Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

Altersentlastungsbetrag nicht immer anwendbar

Gilt für Anleger ein individueller Steuersatz, der niedriger ist als die pauschale 25%ige Abgeltungsteuer, können sie ihre Kapitalerträge weiterhin in der Einkommensteuererklärung angeben, um zu viel einbehaltene Abgeltungsteuer erstattet zu bekommen. Dann rechnet das Finanzamt im Rahmen einer sog. Günstiger- Prüfung durch, welche Alternative besser ist.

Gilt für Anleger ein individueller Steuersatz, der niedriger ist als die pauschale 25%ige Abgeltungsteuer, können sie ihre Kapitalerträge weiterhin in der Einkommensteuererklärung angeben, um zu viel einbehaltene Abgeltungsteuer erstattet zu bekommen. Dann rechnet das Finanzamt im Rahmen einer sog. Günstiger- Prüfung durch, welche Alternative besser ist.

Liegt die Progression doch über 25%, gilt der Antrag als nicht gestellt und es bleibt alles wie gehabt. Diese Option können Sparer jährlich beanspruchen, wenn sie beispielsweise Verluste aus der Firma oder dem Mietshaus oder generell ein geringes Einkommen aufweisen, zusammenveranlagte Eheleute allerdings nur gemeinsam für ihre gesamten Kapitaleinnahmen.

Ältere Anleger können nur über die Abgabe einer Steuererklärung für ihre Kapitaleinkünfte den Altersentlastungsbetrag von maximal 1.900 € im Jahr bekommen, den es ab dem 64. Geburtstag gibt. Denn abgeltend besteuerte Kapitalerträge bleiben als Bemessungsgrundlage für den Altersentlastungsbetrag genauso von vorneherein außen vor, wie Versorgungsbezüge und Leibrenten von Ruheständlern. Das gilt unabhängig davon, ob der Steuerabzug durch eine Bank erfolgt ist oder der Abzug – etwa bei Auslandseinkünften – erst im Nachhinein vom Finanzamt erfolgt. Nach dem Urteil des FG Münster vom 24.3.2012 (Az. 11 K 3383/11 E) wirkt der Altersentlastungsbetrag nicht auf abgeltend besteuerte Kapitalerträge, weil diese nicht als Einkünfte zählen. Der Ausschluss für Kapitaleinkünfte gilt aber nur, wenn sie der Abgeltungsteuer unterliegen.

Lesetipp: Lesen Sie hier alle Fakten und Tipps zum Thema Kapitalertrag!

Sofern es sich also um einen Rentner mit Kapitaleinkünften ohne andere Einkunftsarten handelt, entfällt der Altersentlastungsbetrag vollständig, sofern er seine Kapitalerträge (zur Definition Kapitalerträge) nicht dem Finanzamt meldet. Über die Günstiger- Prüfung lässt sich nämlich auch der Altersentlastungsbetrag auf die Kapitaleinkünfte berücksichtigen. Ansonsten erfolgt die freiwillige Meldung (zur Meldung Definition) nur, wenn die individuelle Progression des Anlegers unter dem Pauschaltarif von 25% liegt. Bei Sparern über 64 kommt ein weiterer Grund hinzu, der zu einer Steuerrückzahlung führt.

Beispiel: Ein lediger Pensionär erzielt im Jahr 2012 steuerpflichtige Versorgungsbezüge in Höhe von 15.000 €. Seine Bank hat ihm auf 5.000 € Zinsen die Abgeltungsteuer einbehalten.

1. Ohne Antrag auf Günstiger-Prüfung
Einkommen 15.000 €
tarifliche Einkommensteuer lt. Grundtabelle 1.410 €
25% Abgeltungsteuer x 5.000 + 1.250 €
dSteuerbelastung insgesamt 2.660 €
2. Mit Antrag auf Günstiger-Prüfung
Einkommen mit Zinsen 20.000 €
tarifliche Einkommensteuer lt. Grundtabelle 2.701 €
ergibt Grenzsteuersatz 26,96 %
Altersentlastungsbetrag 5.000 € x 28,8%, höchstens 1.368 €
zu versteuerndes Einkommen (20.000 ./. 1.368 €) 18.632 €
tarifliche Einkommensteuer 2.337 €
  Vorteil der Günstiger-Prüfung      323 €

Ergebnis: Durch den Einsatz des Altersentlastungsbetrags
zahlt der Pensionär 323 € weniger Einkommensteuer, obwohl
sein persönlicher Grenzsteuersatz mit 26,96% über
dem Abgeltungsteuertarif von 25% liegt. Hinzu kommt noch die Entlastung aus dem Solidaritätszuschlag sowie
bei Konfessionszugehörigkeit die Rückzahlung in Form der
zuvor gezahlten Kirchensteuer.

 

VSRW-Verlag

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Finanzen

Der britische Aktienmarkt ist in Europa der mit dem größten Gewicht. Anleger sind deshalb verunsichert und fragen sich, wie ihr Investment das Drama um...

Aktuell

Ein Faktencheck des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) widerlegt die weitläufige Wahrnehmung, dass die Ungleichheit von Einkommen in Deutschland gewachsen sei – ganz...

Recht & Steuern

Bei der Veräußerung von Betriebswagen lauern steuerliche und rechtliche Fallstricke, die Unternehmen teuer zu stehen kommen können. Worauf Firmen achten sollten, um böse Überraschungen...

Finanzen

Die US-Arbeitsmarktdaten brachten die Weltbörsen erneut auf Talfahrt. Befürchtet wird eine weitere Zinserhöhung der amerikanischen Notenbank Fed im März. Der deutsche Aktienindex Dax markierte...

Aktuell

Der deutsche Aktienindex DAX eilt von Allzeit-Hoch zu Allzeit-Hoch. Die Europäische Zentralbank EZB flutet die Märkte, Griechenland ist weiterhin in Finanznöten. Die Ukraine hängt...

Finanzen

Europa steht zwischen Deflation und Inflation. Guthabenzinsen sind auf ein Minimum zusammengeschmolzen. Die ersten Banken verlangen eine „Guthabengebühr“, die Schweizer Nationalbank hat den Einlagenzins...

Aktuell

Die Kanzlei GRP Rainer Rechtsanwälte setzte für einen Anleger des HCI Shipping Select XVI Schadensersatz wegen Falschberatung in Höhe von 130.500 Euro zzgl. Zinsen...

Recht & Steuern

Bei der Steuererklärung wird getrickst, so gut es geht, das ist nicht erst seit kurzem bekannt. Tatsache ist, dass selbst vermeintliche Bagatellen ein hohes...

Anzeige