Connect with us

Hi, what are you looking for?

HR-Themen

Karriere im Personalmanagement: Die wichtigsten Schritte für die eigene Karriereleiter

Die Arbeit als Personalmanager ist unglaublich vielfältig und spannend. Wer sich für den Bereich interessiert, hat zudem hervorragende Zukunftsaussichten, denn jedes Unternehmen benötigt jemanden, der sich um Personalangelegenheiten kümmert. Ob Bewerbungsgespräche führen, Lohn- und Gehaltsabrechnungen machen oder Mitarbeitern bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite stehen – im Personalwesen wird es nie langweilig. Doch was braucht es eigentlich, um im Personalmanagement durchzustarten und einen der heißbegehrten HR Jobs zu ergattern?

Was ist Personalmanagement?

Ob Human Resources Manager, HR Spezialist, Manager im Personalwesen oder schlicht und einfach Personaler – so vielfältig wie der Beruf, so viele Bezeichnungen gibt es dafür auch. Wer denkt, dass die Arbeit des Personalers nach ein paar Bewerbungsgesprächen und Zu- oder Absagen endet, der täuscht sich gewaltig: Der Personaler kümmert sich nicht nur um die Einstellung, sondern auch um das On-Boarding, die Weiterbildung der Mitarbeiter, die Karriereplanung und vieles, vieles mehr.

Grundsätzlich lässt sich das Personalwesen in zwei Kernbereiche unterteilen:

1. Personalentwicklung

In diesem Bereich geht es vor allem um die Betreuung der Mitarbeiter, die individuelle Entwicklung und Personalbindung. In der Personalentwicklung sind Human Resources Manager für die persönliche und fachliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter zuständig. So haben Personaler zum Beispiel die Aufgabe, die Talente von morgen zu erkennen und diese dementsprechend zu fördern (z.B. durch Weiterbildungen etc.). In der Personalentwicklung geht es u.a. auch darum, Mitarbeiter durch bestimmte Anreize an das Unternehmen zu binden. Natürlich fallen unter die Aufgaben der Personalentwicklung auch Dinge wie Neueinstellungen, Positionsveränderungen oder Kündigungen.

2. Personalverwaltung

Im Gegensatz zur Personalentwicklung geht es in der Personalverwaltung um das Rekrutieren von passgenauen Fachkräften. Typische Aufgaben in der Personalverwaltung sind Bedarfsanalysen und Analysen der gesuchten Fähigkeiten für die ausgeschriebene Stelle, Kommunikation mit der Fachabteilung, die Gestaltung und Schaltung von Stellenausschreibungen, Active Sourcing, Controlling, Sachbearbeitung, Lohnabrechnung und vieles mehr.

Personalmanagement: Muss ich dafür studieren?

Wer durch die Stellenanzeigen für Personalmanager scrollt, der stellt schnell fest: Meist ist ein Studium Voraussetzung für den Berufseinstieg. Für die Arbeit als Personaler kommen mehrere Studiengänge in Frage: So sind zum Beispiel Absolventen im Bereich BWL, Kommunikationswissenschaften oder (Wirtschafts-)Psychologie sehr beliebt. Das liegt daran, dass diese Studiengänge entweder einen Fokus auf das Thema Personal legen oder Spezialisierungen in diesem Themenbereich anbieten. Wer nach dem Bachelor seinen Fokus voll und ganz auf HR Management legen möchte, kann außerdem einen Masterstudiengang im Personalmanagement an den folgenden Unis absolvieren:

  • BiTS
  • Hochschule Heilbronn
  • Hochschule für Ökonomie und Management
  • Management Center Innsbruck
  • Cologne Business School
  • TH Deggendorf

Tipp: Diverse Praktika oder facheinschlägige Nebenjobs während des Studiums erleichtern den Jobeinstieg immens.

Wer nicht studieren möchte bzw. bereits einen anderen beruflichen Weg eingeschlagen hat, muss übrigens nicht verzweifeln: Gerade der HR-Bereich eignet sich auch hervorragend für Quereinsteiger. Neben fachlicher Qualifikation spielen nämlich ausgeprägte Soft Skills eine außerordentlich wichtige Rolle im HR-Bereich. Durch längere Praktika oder entsprechende Weiterbildungen ist es daher auch als Quereinsteiger möglich, Karriere im Bereich HR zu machen.

