Sie sind hier: Startseite Hamburg

Reisevertrag

Eine Reisebestätigung muss nicht zwingend feste Flugzeiten enthalten

Wer eine Reise bucht, erwartet in den Reiseunterlagen die Information über An- und Abreisezeiten. Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs darf ein Reiseveranstalter jedoch unter bestimmten Umständen in einer Reisebestätigung davon absehen, genaue Uhrzeiten für Hin- und Rückflug anzugeben.  mehr…

Kolumne: Verkauf rockt!

Vertrauen ist, was wirklich verkauft!

„Ich will alles und zwar sofort!“ – Der Titel meines letzten Verkaufserlebnisabends in Berlin und Hamburg brachte es an den Tag. Dieser Songtitel von Gitte Henning war 1982 ein echter Hit. Wie passt die Ungeduld in das heutige Verkaufsleben? Ungeduld erzeugt Druck bei einem potenziellen Kunden und mit Druck verkauft es sich schlecht.  mehr…

Besprechung im Hamburger Therapiezentrum HafenCity (von links): Johannes Fetzer, Doreen Jurenda und Annabel Hoyer (beide zuständig für die Praxisorganisation) sowie Dr. Jan Schilling

Therapiezentrum HafenCity

Medizinische Kooperationsgemeinschaft zieht nach erstem Jahr positive Bilanz

Im August 2013 ist das Therapiezentrum HafenCity mit einem ganzheitlichen fachübergreifenden Behandlungskonzept für Orthopädie, Physiotherapie und Osteopathie in Hamburg an den Start gegangen. Nach dem ersten Jahr ziehen die Gründer Dr. Jan Schilling und Johannes Fetzer positive Bilanz.  mehr…

Top-Artikel der letzten 24 Stunden

Kreditkarten-Betrug

Der Betrug durch Skimming

Schon seit vielen Jahren ist der Kreditkarten-Betrug „Skimming“ ein Problem. Obwohl die Banken technisch aufgerüstet haben, verursachen organisierte Kriminelle noch immer einen Millionenschaden mit hunderten von Opfern.  mehr…

Erfolgreich führen

Wie man aus einer Abteilung ein Spitzenteam formt

Erneut lässt Richard de Hoop groß aufspielen: Wie schon in seinem empfehlenswerten Vorgängerbuch „Macht Musik“ erläutert der niederländische Autor, wie Manager zu Dirigenten werden, die die Rahmenbedingungen für die Orchestrierung der unterschiedlichen Fähigkeiten, Talente und Bedürfnisse in ihrem Team schaffen. Die Metapher von der Musik spinnt auch hier den roten Faden für den Führungsratgeber.  mehr…

Rolfs Kolumne

Nomen est Omen!?

Im Lateinischen heißt es „Nomen est omen“ – der Name ist ein Vorzeichen. Doch zunächst einmal einige allgemeine linguistische Überlegungen zum Problem der Eigennamen, denn sogar der Sprachwissenschaftler stellt sich immer wieder mal die obige Frage. Allerdings formuliert er sie etwas anders: Hat der Eigenname eine Bedeutung wie alle anderen Wörter einer Sprache oder eher nicht?  mehr…

Börse

Super-Mario verschießt sein letztes Pulver

Der EZB-Chef Mario Draghi verschießt sein letztes Pulver mit einer weiteren Zinssenkung und der ukrainische Präsident Poroschenko erreichte einen Waffenstillstand mit den Separatisten in Minsk. Die Weltbörsen jubeln über beide Ereignisse. Andreas Männicke, Chefredakteur von „East Stock Trends“, gibt seine Einschätzung und mahnt zur Vorsicht.  mehr…