Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Sparhandy als Provider: “Im exklusiven Kreis angekommen”

Im Juli des Jahres gab Sparhandy.de bekannt, Mobilfunkprovider zu werden, und bietet seitdem eigene Mobilfunktarife an. Für Kai Festersen von Sparhandy.de war dies eine konsequente Weiterentwicklung des Geschäftsmodels. Mit Business-on.de besprach Festersen die neue Marketingstrategie von Sparhandy.de sowie Änderungen für das Unternehmen und für den Kunden.

Sparhandy GmbH

Business-on.de: Im Juli diesen Jahres gab  sparhandy .de bekannt, Mobilfunkprovider zu werden. Wie kam es zu diesem Schritt?

Kai Festersen: Die Telekom ist mit dieser Möglichkeit auf uns zugekommen. Wir haben uns für diesen Schritt entscheiden, weil wir im Vergleich zu Mitbewerbern in dieser Partnerschaft erheblich Vorteile sehen: Im Gegensatz zu allen anderen Netzbetreiber hat die Telekom Deutschland keine zahlreichen Sub-Partner, die sich im Preiskampf befinden – wir befinden uns hier also in einem exklusiven Kreis. Damit können wir unseren Kunden die Allnet-Flats von sparhandy.de im besten Netz Deutschlands anbieten. 


Business-on.de: Was anfing als “One Man Show” ist heute ein Unternehmen mit fast 150 Mitarbeitern an zwei Standorten – Köln und Bochum. Ist der Providereinstieg die konsequente Weiterentwicklung? 

Kai Festersen: Die Sparhandy GmbH ist seit der Gründung vor 14 Jahren stetig gewachsen und wir sehen die Einführung unserer Allnet-Flats als weiteren Meilenstein in unserer Firmenhistorie. Der Providereinstieg ist die konsequente Weiterentwicklung des Geschäftsmodels von Sparhandy sowie einer von vielen Schritten der Weiterentwicklung des Unternehmens. 

 
Business-on.de: Wie wurde die Veränderung beworben und was ist an Marketingmaßnahmen zukünftig geplant?

Kai Festersen: Mit dem Wachstum der Sparhandy GmbH haben wir auch unsere Marketing-Aktivitäten kontinuierlich ausgebaut. Die gesunde Entwicklung unseres Unternehmens hat dazu geführt, dass wir unsere Marketing-Budgets stetig erhöhen konnten und wir mittlerweile auf mehreren Feldern in den Marken-Aufbau investieren. Sehr aktiv sind wir im Bereich des Sport-Marketings: Sparhandy ist Hauptsponsor des Zweitligisten FSV Frankfurt, Exlusivpartner des 1.FC Köln und pflegt Partnerschaften mit Werder Bremen, dem SC Freiburg, dem SC Paderborn und dem VfL Bochum – damit sind wir in Deutschlands Fußball-Stadien sehr präsent. Außerdem steigern wir unsere Markenbekanntheit unter anderem durch klassische TV-Spots und deutschlandweite Plakat-Kampagnen.

Business-on.de: Was hat sich für Sparhandy als Provider verändert? Sind Sie mit der Unternehmensentwicklung der vergangenen drei Monate zufrieden? 

Kai Festersen: Ja, wir sind mit der aktuellen Entwicklung absolut zufrieden. Sowohl die neuen Strukturen innerhalb des Unternehmens als auch das neue Produkt-Portfolio entwickeln sich nach unseren Vorstellungen! Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt.

 Business-on.de: Welche Vorteile hat dies für den Kunden?

Kai Festersen: Die Vorteile für den Kunden liegen auf der Hand: Zum einen profitiert er weiterhin von den Kostenvorteilen von Sparhandy, muss aber keine Abstriche bei der Qualität machen. Mit unseren Allnet-Flats telefoniert der Kunde im besten Netz Deutschlands. 

 Business-on.de: Provider zu sein bedeutet eigene Mobilfunktarife anbieten zu können? Wie grenzt sich sparhandy.de vom eigentlich gesättigten Markt ab?

Kai Festersen: Wie bereits angesprochen können wir unseren Kunden günstige Preise bei hoher Service-Qualität anbieten. Durch die Kooperation mit der Telekom gehören wir zu einem exklusiven Kreis von Mobilfunkprovidern, die Telefonieren und Surfen in Deutschlands bestem Netz anbieten.

 Business-on.de: Welche Zielgruppe soll angesprochen werden?

Kai Festersen: Grundsätzlich richtet sich unser Angebot an wirklich an jeden. Heutzutage nutzt jeder ein Handy und wir bieten unseren Kunden mit unseren Allnet-Flats die Möglichkeit, die Mobilfunk-Kosten zu senken ohne dabei auf Qualität verzichten zu müssen. Wer spart nicht gerne gutes Geld?

Business-on.de: Was passiert mit den Verträgen mit otelo, notebooksbilliger.de und Cybersport, für die Sie als Fulfillmentprovider fungiert haben? 

Kai Festersen: Bei den aufgeführten Partnerschaften ändert sich nichts, sie laufen Eins-zu-eins weiter. 

Vielen Dank für das Gespräch. 

Für Wilke Stroman , Gründer der Sparhandy GmbH, sind falsche Entscheidungen ebenso wichtig, wie die richtigen. Warum er das meint, erfahren Sie hier.

 

Christian Weis

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Ford nutzte den winterlichen Werkurlaub, um ein 68 Tonnen schweres Teilstück einer Stahlbrücke im neu ausgerichteten Lackbereich zu installieren. Die gesamte Installation dieses Teilstücks...

News

Wie kommen Kranke, die nicht in der Lage sind, eine Notfallapotheke aufzusuchen, an ihre dringend benötigten Medikamente? Denn nicht immer sind Angehörige oder Freunde...

Martin Müller ist Social Selling Experte und LinkedIn-Trainer Martin Müller ist Social Selling Experte und LinkedIn-Trainer

News

Die „XING Regionalgruppe Köln“ ist künftig auf LinkedIn zu finden und heißt dort „Business Regionalgruppe Köln“. Sie ist damit keine XING-Gruppe mehr. „Das Business-Networking...

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

Beliebte Beiträge

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Provider dürfen unter bestimmten Umständen die IP-Adresse von Nutzern ohne Anlass für einen Zeitraum von bis zu 7 Tagen speichern. Dies hatte vor einiger...

Recht & Steuern

Das Oberlandesgericht in Sachsen-Anhalt (OLG) hat einem E-Mail Kunden 5000 Euro Schadensersatz vom E-Mail Provider für den Ausfall eines Mailservers zugesprochen. Eine Woche lang...

Recht & Steuern

In einer aktuellen Entscheidung vom 19.07.2013 (Az.: 38 O 45/13) hat das Landgericht Düsseldorf Vodafone die Werbung mit „grenzenlosem Surfen“ untersagt, weil der Provider...

News

Die Kölner Sparhandy GmbH ist weiter auf Erfolgskurs. Der unabhängige Online-Reseller für vertragsgebundene Mobilfunk-Angebote konnte im sechsten Jahr in Folge seinen Umsatz steigern.

Recht & Steuern

Access-Provider brauchen vorsorglich nicht die IP-Adressen von Kunden erheben und zu speichern, um diese Daten im Falle eines künftigen Filesharing-Auskunftsersuchens an die Rechteinhaber übermitteln...

News

Nach einem Urteil des BGH müssen Internetprovider ihren Kunden Schadenersatz zahlen, wenn es zum Internetausfall kommt. Er wird als Ausgleich für jene Einbuße fällig,...

Recht & Steuern

Nach einer Entscheidung des Landgerichtes Koblenz kann ein Kunde unter Umständen von seinem Provider verlangen, dass er ihm nach seinem Umzug einen neuen DSL-Anschluss...

Recht & Steuern

Die Abmahnindustrie hätte ein großes Interesse daran, dass die Provider bei Filesharen vorsorglich die künftigen IP-Adressen und Verkehrsdaten speichern. Denn der Rechteinhaber kann nach...

Anzeige