Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

Zwangsvollstreckung gegen Kinder wegen Steuerschulden der Eltern

Haben Kinder von ihren Eltern Immobilien übernommen, müssen sie wegen Steuerschulden der Eltern unter bestimmten Umständen die Zwangsvollstreckung in diesen Grundbesitz dulden. Das Finanzamt kann in einem solchen Fall mit Erlass eines Duldungsbescheids die Anfechtung der Grundstücksübertragung wegen Gläubigerbenachteiligung erklären, so das Hessische FG mit Urteil vom 9.11.2011 (Az. 3 K 1122/07).

Haben Kinder von ihren Eltern Immobilien übernommen, müssen sie wegen Steuerschulden der Eltern unter bestimmten Umständen die Zwangsvollstreckung in diesen Grundbesitz dulden. Das Finanzamt kann in einem solchen Fall mit Erlass eines Duldungsbescheids die Anfechtung der Grundstücksübertragung wegen Gläubigerbenachteiligung erklären, so das Hessische FG mit Urteil vom 9.11.2011 (Az. 3 K 1122/07).

Im entschiedenen Fall erhielt die Tochter durch Notarvertrag im Wege der sog. vorweggenommenen Erbfolge von ihren Eltern ein Zweifamilienhaus mit Grundstück. Vater und Mutter waren jeweils zur Hälfte Miteigentümer gewesen und behielten sich im Zuge der Übertragung ein Wohnrecht vor. Zum Zeitpunkt der Grundstücksübergabe hatte der Vater mehrere tausend Euro Steuerschulden. Nachdem das Finanzamt erfolglos gegen ihn wegen seiner Steuerschulden die Zwangsvollstreckung betrieben hatte, erließ es drei Jahre nach dem Besitzerwechsel gegenüber der Tochter einen sog. Duldungsbescheid. Damit erklärte die Behörde die Anfechtung der Grundstücksübertragung wegen Gläubigerbenachteiligung, weil die Tochter die Vollstreckung in das Grundstück so zu dulden habe, als gehöre es noch zur Hälfte zum Vermögen ihres Vaters. Die Tochter hingegen wandte hiergegen ein, dass sie mit der Immobilie auch Verbindlichkeiten in erheblicher Höhe übernommen habe und neben dem Wohnrecht zugunsten ihrer Eltern ein weiteres Wohnrecht zugunsten ihres Onkels dulden müsse. Da das Grundstück damit so weit wie möglich wertausschöpfend belastet gewesen sei, fehle es an einer Gläubigerbenachteiligung des Finanzamts.

Die Richter wiesen die gegen den Duldungsbescheid gerichtete Klage ab und stellten klar, dass die Schenkung des Grundbesitzes damals zur Gläubigerbenachteiligung im Sinne des Anfechtungsgesetzes führte.

Das Grundstück war auch nicht wertausschöpfend belastet. Denn der örtliche Gutachterausschuss hat für das Grundstück einen Verkehrswert ermittelt, der deutlich über dem Wert der bestehenden Belastungen (Wohnrecht zugunsten des Onkels und auf dem Grundstück lastende Hypotheken zur Absicherung von Darlehen ) lag. Das gleichzeitig zugunsten der Eltern begründete Wohnrecht ist wegen der hiermit verbundenen – gleichzeitigen – Gläubigerbenachteiligung bei der Wertberechnung außer Acht zu lassen.

Das Finanzamt hat auch sein Ermessen fehlerfrei ausgeübt, weil es den maßgeblichen Sachverhalt ausreichend ermittelt und seine Entscheidungen nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit ausgerichtet hat. Eine alternativ gleich angebrachte und weniger belastende Wahlmöglichkeit stand dem Finanzamt zur Realisierung seiner ausstehenden Steueransprüche im Vergleich zum Duldungsbescheid nicht zur Verfügung.

 

VSRW-Verlag

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Interviews

Die Kind + Jugend Messe in Köln mag für manch einen nach einem vergnüglichen Event für Familien klingen. Wer das Gelände der Koelnmesse zwischen...

IT & Telekommunikation

Handy und Smartphone sind im Schulalltag so selbstverständlich wie Hefter, Bücher und Pausenbrot: Die große Mehrheit der Kinder und Jugendlichen greift in der Schulzeit...

Recht & Steuern

Bei der Veräußerung von Betriebswagen lauern steuerliche und rechtliche Fallstricke, die Unternehmen teuer zu stehen kommen können. Worauf Firmen achten sollten, um böse Überraschungen...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Führt man sich das Zahlenwerk rund um die Kölner Bierspezialität vor sein unternehmerisch blickendes Auge, verrät der Blick Freude über ein solch gutes Geschäft,...

News

In Köln haben sich mehrere Eltern zusammengetan, die kurzerhand das Rathaus besetzten und das Foyer in einen Kindergarten umfunktioniert haben. Mit dieser Aktion im...

News

Martin Müller ist neuer Vorsitzender des Fördervereins der Goetheschule in Wesseling, der zweitgrößten Grundschule der Stadt. Er wurde einstimmig für die Amtszeit von zwei...

News

Ständig vibriert es in der Hosentasche oder klingelt sogar am laufenden Band – das Handy. Nicht nur bei Teenies ist das Smartphone mittlerweile im...

Aktuell

Ob Beschäftigte, Eltern, Patienten, Versicherte oder Verbraucher – die Bundesbürger sowie Unternehmen und Kommunen müssen sich im kommenden Jahr auf eine Reihe von Gesetzesänderungen...

Anzeige