Weitere Artikel
Interview

Sparhandy als Provider: “Im exklusiven Kreis angekommen”

Im Juli des Jahres gab Sparhandy.de bekannt, Mobilfunkprovider zu werden, und bietet seitdem eigene Mobilfunktarife an. Für Kai Festersen von Sparhandy.de war dies eine konsequente Weiterentwicklung des Geschäftsmodels. Mit Business-on.de besprach Festersen die neue Marketingstrategie von Sparhandy.de sowie Änderungen für das Unternehmen und für den Kunden.

Business-on.de: Im Juli diesen Jahres gab  sparhandy .de bekannt, Mobilfunkprovider zu werden. Wie kam es zu diesem Schritt?

Kai Festersen: Die Telekom ist mit dieser Möglichkeit auf uns zugekommen. Wir haben uns für diesen Schritt entscheiden, weil wir im Vergleich zu Mitbewerbern in dieser Partnerschaft erheblich Vorteile sehen: Im Gegensatz zu allen anderen Netzbetreiber hat die Telekom Deutschland keine zahlreichen Sub-Partner, die sich im Preiskampf befinden – wir befinden uns hier also in einem exklusiven Kreis. Damit können wir unseren Kunden die Allnet-Flats von sparhandy.de im besten Netz Deutschlands anbieten. 


Business-on.de: Was anfing als “One Man Show” ist heute ein Unternehmen mit fast 150 Mitarbeitern an zwei Standorten - Köln und Bochum. Ist der Providereinstieg die konsequente Weiterentwicklung? 

Kai Festersen: Die Sparhandy GmbH ist seit der Gründung vor 14 Jahren stetig gewachsen und wir sehen die Einführung unserer Allnet-Flats als weiteren Meilenstein in unserer Firmenhistorie. Der Providereinstieg ist die konsequente Weiterentwicklung des Geschäftsmodels von Sparhandy sowie einer von vielen Schritten der Weiterentwicklung des Unternehmens. 

 
Business-on.de: Wie wurde die Veränderung beworben und was ist an Marketingmaßnahmen zukünftig geplant?

Kai Festersen: Mit dem Wachstum der Sparhandy GmbH haben wir auch unsere Marketing-Aktivitäten kontinuierlich ausgebaut. Die gesunde Entwicklung unseres Unternehmens hat dazu geführt, dass wir unsere Marketing-Budgets stetig erhöhen konnten und wir mittlerweile auf mehreren Feldern in den Marken-Aufbau investieren. Sehr aktiv sind wir im Bereich des Sport-Marketings: Sparhandy ist Hauptsponsor des Zweitligisten FSV Frankfurt, Exlusivpartner des 1.FC Köln und pflegt Partnerschaften mit Werder Bremen, dem SC Freiburg, dem SC Paderborn und dem VfL Bochum – damit sind wir in Deutschlands Fußball-Stadien sehr präsent. Außerdem steigern wir unsere Markenbekanntheit unter anderem durch klassische TV-Spots und deutschlandweite Plakat-Kampagnen.

Business-on.de: Was hat sich für Sparhandy als Provider verändert? Sind Sie mit der Unternehmensentwicklung der vergangenen drei Monate zufrieden? 

Kai Festersen: Ja, wir sind mit der aktuellen Entwicklung absolut zufrieden. Sowohl die neuen Strukturen innerhalb des Unternehmens als auch das neue Produkt-Portfolio entwickeln sich nach unseren Vorstellungen! Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt.

 Business-on.de: Welche Vorteile hat dies für den Kunden?

Kai Festersen: Die Vorteile für den Kunden liegen auf der Hand: Zum einen profitiert er weiterhin von den Kostenvorteilen von Sparhandy, muss aber keine Abstriche bei der Qualität machen. Mit unseren Allnet-Flats telefoniert der Kunde im besten Netz Deutschlands. 

 Business-on.de: Provider zu sein bedeutet eigene Mobilfunktarife anbieten zu können? Wie grenzt sich sparhandy.de vom eigentlich gesättigten Markt ab?

Kai Festersen: Wie bereits angesprochen können wir unseren Kunden günstige Preise bei hoher Service-Qualität anbieten. Durch die Kooperation mit der Telekom gehören wir zu einem exklusiven Kreis von Mobilfunkprovidern, die Telefonieren und Surfen in Deutschlands bestem Netz anbieten.

 Business-on.de: Welche Zielgruppe soll angesprochen werden?

Kai Festersen: Grundsätzlich richtet sich unser Angebot an wirklich an jeden. Heutzutage nutzt jeder ein Handy und wir bieten unseren Kunden mit unseren Allnet-Flats die Möglichkeit, die Mobilfunk-Kosten zu senken ohne dabei auf Qualität verzichten zu müssen. Wer spart nicht gerne gutes Geld?

Business-on.de: Was passiert mit den Verträgen mit otelo, notebooksbilliger.de und Cybersport, für die Sie als Fulfillmentprovider fungiert haben? 

Kai Festersen: Bei den aufgeführten Partnerschaften ändert sich nichts, sie laufen Eins-zu-eins weiter. 

Vielen Dank für das Gespräch. 

Für Wilke Stroman , Gründer der Sparhandy GmbH, sind falsche Entscheidungen ebenso wichtig, wie die richtigen. Warum er das meint, erfahren Sie hier.

(Christian Weis)


 


 

Sparhandy GmbH
Kai Festersen
Allnet-Flats
Provider

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sparhandy GmbH" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: