Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn

Demografie Bonn

Immer mehr ältere Arbeitnehmer

Im Großraum Bonn sind 25 Prozent aller Arbeitnehmer älter als 50 Jahre. Zu diesem Ergebnis kam die IKK classic bei der Auswertung einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit. In den letzten 10 Jahren ist die absolute Anzahl der über 50jährigen Arbeitnehmer um 50,6 Prozent angestiegen.  mehr…

Lutz Matulla, Leiter der quirin bank Köln

Interview

Lutz Matulla: „Köln ist nicht schön, aber liebenswert.“

Lutz Matulla ist Leiter der quirin bank Köln, der ersten Honorarberaterbank Deutschlands. Der Volkswirt kam vor knapp 30 Jahren einer Frau zu Liebe nach Köln – und blieb der Liebe zur Domstadt wegen. Die Teilnahme an der Interviewreihe „Lokalpatriotismus“ von Business-on.de war für den Wahl-Rösrather demnach eine Herzensangelegenheit.  mehr…

Speed Reading Seminar: Schneller lesen - mehr behalten!

Seminar

Speed Reading Seminar: Schneller lesen - mehr behalten!

In diesem Jahr bietet die BON-Akademie ein Seminar zu einem spannenden Thema an. Diesmal geht es um Speed-Reading, die Technik, mit der Sie lernen können, doppelt oder gar dreifach so schnell wie zuvor zu lesen. Stapeln sich in Ihrem E-Mail-Postfach die E-Mails? Werden Sie täglich von immer neuem Lesematerial auf Ihrem Schreibtisch überwältigt und es bleibt keine Zeit mehr für Kunden und wichtige Arbeit?  mehr…

Top-Artikel der letzten 24 Stunden

Wer sich nicht erholt, wird überholt

… der unterschätzte Erfolgsfaktor Regeneration und Erholung

Wie oft haben Sie heute schon auf Ihr Smartphone gesehen? Und wie viele Male inne gehalten und bewusst ein- und ausgeatmet? Wir hetzen von Termin zu Termin, checken unterwegs E-Mails und Nachrichten, wollen ständig erreichbar, informiert und produktiv sein. Eine Haltung mit fatalen Folgen, sagt Antje Heimsoeth, Expertin für Mentale Stärke, Motivation und Selbstführung.  mehr…

Verhandlungsgeschick

Das „Nutten-Prinzip“ - wie finde ich den richtigen Zeitpunkt zum Verhandeln?

In vielen Alltagssituationen ist es wichtig, dass man gut verhandelt. Wer sich an das „Nutten-Prinzip“ oder „Hooker-Principle“ hält, hat dabei die besten Karten.  mehr…

Wer kennt es nicht aus der betrieblichen Praxis, dass bei Arbeitnehmern, die häufig dienstlich unterwegs sind, Spesenabrechnungen fehlerhaft sind.

Reiseabrechnung

Immer wieder ein Reizthema: Spesenabrechnungen

Wer kennt es nicht aus der betrieblichen Praxis, dass bei Arbeitnehmern, die häufig dienstlich unterwegs sind, Spesenabrechnungen fehlerhaft sind oder auch das Spesenabrechnungen an Mitarbeiter oder das Sekretariat delegiert werden. Viele Chefs unterschreiben dann das, was sie vorgelegt bekommen zum Teil blind. Vielfach wird häufig nicht zeitnah abgerechnet, sondern die Belege werden gesammelt und zu einem späteren Zeitpunkt wird dann versucht aus der Erinnerung heraus eine Reiseabrechnung zu erstellen.  mehr…

Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Nordrhein-Westfalens hat sich im Oktober weiter erholt (Symbolbild)

Notenbank Fed

Anhaltendes Winterwetter belastet die US-Wirtschaft

Der Konjunkturbericht „Beige Book“ der US-Notenbank Fed konstatiert der US-Wirtschaft eine Belastung durch das raue Winterwetter. Das Wirtschaftswachstum wird als mäßig bis moderat eingeschätzt. Trotzdem hat sich die wirtschaftliche Lage in acht der zwölf Notenbankdistrikte gebessert, hieß es in dem Bericht vom Mittwoch.  mehr…