Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn
CIVIS Medienpreis 2015: WDR viermal nominiert

Auszeichnung

CIVIS Medienpreis 2015: WDR viermal nominiert

Der WDR geht in vier Kategorien ins Rennen um den CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt. In der Kategorie "Europäischer CIVIS Fernsehpreis - Bereich Magazine" sind der "Monitor"-Beitrag "Ausländerbehörden in Deutschland - von wegen willkommen!" und der "CosmoTV"-Beitrag "Nicht nur für Mädchen! Ein HipHopper wird Ballettänzer" nominiert. Das KiRaKa-Feature "Auf der Flucht. Kinder im Syrischen Krieg" darf auf den "Europäischen CIVIS Radiopreis - Bereich: Lange Programme" hoffen, die Funkhaus-Europa-Comedy-Serie "Dr. Manolis und die DDR-Handys" auf den "Europäischen CIVIS Radiopreis - Bereich: Kurze Programme".  mehr…

Axel Junker ist in Deutschland als „Der Investmentcoach“ bekannt

Interview

Axel Junker: Klare Worte, gerade bei Finanzthemen, ist das was der Markt dringend benötigt

Axel Junker ist in Deutschland als „Der Investmentcoach“ bekannt. Er entwickelt für seine eigenen Mandanten und auch für Produktanbieter individuelle Finanzstrategien. Im eigenen Blog hilft er Menschen sich im Dschungel der Finanzwelt ein wenig besser zurecht zu finden. Zudem wird er oft als Coach für Mitarbeiter von Finanzdienstleistungsunternehmen eingesetzt. In letzter Zeit wird er zudem oft von Anbietern gebucht um neue Finanzdienstleistungsprodukte zu entwerfen.  mehr…

Dr. Tobias Kollmann, Landesbeauftragter Digitale Wirtschaft NRW und Geschäftsführer der netSTART Venture GmbH, im Interview mit business-on.de

Tobias Kollmann

netSTART wird von Mountain Partners übernommen – Kollmann gibt alle Beteiligungen ab

Das Kölner Unternehmen netSTART wurde an das schweizerische Mountain Partners AG verkauft. Prof. Dr. Tobias Kollmann, der die Firma gründete und jetzt an die Schweizer verkaufte, behält allerdings den Markennamen für sein Angebot von Vorträgen. Die Übernahme erfolgte bereits am 31. März 2015.  mehr…

Top-Artikel der letzten 24 Stunden

Kienbaum

Neun von zehn Absolventen halten Traineeprogramme für zeitgemäß

Die meisten Hochschulabsolventen trauen sich einen Direkteinstieg nach dem Studium nicht zu: 46 Prozent der Absolventen wünschen sich, dass ihr Einstieg in ein Unternehmen über ein Traineeprogramm gelingt. Sieben Prozent ziehen ein Praktikum vor. Nur 47 Prozent der Absolventen würden den Direkteinstieg wählen, wenn sie es sich aussuchen könnten  mehr…

Benjamin Loos, Kommunikations- und Vertriebsprofi sowie Inhaber von 1000Mal

Workshop-Reihe

Marketingstudie: Unternehmen sollen ihre „Kontaktpunkte“ optimieren

Marketing ist ein Feld, da kann jeder mitreden. Meinen viele. Aber welches Unternehmen kennt seine Kunden wirklich? Nach den Zielkunden befragt, antworten die meisten Firmeninhaber in der Regel mit rein soziodemographischen Angaben: „Meine Kunden sind männlich, zwischen 30 und 60 Jahre alt und haben ein Einkommen zwischen 35.000 und 60.000 Euro pro Jahr“. So oder so ungefähr definieren viele ihre vermeintliche Kundschaft. „Das ist viel zu wenig“, sagt der Siegener Kommunikations- und Vertriebsprofi sowie Inhaber von 1000Mal Benjamin Loos.  mehr…

Sven Stickling (mit Trophäe), Impro-Comedians, Eva Thiel (3.v.r.) und Nina Vorbrodt (r.)

ImproFestival Köln

Bielefelder Sven Stickling wird bester deutscher Impro-Comedian beim letzten Kölner ImproFestival

Das zehnte und zugleich letzte Kölner ImproFestival feiert einen neuen Impro-Champion: Nach dem knapp dreistündigen Match im bis zum letzten Platz ausverkauften Gloria-Theater jubelte schließlich Vorjahresfinalist Sven Stickling vom Bielefelder Impro-Team „Die Stereotypen“ über den wohlverdienten Sieg.  mehr…

Smartphone und WhatsApp am Arbeitsplatz – erlaubt oder Kündigungsgrund?

Arbeitsrecht

Smartphone und WhatsApp am Arbeitsplatz – erlaubt oder Kündigungsgrund?

Die private Nutzung von Smartphones und insbesondere von SMS und WhatsApp am Arbeitsplatz ist immer wieder Gegenstand arbeitsrechtlicher Auseinandersetzungen.  mehr…

Der bis auf den letzten Platz besetzte Saal in der Rheinischen Hochschule.

Neujahrsempfang

Hochkarätig besetzter Neujahrsempfang des BVMW Metropole Köln

Margit Schmitz, Leiterin des BVMW Metropole Köln hieß rund 200 Gäste der mittelständischen Wirtschaftsregion Köln, Leverkusen und Rhein-Berg Willkommen und betonte in Ihrer Begrüßungsrede die positive Stimmung des deutschen Mittelstandes. Dieser erwartet laut einer repräsentativen Umfrage für 2015 gute und zum Teil auch wachsende Umsatzzahlen, viele Unternehmer planten Arbeitsplätze zu schaffen.  mehr…

Entdecken Sie business-on.de: