Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Deutungshoheit

Definition: Deutungshoheit





Der Begriff Deutungshoheit wird auch synonym zum Wort Deutungsmacht genutzt. Er bezeichnet eine Machtstellung, die ausgehend von einer Person, einer Gruppe oder Institution, das für wahr und richtig ansieht, was diese definiert. Damit versuchen jene Gruppen oder Personen die öffentliche Meinung durch striktes Befolgen ihrer Werte, Ansichten und Meinungen zu beeinflussen.

Die Deutungshoheit ist meist manipulierend und unterweist andere durch Zensur oder die Übernahme von gesellschaftlichen sowie politischen Stellungen. Im Militär ist die Deutungshoheit durch Befehle gegeben, in der Politik zeigt sie sich durch Meinungsmache und Propaganda.

Letztbegründungsanspruch in der Deutungshoheit

Die Deutungshoheit beruft sich in der Regel auf den Letztbegründungsanspruch. Dieser lässt sich zurückführen auf die Inanspruchnahme von wahren Tatsachen und Fakten, die einen Geltungsanspruch der Meinung zulassen. Diese Strategie beruht auf einer Basis von Wissen, die als gesichert angesehen wird. Daraus resultierend ist eine Falsifikation der Fakten nicht mehr möglich. Ausgehend von dieser Grundlage baut sich ein noch größerer Kreis von Behauptungen und Meinungen auf, der jederzeit auf die Ausgangslage rückführbar ist.

Kritik an der Deutungshoheit

Die Deutungshoheit findet sich in allen Bereichen der Politik, Gesellschaft und Wirtschaft sowie im privaten Rahmen. Die Kritik an der Meinung anderer kann zum Kampf werden. Medienagenturen oder militärische Einrichtungen sowie religiöse Institutionen legen einen hohen Wert auf belegtes Wissen, das mitunter veraltet und überholt ist. Die Auseinandersetzungen, die daraus mit anderen Gruppen resultieren, führen nicht selten zu zahlreichen Anfeindungen und Manipulationen. Das Weglassen von ungewollten, aber plausiblen Gegenargumenten bringt die Deutungshoheit ins Wanken und wird von ihren Vertretern absichtlich ignoriert.

(Christian Weis)








 


 

Deutungshoheit
DeutungshoheitDer Begriff Deutungshoheit
Meinung
Anfeindungen
Gruppe
Politik
Person
Kritik
Wert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutungshoheit" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden