Weitere Artikel
Burger-Restaurant

MARX & ENGELS BURGERHAUS am Hohenzollernring eröffnet - „Das Kapital“ hat viel zu bieten

Das MARX & ENGELS gibt sich charmant unkonventionell und startete mit einem Soft-Opening im angenehmen Ambiente am Freitag, den 20.Mai. Für das große Publikum eröffnete der neue Burgerladen mit industriellem Flair seine Fronten am vergangenen Freitag. Wir waren vor Ort und haben getestet.

Das Soft-Opening des Trend-Lokals MARX & ENGELS am 20. Mai sollte in einer kleinen, aber feinen Gesellschaft unter geladenen Gästen stattfinden. Dem war auch so, allerdings waren die 160 Quadratmeter des Burger -Restaurants dann doch bis hin zum letzten Tisch voll besetzt.

Craft-Bier und selbstgemachte Limonade zu Burgern mit kreativen Namen

Zu diversen Biersorten von dunkel bis hell und selbstgemachter Limonade mit frischer Minze und Grapefruit, gab es natürlich auch sämtliche Burger und handgemachten Nachtisch zum Testessen. Auf dem Speiseplan oder auch „Das Kapital“ genannt, stehen Burger mit den Namen „Der Marxist“, „Liebknecht“, „Die zielstrebige Eleanor“, „Der Heinrich Heine Burger“ und viele mehr. Zusätzlich zu den üblichen Verdächtigen werden im MARX & ENGELS auch vegane Burger mit Namensgebungen wie „Das Pseudonym“ oder „Der Ludwig“ serviert. Und eines ist sicher: Die veganen Konkurrenten stehen in ihrem Geschmack dem normalen Fleisch-Patty Burger in nichts nach.

Nachhaltige und ehrliche Küche mit Zutaten vom Bauern ums Eck

Generell werden hier für alle Burger vegane Buns von einer zertifizierten Biobäckerei und die Patties vom Bauern aus der Eifel verwendet. Die Weine stammen aus der Pfalz und die Kartoffeln von nachhaltigen Bauern aus der Umgebung – schließlich lautet das Motto von MARX & ENGELS auch „Nachhaltig und ehrlich“.

Hohe Qualitätsstandards sprechen für jahrelange Gastro-Erfahrung

Insgesamt knapp 25 Mitarbeiter sind an dem neuen Standort beschäftigt, vorher befand sich an selber Stelle das „Mojos“ – der Inhaber ist nach wie vor Metin Yildirim, doch sowohl der konzeptionelle Inhalt als auch die Optik des Lokals haben sich vollständig verändert. Man hat einige Monate für den Umbau gebraucht, doch gelohnt hat sich das allemal. Auf den ersten Blick wird klar: Hier war ein Gastronom mit über 15 Jahren Erfahrung am Werk. Der industrielle Stil mit offener Küche und den hohen Decken, das antike Mobiliar und die charmanten Tapeten runden den Laden mit dem besonderen Namen ab.

Für den Ort mitten im Herzen von Köln, „die Ringe“, habe man sich ganz bewusst entschieden, wie der Inhaber Metin Yildirim sagt. "Wir sind gerne mittendrin. Und ja, mir ist bewusst, dass es diverse Burger-Restaurants in Köln und vor allem an den Ringen gibt, aber unser Konzept in das ich viel Herzblut reingesteckt habe, ist ja auch etwas anders. “ Nicht nur Burger gibt es auf der Speisekarte mit kreativer Namensgebung für ihre Gerichte, sondern auch Dry Aged Beef- Steak s und Salate, sowie diverse Nachspeisen, wie zum Beispiel Schokoladen Brownies mit Walnüssen oder NY Cheescake mit weißer Schokolade – alles in Bio-Qualität. 15 verschiedene Weine, dazu kommt eine größere Auswahl an Craft-Bieren aus aller Welt und Longdrinks, die die Speisekarte gefüllt mit Handcrafted-Food und hohen Qualitätsstandards krönen. Ab heute hat das MARX & ENGELS BURGERHAUS täglich von 11 bis 1 Uhr seine Türen für euch geöffnet. Weitere Informationen sind unter www.marxundengels.de zu finden.

Neben Burgern auch mal Lust auf Steak? Hier finden Sie einige der beliebtesten Steakhäuser in Köln

(Redaktion)


 


 

Burger
MARX
ENGELS
Mai
Köln
Bauern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Burger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: