Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Change Management ist zentrale Herausforderung für die internationale Personalarbeit

Veränderungen im Unternehmen erfolgreich zu managen ist die zentrale Aufgabe der Personalabteilungen in diesem Jahr: Für rund 30 Prozent der Personaler steht Change Management 2015 ganz oben auf der Agenda der Personalarbeit, ergab der internationale HR-Klima Index von Kienbaum.

Veränderungen im Unternehmen erfolgreich zu managen ist die zentrale Aufgabe der Personalabteilungen in diesem Jahr: Für rund 30 Prozent der Personaler steht Change Management 2015 ganz oben auf der Agenda der Personalarbeit, ergab der internationale HR-Klima Index von Kienbaum.

Die Steigerung der Führungs- und Managementqualität hat in diesem Jahr eine ähnlich hohe Priorität für die Personalabteilungen in den befragten Unternehmen. Für den HR-Klima Index 2015 hat die Beratungsgesellschaft Kienbaum branchenübergreifend rund 500 Personalchefs aus mehr als 15 Ländern befragt.

„Die Ergebnisse der Studie spiegeln den gestiegenen Anspruch an Personalbereiche bei der Begleitung und Steuerung von Veränderungsprozessen wider. Change Management ist eines der Top-HR-Themen in diesem Jahr. Dabei wird es in vielen Personalbereichen darum gehen, die bestehenden Kompetenzen und Qualifikationen weiterzuentwickeln und neue aufzubauen. Weitere zentrale Themen für die HR-Arbeit sind die Rekrutierung neuer Mitarbeiter, die Steigerung der Arbeitgeberattraktivität sowie die Qualifizierung und Weiterbildung des Personals. Hingegen scheinen die in den vergangenen Jahren gesellschaftlich verstärkt diskutierten Themen Big Data, Work-Life-Balance und Diversity Management 2015 von geringerer Bedeutung für die tatsächliche HR-Arbeit zu sein“, sagt Walter Jochmann, Geschäftsführer von Kienbaum Consultants International und Leiter des Kienbaum-Instituts für Leadership und Transformation.

Budgets vieler Personalbereiche steigen

Nach Jahren der Stagnation wird die finanzielle Ausstattung vieler Personalbereiche in diesem Jahr endlich besser: Im Vergleich zu den Vorjahren steigen 2015 erstmals die finanziellen Ressourcen der Personalarbeit leicht an. Gut ein Drittel der Personalchefs erwartet eine Steigerung der finanziellen Ressourcen bei weiterhin gleichbleibenden Mitarbeiterzahlen im Personalbereich. Nur 14 Prozent gehen von geringeren Budgets als im Vorjahr aus. „Nach dem jahrelang vorherrschenden Anspruch der Effizienzsteigerung bei gleichbleibender Ressourcenausstattung eröffnen die Unternehmen ihren Personalbereichen nun endlich die Möglichkeit, bestehende Systeme zu optimieren und neue Themen anzugehen“, sagt Hans Ochmann, Human-Resources-Experte und Geschäftsführer von Kienbaum Management Consultants.

Unternehmen aus Industrie- und Schwellenländern setzen unterschiedliche Prioritäten bei ihrer Personalarbeit

Die Personalbereiche in Unternehmen aus Industriestaaten befinden sich in einer Phase der Konsolidierung : Sie legen einen besonderen Fokus auf die Optimierung ihrer Prozesse und die stärkere Positionierung von Personalthemen im Gesamtunternehmen. Eine andere Agenda verfolgen Personalabteilungen von Unternehmen aus Schwellenländern: Nach Phasen starken Wachstums und damit einhergehenden intensiven Recruiting-Aktivitäten stehen nun der Aus- und Aufbau der Personalbereiche und die Bearbeitung von neuen Themen wie dem Performance Management im Mittelpunkt. „Die Personalarbeit wird immer internationaler. Sie muss in global agierenden Unternehmen einerseits die spezifischen Herausforderungen der einzelnen Landesorganisationen berücksichtigen und andererseits die übergreifenden strategischen Zielsetzungen des Business im Blick behalten. Wer zum Beispiel Change-Projekte erfolgreich begleiten und steuern will, darf nicht an Ländergrenzen Halt machen“, sagt Fabian Kienbaum, geschäftsführender Gesellschafter der Kienbaum-Gruppe.

Weitaus größere Unterschiede zwischen Industrie- und Schwellenländern gibt es hinsichtlich der Prioritäten zur Weiterentwicklung der HR-Arbeit: Während die Teilnehmer aus Industrieländern die Optimierung von HR-Prozessen mit Abstand als wichtigstes Thema identifizierten, ist das Topthema in den Personalabteilungen der Schwellenländer die Kompetenzentwicklung ihrer Mitarbeiter und die Erhöhung der Messbarkeit ihrer Wertschöpfung durch Kennzahlen und KPIs.

Bedeutung der Personalabteilung als strategischer Partner wächst

Die Personalarbeit wird immer mehr zum strategischen Partner des Managements: In neun von zehn Unternehmen, die für die Kienbaum-Studie befragt wurden, sind die Personalchefs im Topmanagement vertreten und in die meisten strategischen Initiativen und Projekte eingebunden. Im internationalen Vergleich zeigt sich: Die Personalbereiche aus Schwellenländern sind zum Teil sogar geringfügig besser in ihren Unternehmen positioniert als solche aus Industriestaaten.

„Die strategische Arbeit vieler Personalbereiche scheint sich positiv auf deren Positionierung innerhalb der Unternehmen auszuwirken“, sagt Kienbaum-Berater Ochmann. Rund die Hälfte der Personaler erwartet, dass die Bedeutung der Personalarbeit im Unternehmen steigt. Nur drei Prozent gehen von einem Rückgang aus. Ähnlich positiv sehen Personaler die Rolle von HR als Business Partner: Zwei Drittel der Befragten schätzen die Rolle als stark bis sehr stark ein.

Quelle: Kienbaum

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Unternehmen

Der Markt für Außenwerbung in Deutschland schien lange Zeit zwischen den Größen Ströer und Wall aufgeteilt zu sein. Als die drei jungen Gründer Vincent...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

News

Schon im Jahr 2020 hat der DEVK-Vorstand angekündigt, Versicherten einen Teil ihrer Beiträge zurückzuzahlen, wenn die Schadenentwicklung dies möglich macht. Der Kölner Versicherer hält...

Beliebte Beiträge

News

Die Corona-Pandemie verursacht weiterhin starke Einschränkungen – speziell im Einzelhandel, der Gastronomie und bei Dienstleistern. Allerdings besitzt die Kölner Innenstadt eine robuste Basis, um...

News

„Dass der Lockdown verlängert wird, war angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen schon zu befürchten“, sagt Frank Hemig, stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Köln. „Angesichts der...

News

In zentraler Lage im ehemaligen Opel Autohaus Bässgen, Frankfurter Straße in Siegburg, eröffnete die Medicare ein COVID-Testzentrum, um nun auch im Raum Siegburg für...

News

Die Digitalberatung und -agentur nexum AG erweitert ihren Vorstand. Dirk Steinmetz ist seit dem 01.11.2020 als Chief Financial Officer (CFO) für den Bereich Finance...

Startups

Das Kölner bio-vegane Restaurant Bunte Burger gewinnt den zum zweiten Mal ausgelobten METRO Preis für nachhaltige Gastronomie. Das konsequent grüne Konzept des fleischlosen Burger...

News

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung baut ihre Services für Einzelhandel und Gastronomie in Innenstadt und Veedeln aus. Das stadtweite Netzwerk soll eine enge Abstimmung sicherstellen und...

Weitere Beiträge

News

Seit nunmehr 15 Jahren ruft das Ford Volunteer Corps im Monat September den so genannten "Global Caring Month" aus. Allerdings sind die Bedingungen für...

News

Corona hat flächendeckend den Weg für das Arbeiten im Homeoffice geebnet. Doch die Akzeptanz dieses Arbeitsmodells bleibt eingeschränkt, wie eine Randstad Studie zeigt.

Unternehmen

Die Digitalberatung und -agentur nexum AG übernimmt die Mehrheit der Anteile der Oramon Development SL. Das Unternehmen mit Büros in Valencia (Hauptsitz) und Amsterdam...

News

Wie sicher ist die Unterstützung beim Jobverlust? Das aktuelle Randstad Arbeitsbarometer zeigt: Die Mehrheit der Deutschen setzt auch auf staatliche Hilfe.

News

Daten sind das neue Gold – aber die IT wird schon sehr bald nicht mehr der Goldgräber sein. Im Rahmen der Digitalisierung ändern sich...

Personal

Im Januar 2020 wurde der allgemeine gesetzliche Mindestlohn zum mittlerweile vierten Mal erhöht, auf aktuell 9,35 Euro. Doch lediglich 11% der befragten Unternehmen planen...

News

Interview mit Hannah Rothe, Sehexpertin, Top 100 Optikerin und Inhaberin von „Augenblick Optiker“ in Engelskirchen, einem inhabergeführten Fachgeschäft mit vier Mitarbeiterinnen.

News

Im Urlaub wollen viele den Arbeitsalltag vergessen. Aber das ist gar nicht so einfach: Über ein Viertel der Arbeitnehmer in Deutschland berichtet im aktuellen...

Anzeige
Send this to a friend