Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
Mittagspause

Die 9 besten Speisen fürs Büro 2017 – schnell und gesund kochen

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander vereinen lassen. Damit man seine Mittagspause dennoch gesund und lecker verbringt, zeigt Business-on.de passende Büro Rezepte.

Arbeit bedeutet Konzentration, Leistungsfähigkeit und Geduld. Damit diese körperlichen Werte erreicht werden können, benötigt man ausreichend Nahrung. Fehlende Zeit und keine Kochmöglichkeiten sind oft ausschlaggebend für eine schlechte Ernährung am Arbeitsplatz. Ein Problem, das nicht ohne Folge auf die Gesundheit einwirkt. Die Ernährung im Job ist nicht nur für die eigene Effektivität, sondern auch für die körperliche Power wichtig. Vitamine, Mineralstoffe und Kohlenhydrate treiben die eigene Leistungskurve nach oben. Außerdem sollte die Nahrung möglichst werthaltig sein. Ein konstanter Blutzuckerspiegel versorgt den Körper beispielsweise über den Tag hinweg mit Energie. Liegt das Mittagessen noch schwer im Magen, fehlt am Nachmittag die Konzentration.

Ohne Küche schnell erwärmt

Viele Salate lassen sich am Abend zuvor vorbereiten und direkt ins Büro mitnehmen. Dazu passt ein herzhaftes Vollkornbrot oder gar ein belegtes Knäckebrot. Sandwiches und verschiedene Brotvarianten sind beliebte Speisen im Büro und können mit dem richtigen Belag für Abwechslung sorgen. Besteht die Möglichkeit auf eine Mikrowelle oder andere elektrische Geräte, kann es sogar warme Speisen geben. Suppen, Eintöpfe und Nudelsoßen sind einfach einzufrieren und fürs Büro schnell aufgetaut. Aufläufe, Nudelpfannen oder ähnliche Gerichte werden wiederum in der Mikrowelle schnell warm. Wichtig: Man sollte sich ausreichend Zeit für die Mittagspause fernab vom Schreibtisch oder Arbeitsplatz nehmen. Bewegung bringt den Kreislauf in Schwung und die kurze Pause schafft wieder neue Energie für den Nachmittag.

Rezept Nr. 1 – Pennesalat mit Gorgonzola und Schnittlauchmayonnaise

Der Pennesalat mit Gorgonzola lässt sich optimal zu Hause vorbereiten. Entweder schneidet man dann die restlichen Zutaten frisch im Büro zusammen oder man stellt den Salat zu Hause fertig. Folgende Zutaten sind dafür nötig:

  • 125 g Penne (oder andere Nudeln)
  • 100 g Bierschinken
  • 80 g Gorgonzola
  • 100 g gelbe Paprikaschoten
  • 50 g Erbsenschoten
  • 100 g Kirschtomaten
  • 50 g Jungzwiebeln
  • Salz

Für die Schnittlauchmayonnaise:

  • 3 EL Mayonnaise
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Schnittlauch

Zubereitung:

Schinken und Gorgonzola werden in etwa 1 cm große Stücke geschnitten. Penne in Salzwasser bissfest kochen, danach abschrecken und abtropfen lassen. Auch die Erbsenschoten kurz in Salzwasser blanchieren, abschrecken und ebenfalls abtropfen lassen. Erbsen und Paprikaschoten in feine Streifen schneiden und die Tomaten halbieren. Ebenso die Frühlingszwiebeln oder Jungzwiebeln hacken. Sind alle Zutaten fertig geschnitten einfach die Zutaten für die Schnittlauchmayonnaise miteinander verrühren. Danach die Zutaten für den Salat vermengen und mit der Mayonnaise übergießen. Sanft durchmengen und entsprechend genießen.


 


 

Mittagspause
Büro
Salat
Rezept
Mittag
Gerichte
Mittagspause
Speisen
Arbeitsalltag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mittagspause" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: