Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Open Source

Rechnungsprogramm open3A bekommt Update

Das Rechnungsprogramm open3A hat mittlerweile Version 2.6 erreicht. Die auf Open Source basierte Software unterstützt KMUs bei der Angebots- und Rechnungserstellung und kann kostenlos auf dem eigenen Server installiert werden. business-on.de sprach mit dem Programmierer Rainer Furtmeier.

open3A ist jetzt in der Version 2.6 erschienen. Was sind die Änderungen im Detail?

Die wichtigste Neuerung dürfte sein, dass das Banking-Plugin jetzt auch als einzelnes Plugin verfügbar ist. Bisher war es wegen notwendigen externen Programmen nur aus der Cloud und im ganz großen Faktura Paket 3 enthalten. Aber inzwischen steht eine Umsetzung des HBCI-Protokolls als PHP-Version zur Verfügung und das habe ich gleich ausgenutzt und es ins open3A eingebaut.

Darüber hinaus gibt es wirklich sehr viele Details, die in dieser Version verbessert wurden. In den Aufträgen können die Filter jetzt gestapelt werden, so dass man auch einen Artikel in allen Rechnungen an einen bestimmten Kunden finden kann. Die Unterstützung von Bildern auf den Belegen wurde verbessert und es lassen sich jetzt auch die noch ausstehenden Rechnungen mit auf eine neue Rechnung drucken.

Auch neu ist, dass man in den Stammdaten eine E-Mail-Adresse hinterlegen kann, an die automatisch alle ausgehenden Belege per BCC verschickt werden.

Der Kundenzugang wurde optimiert und die Belege, die der Kunde herunterladen kann, lassen sich jetzt auswählen. Ebenso kann der Kunde darüber auch selbst seine Firmendaten ändern.

Zu den Verträgen sind auch viele Wünsche eingegangen und deswegen gibt es jetzt eine Möglichkeit, das Zeitraum-Format auszuwählen. Ebenso wurde eine bessere Kontrolle eingebaut, ob ein zugehöriger Artikel gelöscht wurde und die multiDruck-Liste kann mit den erzeugten Belegen aus unterschiedlichen Läufen gefüllt werden, damit sich die Rechnungen bequem ausdrucken lassen.

Wer ist die typische Zielgruppe für open3A

Meine ursprüngliche Zielgruppe waren Selbständige und kleine Unternehmen mit wenigen Mitarbeitern. Da der Funktionsumfang zusammen mit den Schwester-Anwendungen von open3A (lightCRM, openWaWi, upFab, personalKartei, openFibu) inzwischen deutlich gewachsen ist, finden sich auch größere Unternehmen, die einen Vorteil aus open3A ziehen. Vor allem durch die einfache und damit sehr günstige Erweiterbarkeit auf individuelle Anwendungsfälle.

Mittlerweile gibt es ja eine Vielzahl von Rechnungsprogrammen auf dem Market. Was unterscheidet open3A von anderen Programmen?

Um ehrlich zu sein, vergleiche ich mich selten mit der Konkurrenz und deswegen fällt mir die Antwort auf diese Frage etwas schwer. Aus meiner Sicht sind es der große Funktionsumfang, die hohe Flexibilität und die individuelle Erweiterbarkeit, die open3A zu etwas besonderem machen.

Denn im Vergleich zu vielen heute oft aus der Cloud verfügbaren Rechnungsprogrammen lässt sich open3A immer noch auch auf dem eigenen Webspace oder Windows-Rechner installieren. Was immer noch erstaunlich häufig gemacht wird, so dass sich inzwischen sogar ein Konkurrent dazu genötigt sah, das anzubieten.

Außerdem kann ich sogar bei einer Cloud-Installation individuelle Anpassungen einbauen und die mehreren Jahre Vorsprung von open3A schlagen sich deutlich in der verfügbaren Funktionalität nieder.

Das Basispaket ist kostenlos. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Add-ons und Plugins, die kostenpflichtig sind. Kannst Du ein paar Anwendungsbeispiele nennen?

Die kostenlose Version ist dafür gedacht, um einfach und schnell die erste Rechnung auf den Weg zu bekommen. Bei den Plugins im Shop geht es dann oft darum, die Verwaltung der Rechnungen zu erweitern. Wie mit dem Übersicht-Plugin, mit dem sich die Rechnungen als bezahlt markieren lassen oder dem Banking-Plugin, das diese Markierung dann teil-automatisiert.

Die Mahnungen sind ein typischer Anwendungsfall, der wenig Erklärung nötig hat.

Die Statistiken und Berichte geben einen Überblick über den Gewinn und die Artikelverkäufe im Lauf der Zeit und erzeugen Rechnungsausgangsbücher, die die Kommunikation mit dem Steuerberater vereinfachen.

Das Amazon- und eBay-Plugin importiert die Bestellungen der Kunden bei diesen beiden Marktplätzen, schreibt die Rechnungen und passt die Lagerbestände an.

Das Verträge-Plugin erstellt und verschickt jeden Monat die Rechnungen vollautomatisch. Ohne könnte ich mir die Abrechnung der Cloud-Zugänge nicht mehr vorstellen.

Du pflegst ja einen persönlichen Kontakt zu Deinen Kunden und machst oftmals individuelle Anpassungen mit neuen Plugins und Add-ons möglich. Wie kommt das bei den Kunden an?

Ich bin zugegeben erschreckt, wie viele Leute sich bei mir für eine Antwort oder eine zügige Lösung für Ihr Problem bedanken. Da will ich mir gar nicht ausmalen, was sie schon alles erlebt haben. Für mich gehört das einfach dazu. Für drei Zeilen Code gleich eine Rechnung zu schreiben, fände ich frech. Ich hoffe, dass es gut ankommt, dass es auch heutzutage noch etwas zählt und mir meine Kunden lange die treue halten.

Welche Änderungen in zukünftigen Versionen stehen an?

Es wird voraussichtlich demnächst noch ein Dauerrechnungen-Plugin geben, so dass das Verträge-Plugin nicht mehr jedes Mal eine Rechnung erzeugen muss, sondern nur noch eine Zahlungsaufforderung, die dann im System verarbeitet wird. Davon sind viele Stellen betroffen (Banking, Übersicht, Statistik, Berichte, EÜR) und deswegen ist es eine eigentlich kleine Erweiterung, die intern viel Arbeit erfordert.

Außerdem ist bei mir schon eine Möglichkeit im Einsatz, um SEPA Lastschrift-Aufträge automatisiert zur Bank zu schicken. Das ist besonders für Firmen hilfreich, die monatliche Abrechnungen machen.

Ansonsten lasse ich mich einfach überraschen, was sich meine Kunden noch so wünschen :)

Mehr Infos zu open3A: http://open3a.de

(Redaktion)


 


 

Mahnungen
Abrechnung
PHP-Version
Belege
Plugin
Source Rechnungsprogramm
Verträge-Plugin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mahnungen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: