Connect with us

Hi, what are you looking for?

Finanzierung

Der Online-Kreditmarkt wächst

Wer in einer Bankfiliale vor Ort einen Kredit beantragt, der wartet nach wie vor verhältnismäßig lange auf eine Zu- oder Absage. Zudem meiden immer mehr Verbraucher seitenlange Verträge und den umständlichen Postversand. Alternativen, die online angeboten werden, passen sich den Bedürfnissen potenzieller Kreditnehmer an. Diese bevorzugen zunehmend den digitalen Kreditabschluss gegenüber dem Bankgespräch vor Ort.

Rolle der SCHUFA bei Online-Krediten

Unabhängig davon, ob Sie offline oder online einen Kredit abschließen, in beiden Fällen gilt: ohne SCHUFA-Abfrage ist der Abschluss bei keinem seriösen Kreditanbieter möglich. Auch, wenn im Internet mitunter Angebote beworben werden, die einen Kredit ohne SCHUFA versprechen, ist dies innerhalb Deutschlands nicht möglich. Denn der Gesetzgeber schreibt vor, dass die Bonität jedes potenziellen Kreditnehmers zu prüfen ist. Und für diese Prüfung beantragen Banken Einsicht in die SCHUFA-Daten der Antragsteller.

Der Kreditvergleich erfolgt SCHUFA-neutral

Was viele Kreditnehmer nicht wissen ist, dass die SCHUFA noch keine Rolle spielt, sofern nur Kreditangebote online verglichen werden. Denn für den Vergleich werden zunächst nur die Konditionen angefragt und solche Konditionenanfrage lösen keine SCHUFA-Abfrage aus. Es wird zwar in der Datei des jeweiligen Verbrauchers gespeichert, wenn Konditionen angefragt werden, allerdings nur für kurze Zeit. Zudem können nur Verbraucher selbst solche Einträge sehen und Kreditgeber nicht.

Erst eine konkrete Kreditanfrage löst die SCHUFA-Abfrage aus

Erst, wenn ein konkretes Kreditangebot unterschrieben und somit verbindlich abgeschlossen wird, kommt die SCHUFA ins Spiel. Denn zu diesem Zeitpunkt erfolgt nicht mehr nur eine Konditionen-, sondern eine Kreditanfrage. Banken prüfen dann, ob der Kreditnehmer zahlungsfähig ist und ein positives Zahlungsverhalten nachweisen kann. Letzteres kann anhand der SCHUFA-Daten geprüft werden, für welche Banken die Einsicht beantragen können. Daten zum Zahlungsverhalten, die bei der SCHUFA gesammelt werden, beinhalten beispielsweise Kreditkarten, Konten, Rechnungskäufe oder auch Mobilfunkverträge. Wer seinen finanziellen Forderungen regelmäßig und vertragsgemäß nachkommt und sein Konto nicht dauerhaft überzieht, sorgt für einen guten Bonitätsscore. Dieser ist mitentscheidend dafür, ob ein Kredit gewährt wird oder nicht.

Trotz SCHUFA-Eintrag ist ein Kreditabschluss möglich

Ein einzelner negativer Eintrag ist nicht gleichbedeutend mit einer Kreditabsage. Die Voraussetzungen für eine Zusage und günstige Konditionen sind zwar besser, wenn keine negativen Einträge vorliegen, jedoch ist der Kreditabschluss auch mit mäßigem SCHUFA-Score möglich. Wichtig ist für die Bank, dass ein positives Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben gegeben ist. Zudem muss das frei verfügbare Einkommen für die Rückzahlung des beantragten Kredits ausreichen. Um den mäßigen SCHUFA-Score auszugleichen, können Kreditnehmer ihre Finanzierung gemeinsam mit einem zweiten Kreditnehmer aufnehmen. Somit stehen der Bank für die Haushaltsrechnung zwei Einkommen zur Verfügung. Das Risiko für Zahlungsausfälle sinkt dadurch und die Chancen auf eine Zusage steigen.

Bildquellen

Anzeige

Interviews

Das kanadische Unternehmen Rock Tech Lithium plant einen europäischen Standort. Sehr wahrscheinlich wird dieser in Deutschland liegen. Dirk Harbecke, Member of the Board bei...

Aktien & Fonds

Nokia Aktie Prognose Der Netzwerkausrüster spürt bereits die abflauende Nachfrage, weshalb man für das neue Jahr im besten Fall mit stabilen Umsätzen rechnet. Die...

News

Die Schwarz Gruppe übernimmt den Online-Marktplatz real.de von der SCP Group. Die Europäische Kommission hat dafür nun die fusionskontrollrechtliche Freigabe erteilt. "Der Online-Marktplatz wird...

News

Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Die Zusammenarbeit muss sich zunehmend digitaler und flexibler gestalten. Es bedarf neuer Wege und Instrumente, um trotz...

HR-Themen

Für 90 Prozent der Arbeitnehmerinnen ist das Gehalt einer der wichtigsten Faktoren bei der Entscheidung für einen Job. Doch nur rund jeder fünfte Arbeitgeber...

Aktien & Fonds

Geht es um das Handeln mit Kryptowährungen, stehen in der Regel globale Anbieter im Vordergrund. Allerdings möchten viele Anleger den Handel mit den Coins...

Weitere Beiträge

News

Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Die Zusammenarbeit muss sich zunehmend digitaler und flexibler gestalten. Es bedarf neuer Wege und Instrumente, um trotz...

HR-Themen

Für 90 Prozent der Arbeitnehmerinnen ist das Gehalt einer der wichtigsten Faktoren bei der Entscheidung für einen Job. Doch nur rund jeder fünfte Arbeitgeber...

Aktien & Fonds

Geht es um das Handeln mit Kryptowährungen, stehen in der Regel globale Anbieter im Vordergrund. Allerdings möchten viele Anleger den Handel mit den Coins...

News

Als Unternehmer mit Angestellten sollte man sich am besten gegen große und kleine Malheure absichern. Das gilt vor allem auch für Firmenhandys, auf denen...

Interviews

Herr Knedel, Sie sind ein renommierter Investor, Coach und Autor im Immobilienbereich. Die Coronakrise bedingt Veränderungen in beinahe jeder Branche, auch der Immobilienbranche. Mit...

News

„Auf Kuba geboren, in Berlin aufgewachsen – was bleibt mir da anderes übrig, als lateinamerikanischen Genuss-Sinn mit deutscher Gründlichkeit zu verbinden?“, lacht der Zigarrenexperte,...

E-Commerce

Onlinemarketing ist eine Disziplin, die von Daten lebt. Social Media Marketing als Disziplin wäre undenkbar ohne die verfügbare Masse und Tiefe an Userdaten, mit...

Vorsorge

Was genau ist eigentlich eine Berufshaftpflichtversicherung und wer sollte oder muss eine abschließen?

Anzeige
Send this to a friend