Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

WhatsApp Plus – illegal und unsicher

WhatsApp ist mit 700 Millionen erreichten Nutzern weltweit der größte Messenger. Dieser Erfolg weckt Begehrlichkeiten. So gibt es immer mehr alternative Messenger-Apps. Eine von ihnen ist WhatsApp Plus. Doch diese App eine Alternative, die möglichst nicht auf Tablets oder Smartphones installiert werden sollte.

WhatsApp ist mit 700 Millionen erreichten Nutzern weltweit der größte Messenger. Dieser Erfolg weckt Begehrlichkeiten. So gibt es immer mehr alternative Messenger-Apps. Eine von ihnen ist WhatsApp Plus. Doch diese App eine Alternative, die möglichst nicht auf Tablets oder Smartphones installiert werden sollte.

Inhaltsverzeichnis zum WhasApp Plus-Artikel:

  1. Mit diesen vier Tipps entkommen Sie den blauen WhatsApp Haken

    Sperrung durch WhatsApp

    Bislang hat WhatsApp es geduldet, wenn andere User WhatsApp Plus genutzt haben. Doch jetzt können die User von WhatsApp Plus sogar gesperrt werden. Grund dafür: Die App WhatsApp Plus scheint nicht sicher zu sein.

    Es ist nicht genau auszumachen, wer überhaupt hinter WhatsApp Plus steht. Zunächst war es jemand mit dem Namen „rafalense“. Dieser möchte anonym bleiben, sagte aber, er hätte die App erst verbessert und dann verkauft. Seit Beginn des Jahres ist der Besitzer der Domain von WhatsApp Plus auf Rashid Alkalbani. Wer hinter dieser Person steht ist ebenfalls nicht bekannt.

    Lesetipp: Video: Die besten Whatsapp Tipps und Tricks

    Informieren Sie sich hier über WhatsApp SIM Prepaid:

    Gefährlicher Quellcode, arabische FAQs

    WhatsApp Plus ist eine illegale Kopie des originalen WhatsApp Messengers. Die Datenschutzerklärung von WhatsApp Plus, ist außerdem auf arabisch verfasst. Was dort wirklich drinsteht, können hierzulande wohl nur die Wenigsten ausmachen. Was umso wahrscheinlicher ist, dass die User von WhatsApp Plus in Sachen Datenschutz und Privatsphäre vieles Preis geben, was sie eigentlich gar nicht möchten. Der Download dieser App ist also sehr bedenklich. Auch ist WhatsApp Plus nicht für iOS-Geräte verfügbar und wird auch nicht im Google Play Store angeboten. Sie muss extern über andere Seiten gedownloaded werden. Da ist außerdem die Gefahr groß sich über unseriöse Seiten direkt noch einen Virus aufs Handy oder Tablet zu spielen.

    WhatsApp mit veränderten FAQs

    Wegen dieser Gefahren hat das Original, WhatsApp, auf die illegale Version reagiert und sperrt WhatsApp Plus Nutzer einen ganzen Tag. In dieser Zeit können weder Nachrichten empfangen oder gesendet werden, noch haben User Zugriff auf ihre Profile. WhatsApp begründet die Sperrung wie folgt: „Bitte sie dir dessen bewusst, dass WhatsApp Plus Quellcode enthält, von dem WhatsApp nicht garantieren kann, dass er sicher ist, und dass deine privaten Informationen potentiell ohne dein Wissen oder dein Einverständnis an Dritte weitergegeben werden.“ Die Sperrung gilt auch für User einer weiteren inoffiziellen WhatsApp-Version, WhatsApp MD.

    Hinweis WhatsApp Plus zu löschen

    Neben der Sperrung des Accounts für 24 Stunden, ruft WhatsApp ebenfalls dazu auf, die illegale Version von WhatsApp zu löschen und wieder zum Original zurückzukehren. Dabei geht es vermutlich weniger um den Ärger WhatsApps, dass sich weitere Anbietet an ihren Quellcodes bedienen, sondern eher um die Sicherheit von Daten der User, die einst WhatsApp nutzten und nun auf einen alternativen und inoffiziellen Dienst der App umgestiegen sind. WhatsApp Plus widerrum löscht indess alle Hinweise auf negative Folgen für User, die auf der Google Plus-Seite der illegalen App erscheinen.

    Legale Alternativen gibt es genug

    Wer WhatsApp den Rücken kehren möchte und fortan auf andere Messenger setzen möchte, hat eine große Auswahl. Threema, Telegram oder Wire sind Beispiele dafür. Allerdings muss dabei berücksichtigt werden, dass dort womöglich nicht mehr alle Freunde erreicht werden können. Laut ARD/ZDF-Onlinestudie von 2013 gehören zu dem fünf wichtigsten Internetanwendungen unterwegs unter anderem Facebook und WhatsApp (35 Prozent). Alternative Messenger wurden hier nur mit sieben Prozent angegeben.

    Lesen Sie auch: 24 Stunden Sperrung – Tausende WhatsApp-User betroffen

     

    Christian Esser

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Die Cura Versicherungsvermittlung GmbH veranstaltet am 2. Juli 2022 im Parkstadion Dillingen/Saar zum wiederholten Mal sein Charity-Fußballturnier „Cura for Kids“, dessen Reinerlös dem Kinderhospiz-...

Beliebte Beiträge

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) plant für 2021 drei Tarifänderungen. Das kündigte VRR-Vorstand José Luis Castrillo gegenüber der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag) an. In der...

News

App-Entwickler Professor Franz Fitzek von der TU Dresden spricht im Podcast "Klartext Corona" über die Rolle des Datenschutzes bei der neuen Corona-Warn-App für Deutschland...

Startups

Schluss mit lästigen Gruppenchats und unzähligen WhatsApp-Nachrichten. Schluss mit digitalem Socializing, das reale Leben ruft! - Das dachte sich zumindest Jonathan Streubel. Mit seiner...

News

Im Februar 2019 gestartet, kann die App auskunft.de bereits sichtbare Erfolge vorweisen und Suchern aussagekräftige Informationen zur Verfügung stellen, die helfen, den richtigen Anbieter...

IT & Telekommunikation

Telefonieren ist bei jungen Deutschen out. Stattdessen kommunizieren Kinder und Jugendliche lieber per Messenger oder SMS. 77 Prozent der jungen Generation halten so den...

News

Plötzlich war beim Blick auf WhatsApp alles anders. Nun beschäftigt viele WhatsApp-User die Frage, was es mit der neuen Status-Funktion auf sich hat und...

IT & Telekommunikation

WhatsApp erhält ein neues Live-Tracking-Feature. Zukünftig können WhatsApp-Nutzer die Standorte ihrer Kontakte live verfolgen. Doch wie sieht es rechtlich aus? Der Kölner IT-Anwalt Christian...

Anzeige