Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Wilke Stroman: „Falsche Entscheidungen sind ebenso wichtig, wie die richtigen.“

Wilke Stroman ist Gründer und Inhaber des Telekommunikationsunternehmens Sparhandy GmbH. Der gebürtige Ostfriese kam vor zehn Jahren zufällig nach Köln und hat sein Herz an die Domstadt verloren. Und so beantwortet der erfolgreiche Unternehmer alle Fragen – statt der geforderten sieben – der Business-on.de Interviewreihe. Nur wenn es darum geht, den typischen Kölner zu kategorisieren, stößt Stroman an seine Grenzen.

Sparhandy.de

Business-on.de: Sind Sie gebürtig aus dem Rheinland?

Wilke Stroman: Leider nein, ich bin gebürtiger Ostfriese, komme aus der kleinen Stadt Norden.

Business-on.de: Sind Sie nur beruflich oder auch privat im Rheinland ansässig?

Wilke Stroman: Sowohl als auch.

Wilke Stroman: Von Norden über London nach Köln

Business-on.de: Seit wann wohnen Sie im Rheinland und was hat Sie damals zu dem Umzug bewogen?

Wilke Stroman: Ich wohne seit etwas mehr als zehn Jahren in Köln. Das ich in Köln gelandet bin ist ein ziemlicher Zufall. Ich habe damals nach einem einjährigen Auslandsaufenthalt in London eigentlich nur einen guten Freund besucht – bin dann aber (glücklicherweise) hier hängen geblieben.

Business-on.de: Was ist das Besondere am Rheinland?

Wilke Stroman: Die Menschen, der Karneval, das köstliche und erfrischende Kölsch, der FC.

Business-on.de: In welcher Branche sind Sie tätig und seit wann?

Wilke Stroman: Ich betreibe ein Ecommerce-Unternehmen in der Telekommunikationsbranchesparhandy.de. Wir verkaufen Smartphones und Handyverträge deutlich günstiger als anderswo.

Business-on.de: Wie viele Mitarbeiter beschäftigt Ihr Unternehmen?

Wilke Stroman: Wir haben in Summe etwa 150 Mitarbeiter, davon rund zwei Drittel am Hauptsitz in Köln. Es gibt eine Niederlassung in Bochum, wo unser Großhandel ansässig ist und wir die Logistik abwickeln.

„Es gibt wenige Städte, die so weltoffen und tolerant sind wie Köln.“

Business-on.de: Wieso arbeiten Sie gerne im Rheinland?

Wilke Stroman: Es ist einfach wunderschön und unglaublich lebenswert. Es gibt wenige Städte, die so weltoffen und tolerant sind wie Köln – Ich liebe Köln!

Business-on.de: Welche Vorteile sehen Sie für Ihr Unternehmen in einem Standort in der Region?

Wilke Stroman: Ob es für das Unternehmen Vorteile bietet in Köln oder im Rheinland ansässig zu sein, weiß ich nicht. Der Standort im Herzen Europas mit guter Verkehrsanbindung sowohl per Bahn als auch per Flugzeug und das große Angebot an gut qualifizierten Mitarbeitern hat sicherlich Vorteile. Diese gibt es aber auch in anderen Metropolen in Deutschland.

Business-on.de: Macht es die Kommunikationsbereitschaft rund um Köln einfacher beruflich erfolgreich zu sein?

Wilke Stroman: Es ist mit Sicherheit einfacher und schneller miteinander ins Geschäft zu kommen.

Business-on.de: Ihre Meinung zum berüchtigten Kölner Klüngel

Wilke Stroman: Wir nennen es Klüngel, in anderen Städten kennt man sich und hilft man sich. Ich glaube da gibt es keine allzu großen Unterschiede, außer das man sich in Köln natürlich schneller kennenlernt und weltoffener miteinander umgeht. Deswegen wird vielleicht etwas schneller geklüngelt als anderswo.

Business-on.de: Sind Sie im Karneval aktiv?

Wilke Stroman: Nicht in einem Verein, aber die fünfte Jahreszeit ist die schönste, die es in Köln gibt. Und da bin ich gerne viel unterwegs, sowohl im Sitzungskarneval als auch im Strassenkarneval.

Business-on.de: Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

Wilke Stroman: Ich arbeite viel – ansonsten bin ich eigentlich bei jedem Heimspiel im Stadion, gehe gerne mit Freunden und Geschäftspartnern Essen und ein Kölsch trinken.

