fbpx
Connect with us

Hi, what are you looking for?

Ratgeber

Die 5 häufigsten Fehler, die Ihre Konversion töten und wie Sie sie vermeiden können

Die Konversionsrate ist ein äußerst wichtiges Element für den Erfolg eines jeden Unternehmens. Egal wie brillant Ihre Landing Page ist oder wie perfekt Ihr Shop funktioniert, es besteht die Gefahr, dass die Besucher einfach vorbeigehen, ohne etwas zu kaufen oder die Absicht zu äußern, sich für Ihren Newsletter zu registrieren.

Die Steigerung der Konversionsrate steht im direkten Verhältnis zu der Anzahl der Personen, die Ihre Website besuchen und aktive Schritte auf ihr unternehmen. Dennoch gibt es viele Fallstricke und Fehler, die sich negativ auf diesen Indikator auswirken können. Es ist daher nützlich, die häufigsten Konversionsprobleme zu kennen und zu wissen, wie man sie vermeiden kann. Unser Artikel, in dem wir uns einige Schlüsselfaktoren anschauen, die für eine niedrige Konversion verantwortlich sind, wird Ihnen dabei helfen. Aus dem Text werden Sie lernen:

  • warum das Design Ihrer Website von Bedeutung ist,
  • welche praktischen Methoden Sie anwenden können, um Ihre Konversionsrate zu erhöhen,
  • wie nahtlose Zahlungs- und Registrierungsprozesse funktionieren,
  • wie man auf der Grundlage der Sicherheit einer Website das Vertrauen der Kunden gewinnt,
  • warum die Seitengeschwindigkeit und schnelle Ladezeiten Ihnen helfen können, die Konversionsrate zu erhöhen.

Wir laden zur Lektüre ein!

Was ist eine Konversionsrate im E-Commerce?

Die Konversionsrate im E-Commerce ist ein Schlüsselindikator, der den Prozentsatz der Besucher Ihrer Website widerspiegelt, die eine gewünschte Aktion ausführen, z. B. einen Kauf tätigen, ein Formular ausfüllen oder sich für einen Newsletter anmelden. Im Zusammenhang mit dem elektronischen Handel bezieht sich die Konversionsrate meist auf den Prozentsatz der Besucher, die tatsächlich zu Kunden werden und Geschäfte abschließen.

Wie ist die Konversionsrate im E-Commerce zu messen?

Um die Konversionsrate im E-Commerce präzise zu messen, ist es wichtig, sowohl die Anzahl der Besucher Ihrer Website als auch die Anzahl derer, die die gewünschte Aktion durchführen, zu verfolgen.

Zu diesem Zweck lohnt es sich, fortgeschrittene Webanalysetools wie Google Analytics zu verwenden. Sie ermöglichen Ihnen eine genaue Überwachung dieser Daten, sodass Sie die präzise Konversionsrate berechnen können. Um sie zu schätzen, teilen Sie einfach die Anzahl der gewünschten Aktionen, die von den Nutzern auf Ihrer Website durchgeführt werden, durch die Gesamtzahl der Besucher, die täglich auf Ihre Website oder in Ihren Onlineshop gelangen. Um das Ergebnis in Prozent auszudrücken, multiplizieren Sie es einfach mit 100.

Auf diese Weise erhalten Sie ein klares Bild davon, wie effektiv Ihre Website Besucher in Kunden umwandelt, und Sie erhalten eine Quelle wertvoller Erkenntnisse darüber, wie Sie Ihre E-Commerce-Strategie optimieren und verbessern können.

Wenn Sie zum Beispiel 100 Besucher pro Tag haben, von denen 10 Ihren Newsletter abonnieren, dann beträgt die Konversionsrate ungefähr 10/100 x 100, was eine Konversionsrate von 10 % ergibt.

Benchmarks für die Konversionsrate im E-Commerce

Konversionsraten können je nach Branche, Zielgruppe und anderen Faktoren stark variieren. Es gibt jedoch eine Reihe allgemeiner Vergleichstests, die zur Bewertung der Leistung einer Website verwendet werden können, um die Konversionsraten zu optimieren:

  • E-Commerce ~ 2-3 %,
  • Kleidung und Mode ~ 1-2,2 %,
  • B2B-E-Commerce ~ 1 %,
  • Kunst und Handwerk ~ 4 %,
  • Lebensmittel ~ 1-2 %,
  • Haus und Garten ~ 1-3 %,
  • elektronische Geräte ~ 1,3-2,5 %.

Natürlich handelt es sich hierbei nur um allgemeine Leitlinien, und die konkreten Ziele hinsichtlich der Konversionsraten können je nach den Unternehmenszielen variieren. Darüber hinaus können sich die Zahlen von Monat zu Monat ändern. Tatsache ist jedoch, dass ein Onlineshop, der T-Shirts für ein paar Dutzend Zloty verkauft, eine andere Konversionsrate hat als ein renomiertes Schmuckgeschäft.

