschäftsführer Maximilian Schenk gemeinsam mit dem Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters auf der weltweit größten Messe für digitale Spiele begrüßte. "Für die Stadt Köln ist die gamescom ein Gewinn und von wirtschaftlich großer Bedeutung", sagte Roters. Sichtlich vergnügt verschafften sich die Teilnehmer, unter ihnen Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, einen persönlichen Eindruck von den neuesten digitalen Trends.  mehr…
Heimliche Schrankkontrolle: Prozessuales Beweisverwertungsverbot?

Arbeitsrecht

Heimliche Schrankkontrolle: Prozessuales Beweisverwertungsverbot?

Das deutsche Arbeitsrecht kennt kein grundsätzliches Beweisverwertungsverbot im Prozess. Maßgeblich sind immer die konkreten Umstände im Einzelfall. In einem ausführlichen Urteil hat das Bundesarbeitsgericht seine Rechtsprechung zu Beweisverwertungsverboten weiter präzisiert (BAG, Urteil v. 20.06.2013 - 2 AZR 546/12). Die Entscheidung ist nicht nur im Hinblick auf das prozessuale Beweisverwertungsverbot, sondern auch im Kontext einer Verdachtskündigung und der Anhörung des Betriebsrats nach § 102 BetrVG von Bedeutung.  mehr…
Die gamescom 2014 macht die digitale Entwicklung und Vernetzung der Gesellschaft erlebbar wie nie zuvor.

Gamescom 2014

Spielend den digitalen Wandel gestalten

Die gamescom 2014 macht die digitale Entwicklung und Vernetzung der Gesellschaft erlebbar wie nie zuvor. So lautete am Mittwoch das einhellige Fazit der Gäste des traditionellen Eröffnungsrundganges, zu dem BIU-Geschäftsführer Maximilian Schenk gemeinsam mit dem Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters auf der weltweit größten Messe für digitale Spiele begrüßte. "Für die Stadt Köln ist die gamescom ein Gewinn und von wirtschaftlich großer Bedeutung", sagte Roters. Sichtlich vergnügt verschafften sich die Teilnehmer, unter ihnen Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, einen persönlichen Eindruck von den neuesten digitalen Trends.  mehr…