Soft Skills: Das A & O im Personalmanagement

Soft Skills wie Teamfähigkeit, Verhandlungssicherheit und Kommunikationsgeschick sind wohl in kaum einem Bereich der Wirtschaft so gefragt wie im Personalwesen. Schließlich geht es im HR Management darum, nachvollziehbar zu kommunizieren und wichtige Personalentscheidungen zu treffen. All das verlangt zudem Fingerspitzengefühl und eine gute Menschenkenntnis. Wer zudem ein Basiswissen im Bereich Psychologie aufweist (wie verhalten sich Bewerber/Mitarbeiter in bestimmten Situationen? Mit welchen Persönlichkeitstypen habe ich es hier zu tun?), wird im Beruf des Personalmanagers garantiert Erfolg haben. Diese Soft Skills sollten Personaler unbedingt mitbringen:

  • Souveränes Auftreten
  • Kommunikations- und Überzeugungsfähigkeit
  • Soziale Kompetenz
  • Durchsetzungsvermögen und Konfliktmanagement
  • Diplomatisches Geschick
  • Empathie
  • Teamfähigkeit
  • Hands-on-Mentalität

Neben diesen Qualitäten spielen auch Gewissenhaftigkeit und Eigenständigkeit eine wichtige Rolle im Beruf des HR-Managers. Ein guter Personaler arbeitet eigenständig und sorgfältig. Wer gleichzeitig analytisch und kreativ denken kann, ist die ideale Besetzung für den Posten als HR Manager.

Diese Qualifikationen sind ebenfalls von Vorteil

Neben einem einschlägigen Studium bzw. entsprechenden Weiterbildungen sowie ausgeprägten Soft Skills, sollten am besten auch die folgenden Kompetenzen vorhanden sein:

  • Verhandlungssicheres Englisch
  • Gute MS Office Kenntnisse
  • Erfahrungen im Projektmanagement von Vorteil
  • Kenntnisse zu Tarifverträgen sowie zu Arbeitsrecht und Controlling

Wie sieht meine Zukunft als Personalmanager aus?

Die Anforderungen für den Jobeinstieg sind meist klar definiert. Doch wie geht es weiter, wenn man den Job als Personaler ergattert hat? Personalmanager haben in der Regel tolle Aufstiegschancen. Meist erfolgt der Einstieg ins Personalwesen über eine Position als Generalist in der Junior Position. Darauf folgt üblicherweise die Senior Position. Anschließend gibt es noch die Möglichkeit, einzelne Teams zu leiten bis hin zur Bereichsleitung.

Doch das ist nicht alles: Auch im HR-Consulting sind Personalmanager inzwischen sehr begehrt. Vor allem mittelständische Unternehmen setzen gerne auf externe Berater zur Rekrutierung von Fach- und Führungspersonal, wenn diese nicht über ausreichende Ressourcen zur Personalführung bzw. -verwaltung verfügen.

Mit welchem Gehalt kann ich als Personalmanager rechnen?

Für die Karriereplanung ist selbstverständlich auch das zukünftige Gehalt relevant. Als Faustregel gilt: Je größer das Unternehmen, desto mehr Lohn kann gefordert werden. Die Größe des Unternehmens ist jedoch nicht der einzige Einflussfaktor: Auch das Bundesland und deren Bestimmungen üben einen Einfluss auf den Verdienst aus. Als HR Generalist in der Junior Position kann man in der Regel mit einem Jahres-Bruttoeinkommen von circa 35.000 bis 48.000 Euro rechnen. Leider kommt auch im HR-Bereich häufig der Gender Pay Gap zum Tragen: Während Männer im Durchschnitt 64.000 Euro pro Jahr verdienen, bekommen Frauen hingegen nur circa 51.000 Euro pro Jahr bezahlt.

Bildquellen

  • pexels-picjumbocom-210660: Foto von picjumbo.com: https://www.pexels.com/de-de/foto/silver-click-pen-auf-open-book-210660/
Anzeige

Marketing

Wer als Unternehmen erfolgreich sein möchte, benötigt ein gut aufgestelltes Marketing. Mit den richtigen Maßnahmen lässt sich die gewünschte Zielgruppe präzise erreichen.

News

Seit dem Beginn der weltweiten Corona-Pandemie ereignete sich ein rascher Wandel der Kommunikation in allen Bereichen. Homeschooling, Online-Vorlesungen und digitale Business-Meetings übernahmen in Zeiten...

News

Der Krieg in der Ukraine geht alle an. Verbraucher und Unternehmen bekommen die massiven Preissteigerungen, den Mangel an Vorprodukten und die Energieknappheit zu spüren....

News

Die Energieversorgung ist für die Menschen in Deutschland derzeit Sorge Nummer Eins. Das sagen mit 68 % mehr als zwei Drittel der Bevölkerung in...

News

Die vergangenen Monate waren auch in Deutschland geprägt von hohen Temperaturen. In den letzten Jahren wurden die Sommer deutlich heißer – und auch zukünftig...

Wirtschaftslexikon

Beim Marketing-Mix handelt es sich um eine Kombination von marketingpolitischen Instrumenten, die markt- oder zeitraumbezogen eingesetzt werden können. Die so entwickelten Pläne und Strategien...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Anzeige