Connect with us

Hi, what are you looking for?

Vorsorge

EXW: Wallet, Trading und Bonuszahlungen in einem

Die Kurse der Kryptowährungen sind wieder im Aufschwung. Während der Bitcoin in letzter Zeit zwischen 8.000 und 9.000 Euro pendelt, erstarken die sogenannten Altcoins. Neue Konzepte und neue Use-Cases überzeugen die Fans von digitalen Währungen. Das erhöhte Interesse zeigt sich auch in den Kursen. Wer die Risiken des Krypto-Marktes kennt, weiß über die Volatilität Bescheid. Abseits der Volatilität lässt sich aber eine schöne Rendite mit einer ganz besonderen digitalen Währung erzielen: EXW.

EXW verspricht eine traumhafte Rendite

Das Zahlungsmittel der Zukunft soll die Kryptowährung EXW sein. EXW gehört zu den ERC-20-Token und laufen daher auf der Ethereum-Plattform. Soweit nichts Neues, denn es gibt zahlreiche ERC-20-Token. Allerdings bietet EXW nicht nur eine Kryptowährung, die für schnelles und sicheres Bezahlen über ein dezentrales Netzwerk abgewickelt wird, sondern noch einige weitere Features.

Das größte Alleinstellungsmerkmal liegt in den Bonuszahlungen, die die Nutzer von EXW erhalten können. Es gibt eine tägliche Rendite auf die Anzahl der Token, die man hält. Um an die Rendite zu gelangen, müssen Nutzer keine komplizierten Tätigkeiten ausüben, was bei vielen Kryptowährungen oft anders ist. Es genügt einfach, die EXW-Token zu kaufen und im zugehörigen EXW Wallet zu lagern. Die täglichen Bonuszahlungen werden automatisch gutgeschrieben.

Zu Beginn sind die EXW-Token allerdings eingefroren. In den ersten 30 Tagen nach der Teilnahme können sie nicht für Zahlungen verwendet oder in Euro zurückgetauscht werden. Nach Ablauf dieser Frist stehen die Coins den Nutzern jedoch zur Verfügung und können nach Belieben verwendet werden. Es können Zahlungen an Freunde und Bekannte oder bestimmte Dienstleistungen wie das Car Program von EXW genutzt werden.

Die Höhe der Rendite liegt zwischen 0 und 0,32 Prozent, so dass innerhalb eines Monats die Anzahl der Token bereits um 9,6 Prozent steigen kann. Auf das Jahr gerechnet, ist somit ein Zuwachs von mehr als 100 Prozent möglich. Zu beachten ist dabei natürlich, dass die Kursentwicklung des EXW-Tokens dabei noch nicht berücksichtigt ist. Gelingt dem Coin der Durchbruch am Markt, könnte die Rendite noch um ein Vielfaches steigen.

Die EXW Wallet bietet auch einen Handelsplatz

Die EXW Wallet dient als digitale Geldbörse für Kryptowährung. Neben den EXW-Token werden auch weitere Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum unterstützt, so dass alles an einem Platz aufbewahrt werden kann. Darüber hinaus kann man von der EXW Wallet auf die Exchange zugreifen und die Kryptowährungen untereinander tauschen. Auch der Eintausch in Euro ist möglich, wodurch man seine Rendite direkt in Fiat-Geld umwandeln und nutzen kann. Als Partner für diese integrierte Krypto-Börse konnte Viva Payment Solutions aus Österreich gewonnen werden.

Verschiedene Dienstleistungen werden folgen

Bislang ist das EXW Car Program als weiteres Feature online. Kunden können hier ein Auto unkompliziert leasen und mit EXW-Token bezahlen. Dabei sind neben der Leasingrate auch Versicherungen und Service enthalten. Selbst bei Pannen und Unfällen wird Hilfe angeboten, wodurch das Car Program anderen Leasingmodellen in nichts nachsteht. Einen Audi oder Mercedes mit Kryptowährungen zu bezahlen, ist also keine Zukunftsmusik mehr.

Etwas länger warten muss man jedoch auf die Alltagstauglichkeit der Zahlungen mit EXW. Es ist zwar bereits möglich, Zahlungen über die Wallet an andere Nutzer zu versenden, aber in einem Geschäft kann man damit noch nicht einkaufen. Die möglichen Partner sind dabei aber vielfältig, da sowohl online als auch offline Kooperationen möglich sind.

Für den Einstieg in die Payment-Lösungen will EXW Mitte 2020 eine Kreditkarte herausgeben, die die Zahlung mit Kryptowährungen ermöglicht. Auch hier wird nicht nur der EXW-Token, sondern es werden auch weitere digitale Währungen unterstützt. Den Restaurantbesuch kann man dann bald ebenso mit Kryptowährungen bezahlen wie die Buchung des Urlaubs im Internet. Der Vorteil dabei: Die Zahlungen sind auch über Ländergrenzen hinweg schnell durchgeführt und unterliegen geringeren Gebühren.

Bevor es damit losgehen kann, muss EXW allerdings noch die notwendigen Lizenzen einholen. Hierfür soll die britische Finanzaufsichtsbehörde mit ins Boot geholt werden. Angestrebt ist die Lizenz für das kommende Jahr. Wir werden weiterhin mindestens ein Auge auf die zukünftige Entwicklung werfen. Das Potenzial ist bei Altcoins momentan offenbar größer als bei Bitcoin. Anfang des Jahres glaubten Experten noch, es kommen neue Höchststände Ende 2019. Davon sind wir jedoch sehr weit entfernt, so dass die Alternativen attraktiver werden.

 

Anzeige

Messen

Die #MES Insights ist eine digitale Ergänzung zur klassischen B2B-Fachmesse MES Expo und geht vom 9. bis 11. November 2021 mit einem breiten Themenspektrum...

Interviews

business-on.de: Herr Loibl und Herr Lücke, Sie sind Gründer von immocation und haben ihre Managementkarriere bei großen Konzernen 2017 an den Nagel gehängt. Heißt...

Marketing News

Gerade Unternehmen, die ihre Waren oder Dienstleistungen hauptsächlich oder gar ausschließlich im Internet präsentieren, zählen auf das Funktionieren des Online-Marketings. Dabei gibt es immer...

News

Corona als Entwicklungsbeschleuniger Der Wandel in der Arbeitswelt war schon vor Corona ingang, doch wie bei so vielen anderen gesellschaftlichen Entwicklungen auch hat die...

IT & Telekommunikation

Mit rund 2,5 Milliarden Gamer*innen auf der ganzen Welt hat sich das Gamen vom klischeebehafteten Nischen-Hobby zur echten Profession gemausert. Angesichts der wachsenden Zahl...

News

Der deutsche Softwareanbieter COYO und das finnische SaaS-Unternehmen Smarp schließen sich zusammen. Von Standorten in den USA, der DACH-Region, Großbritannien, Frankreich und Skandinavien aus...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Finanzen

Kryptowährungen haben die Nischenmärkte verlassen und sind aufgrund ihrer Volatilität ein beliebtes Spekulationsobjekt geworden. Neben dem Bitcoin haben sich schon mehrere Tausende weitere digitale...

Aktien & Fonds

Die Aktien- und Investitionskultur in Deutschland ist im Aufwind. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Deutschen Aktieninstituts. Im Vergleich zu 2019 legten...

Finanzen

Bei Ethereum handelt es sich um eine dezentralisierte Software-Plattform, die auf dem Open-Source-Prinzip der freien Software beruht und die Blockchain als technologische Basis nutzt....

Finanzen

Unter den sogenannten "Proof-of-Stake"-Blockchains, die im Krypto-Ökosystem immer mehr an Bedeutung gewinnen, haben sich Cardano und seine native Kryptowährung ADA in den letzten Jahren...

Finanzen

Mit NFTs (Non-fungible Token) gibt es eine eine besondere Form nicht-austauschbarer Krypto-Tokens. NFTs dienen einer einzigartigen Repräsentation eines Werts. Damit sind sie anders positioniert...

Steuertipps

Wer Handel mit Kryptowährungen betreibt, muss sich mit der korrekten Besteuerung der Erträge befassen. Grundsätzlich ist jeder Trade ein steuerrelevantes Ereignis, das dem Finanzamt...

Finanzierung

Das Projekt Chiliz wurde von dem Informatiker und Geschäftsmann Alexandre Dreyfus am 1. Januar 2012 auf Malta ins Leben gerufen. Bei Chiliz (CHZ) bzw....

Aktien & Fonds

Bitcoin ist die beliebteste Kryptowährung der Welt. Allerdings bezog sich das Investitionsgeschehen in den vergangenen Jahren vor allen Dingen auf Privatanleger. Banken, Fonds und...

Anzeige
Send this to a friend