Außerdem können die Standards für die Konversionsraten je nach dem Gerät, mit dem die Nutzer Ihre Website besuchen, variieren. Schauen Sie sich den nachstehenden Vergleich an:

Die Optimierung der Konversionsrate – warum ist sie wichtig?

Die Verbesserung der Konversionsrate kann sich erheblich auf Ihr Finanzergebnis auswirken, denn schon eine kleine Steigerung der Konversionsrate kann zu einer deutlichen Umsatzsteigerung führen. Hier sind einige der Vorteile der Konversationsraten-Optimierung:

  • Höhere Gewinne: Eine höhere Konversionsrate bedeutet mehr Verkäufe, was sich auch in höheren Einnahmen für Ihren Shop niederschlägt.
  • Eine höhere Kapitalrendite: Die Optimierung der Konversionsrate stellt ein Schlüsselelement dar, das nicht nur zur steigenden Wirksamkeit Ihrer Marketingausgaben beiträgt, sondern auch Ihre Kapitalrendite erhöht.
  • Eine verbesserte User Experience: Die Optimierung der Konversionsrate geht häufig mit einem verbesserten Nutzererlebnis auf der Website einher, was die Kundenzufriedenheit und -treue erhöhen und die Shop-Bewertungen verbessern kann.
  • Ein Wettbewerbsvorteil: Wenn Sie eine höhere Konversionsrate als Ihre Konkurrenz erzielen können, haben Sie in Ihrer Branche einen markanten Vorteil

Wie wirkt sich der Preis auf die Konversionsrate aus?

Der Preis ist einer der größten Faktoren, der die Konversionsrate im E-Commerce beeinflussen kann. Denn bei Onlineshops ist der wichtigste Faktor für die Konversionsrate die Anzahl der aufgegebenen Bestellungen von Kunden, die den Shop besuchen.

Ein zu hoher Preis

Hohe Preise können bedeuten, dass Ihre Produkte von höherer Qualität sind, aber wenn Ihre Preise im Vergleich zu denen Ihrer Konkurrenz zu hoch sind, können Sie potenzielle Kunden verlieren, die nach einem besseren und daher oft billigeren Angebot suchen.

Ein zu niedriger Preis

Niedrige Preise können zwar für Ihre Kunden attraktiv sein, aber sie können Ihre Marke auch billig oder minderwertig erscheinen lassen, was wiederum viele Verbraucher vom Kauf abhalten kann.

Es lohnt sich immer, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Produkten mit unterschiedlichen Preisen anzustreben, damit sich Ihre Kunden sicher fühlen und Ihnen vertrauen, ohne misstrauisch zu werden.

Ein Mangel an Transparenz

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Kunden Transparenz und Verständnis für die Preisgestaltung bieten. Wenn Ihre Preise uneinheitlich sind, besteht die Gefahr, dass die Kunden frustriert sind und Ihre Website verlassen, ohne etwas zu kaufen. Um diese Situation zu vermeiden, lohnt es sich, die folgenden Leitlinien zu befolgen, um die Transparenz Ihrer Website zu gewährleisten:

  • Klare Preisinformationen: Stellen Sie sicher, dass die Preisinformationen klar und leicht verständlich dargestellt werden. Lassen Sie Ihre Kunden wissen, wie viel das jeweilige Produkt genau kostet, zusammen mit eventuellen zusätzlichen Kosten. Vermeiden Sie versteckte Kosten, die den Kunden während des Zahlungsvorgangs überraschen könnten.
  • Eine einheitliche Preisgestaltung: Bemühen Sie sich um eine einheitliche Preisgestaltung über alle Vertriebskanäle hinweg. Vermeiden Sie häufige Änderungen, die bei den Kunden Misstrauen und Besorgnis hervorrufen könnten. Preisstabilität fördert das Vertrauen in Ihr Unternehmen und seine Glaubwürdigkeit.
  • Werbeaktionen und Preisnachlässe: Wenn Sie Werbeaktionen und Preisnachlässe anbieten, stellen Sie sicher, dass diese klar und einfach zu verstehen sind. Stellen Sie die Regeln und Bedingungen von Werbeangeboten transparent dar, damit die Kunden auf die Echtheit Ihrer Angebote vertrauen können und ihre Warenkörbe nicht stehenlassen oder gekaufte Waren zurückgeben.

Die Magie des Kommabetrages 99

Der Kommabetrag 99 ist ein psychologischer Trick, der dafür sorgt, dass Sie den Preis von 2,99 PLN als „ein wenig” mehr als 2 PLN wahrnehmen und nicht als fast 3 PLN (was in Wahrheit hier der richtige Wert ist). Kommabeträge von 99 machen sie für die Kunden attraktiver, da die Menschen dazu neigen, von links nach rechts zu lesen.