Business-on.de: In welchen Clubs netzwerken Sie?

Wilke Stroman: In keinen.

Business-on.de: Was ist Ihr Lieblingsort in der Region und warum?

Wilke Stroman: Wahrscheinlich das Rhein Energie Stadion. Ansonsten bin ich sehr gerne bei meinem Lieblingsitaliener, dem Etrusca; sehr gerne im Haus Scholzen oder freitagabends im Gaffel am Dom wenn Björn Heuser singt.

Für Dr. Hubertus Porschen hinkt die deutsche Onlinebranche weit hinterher. Lesen Sie hier das gesamte Interview.

Optimierungsbedarf besteht in der Nachwuchsförderung: „Wir brauchen mehr gute Bewerber.“

Business-on.de: Wie beurteilen Sie die Zukunft Ihrer Branche in der Region?

Wilke Stroman: Gut

Business-on.de: Besteht Ihrer Meinung nach hinsichtlich der wirtschaftlichen Faktoren im Rheinland noch Optimierungsbedarf?

Wilke Stroman: Wir brauchen mehr gute Bewerber für unsere Ausbildungsplätze. Wir schreiben jährlich rund zehn Ausbildungsstellen aus, viele bleiben aber unbesetzt, weil wir zu wenige gute Leute finden. Außerdem suchen wir händeringend gute IT Kräfte. Ansonsten macht mir der Investitionsstau auf den Straßen und Brücken der Region etwas Sorge.

Business-on.de: Sehen Sie sich als Unternehmer seitens der Politik ausreichend unterstützt? Wenn nicht, wo besteht noch Handlungsbedarf?

Wilke Stroman: Wir pflegen keine regelmäßigen Kontakte zu Politik und Ämtern der Stadt – kommen auch ohne diesen ganz gut zurecht. Deswegen kann ich die Frage nur eingeschränkt beantworten.

Köln is en Jeföhl!

Business-on.de: Vervollständigen Sie diesen Satz: „Der typische Kölner ist…“

Wilke Stroman: Eben Kölner! Das Gefühl und die Lebenslust lassen sich nicht in drei Worten beschreiben – man muss Köln und die Kölner erleben, um zu wissen, was es ausmacht, hier zu Leben.

Business-on.de: Wenn Sie mit Ihrem heutigen Wissensstand und Erfahrungsschatz beruflich noch mal von vorne anfangen könnten, welche Entscheidungen würden Sie revidieren?

Wilke Stroman: Viele – aber man soll sich nicht um Fehler der Vergangenheit grämen, man soll nur dieselben Fehler nicht zweimal machen. Jede falsche Entscheidung lässt ja den Erfahrungsschatz wachsen und ist somit fast ebenso wichtig wie richtige Entscheidungen.

Business-on.de: Würde es beim Rheinland bleiben?

Wilke Stroman: Auf jeden Fall.

Business-on.de: Beenden Sie diesen Satz: „Wenn ich nicht in Köln wäre, dann wäre ich in …“

Wilke Stroman: Gute Frage, ich kann mir nicht vorstellen woanders zu Leben. Ich mag Hamburg und Berlin sehr gerne – dort zu Wohnen und zu Arbeiten könnte ich mir aber nicht vorstellen.

 

Christian Weis

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung baut ihre Services für Einzelhandel und Gastronomie in Innenstadt und Veedeln aus. Das stadtweite Netzwerk soll eine enge Abstimmung sicherstellen und...

News

Köln vor 90 Jahren: Der ambitionierte Oberbürgermeister Konrad Adenauer hat in seiner Amtszeit bereits einige Großprojekte vorangetrieben. Die Messehallen sind gebaut, die Universität neu...

Seminare & Weiterbildungen

Virtuelle Seminare, E-Learning, Online-Prüfungen: Wissen wird an Hochschulen immer häufiger digital und multimedial vermittelt. Das Tempo der Veränderung ist hoch. Ein neues Projekt möchte...

News

„Gin de Cologne" aus der Kölner Gin Manufaktur wird mit internationalen Gold-Medaillen prämiert +++ Nach zwei Auszeichnungen im vergangenen Jahr wurde „Gin de Cologne"...

News

Die diesjährige Karnevalssession ist für die Ford-Werke eine ganz Besondere. Denn es stehen gleich zwei Jubiläen an: Zum einen geht Ford in seine 70....

Anzeige
Send this to a friend