Die Magie des Kommabetrages 99 funktioniert bei niederpreisigen Produkten besser als bei teureren Waren.
Quelle: https://link.springer.com/article/10.1007/s11002-015-9387-5

Die Glaubwürdigkeit

Wenn sich Ihre Preise ständig ändern oder wenn Sie Preisnachlässe anbieten, die zu schön sind, um wahr zu sein, könnten die Kunden Ihrem Unternehmen gegenüber misstrauisch werden. Es ist wichtig, dass Ihre Preise einheitlich und ausgewogen sind und dass Sie alle von Ihnen angebotenen Werbeaktionen und Preisnachlässe transparent machen.

Der Verankerungseffekt

Bei der Preisverankerung handelt es sich um eine Strategie, bei der ein Gegenstand mit einem höheren Preis neben einem Gegenstand mit einem niedrigeren Preis angezeigt wird, um das Produkt mit dem niedrigeren Preis als günstigeres Angebot darzustellen. Dies kann zur Steigerung des Absatzes beitragen, aber es ist wichtig, dass man es ethisch korrekt einsetzt und die Kunden nicht in die Irre führt.

Weitere Informationen zum Thema der Abhängigkeit zwischen Preis und Konversionsrate finden Sie in dem nachstehenden Diagramm.

Obwohl die Menschen dazu neigen, teurere Produkte als objektiv besser wahrzunehmen, gibt es ein Niveau, ab dem ein hoher Preis zu einem Rückgang der Konversionsrate führt, statt zu ihrem Anstieg.

Wenn Sie Ihre Konversionsrate durch geeignete Preisstrategien maximieren wollen, können Sie Preisüberwachungstools wie Dealavo verwenden. Mit unserem Tool können Sie die Preise der Konkurrenz auf dem Markt verfolgen, Preistrends überwachen und Ihre Strategien auf der Grundlage aktueller Daten anpassen. Alles in Echtzeit.

Bildquellen:

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

Personal

Geschäftsessen spielen eine zentrale Rolle im Berufsalltag, sei es zur Kundenpflege oder als Teil der internen Teamkommunikation. Doch die Abgrenzung zwischen Arbeitszeit und privaten...

Finanzen

Die Eröffnung eines Geschäftskontos ist für die meisten Unternehmen, Gründer und Selbstständige unerlässlich, führt jedoch oft zu hohen Kosten und administrativen Hürden. Traditionelle Filialbanken...

Ratgeber

Die Büroküche dient als zentraler Ort des Zusammentreffens, des Austauschs und der Regeneration. Hier können sich Mitarbeitende entspannen, neue Energie tanken und sich ungezwungen...

Ratgeber

Ein Geschäftspartner besucht den Firmenstandort. Der Weg vom Parkplatz bis zum Firmengebäude führt ihn über den Firmengarten. Gleiches gilt für potenzielle Neukunden und Bestandskunden,...

Ratgeber

Finanzielle Schwierigkeiten können nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen ereilen. Im Zuge der Corona-Pandemie gerieten beispielsweise zahlreiche Betriebe in eine finanzielle Schieflage. Führen diverse...

Aktuell

Deutschland ist bekannt für seine wirtschaftliche Stabilität und Innovationskraft – so ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Liste der reichsten Personen ein jährliches...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

News

business-on.de: Herr Lundgrün, könnten Sie uns einen Einblick in die Geschichte von tischplatte-nach-mass.com geben und was das Unternehmen besonders macht? Daniel Lundgrün: Natürlich. Tischplatte-nach-mass.com...

News

Shopware, führender Anbieter für Open Source E-Commerce Plattformen, stattet seine Software mit umfangreichen Funktionen zur dreidimensionalen Produktdarstellung im Onlineshop aus. Die Features sind unter...

News

Der elektronische Geschäftsverkehr ist heute ein boomendes Geschäft im Online-Bereich, weil die meisten Leute Sachen online kaufen. Wenn Sie Ware online kaufen, was denken...

Ratgeber

Ich habe mal nachgezählt: Seit Anfang der Woche erhielt ich von 27 Trainings-, Beratungs- und Coachinganbietern Mails, in denen diese mir ihre Leistungen anlässlich...

News

Es ist der Coup des Jahres: Das auf nachhaltige Mode spezialisierte Label ArmedAngels und Handels- und Digitalexperte Marcus Diekmann verkünden ihre Zusammenarbeit. Seit November...

Recht & Steuern

Der Onlinehandel boomt und eröffnet viele Chancen, sowohl für alteingesessene Handelsunternehmen als auch für Start-ups. Allerdings sollte das Thema Steuern nicht vergessen werden. Denn...

Wirtschaftslexikon

Hinter dem Begriff der Ethik versteckt sich ein System zum Denken und Handeln. Dabei wird in der Ethik genau definiert, was zum Guten und...

News

Der E-Commerce boomt. Doch die deutschen Onlinehändler sehen sich mit wachsendem Wettbewerbsdruck, steigenden Kosten und damit einhergehenden schrumpfenden Magen konfrontiert. Wer am Markt auf...

Werbung