Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

SUCKIT: „Die Erwartungen weit übertroffen!“

Anfang 2014 gründeten Maximilian Scharpenack, Marco Knauf, Inga Koster und Elvir Omerbegovic die SUCKIT GmbH. Zwar war sich Scharpenack bereits weit vor dem offiziellen Verkaufsstart im Frühling diesen Jahres sicher, dass sein „Eis“ gut ankommen würde, ist jedoch nach einem Quartal selbst über den Erfolg des Longdrinks zum Selbsteinfrieren überrascht. Sogar einige Gründungshürden konnten den Eisboom nicht stoppen…

Suckit GmbH

„Das muss funktionieren!“ Maximilian Scharpenack war sich selten so sicher, als er sich im Frühling 2013 Gedanken über eine neue Geschäftsidee machte. Im Speziellen beschäftigte ihn die Kombination (zur Kombination Definition) aus Alkohol und Eis, sozusagen ein Longdrink zum Selbsteinfrieren. „Im Sommer, am Strand, auf Festivals, eigentlich überall bestimmt ein Hit.“

Der Wahlkölner kann in punkto Unternehmensgründungen auf eine Handvoll erfolgreiche Erfahrungen zurückgreifen: Mit vorzeigbaren Gründungen wie dem Modelabel “PHILIPP & RON’S”, dem Onlinepralinenversand Chocolato.de GmbH und der Plug & Study UG, die sich auf möblierte Studentenwohnungen spezialisiert hat, tut man gut daran, den geschäftlichen Einschätzungen des Jungunternehmers Glauben zu schenken.

Dennoch war Scharpenack auf der Suche nach einem Team, als er sich im Rahmen der von ihm initiierten Netzwerkveranstaltung Gründerpokern an Marco Knauf und Elvir Omerbegovic um Rat wendete. Seine Wahl an Ansprechpartnern hätte keine Bessere sein können: Knauf und Koster sind Mitbe Gründer der True Fruits GmbH, die mit ihren Smoothies vor knapp zehn Jahren den Getränkemarkt aufwirbelten, und Omerbegovic führt mit Selfmade Records das erfolgreichste eigenständige Musiklabel Deutschlands.

Aller Anfang ist schwer: Strenge Lebensmittelrichtlinien, juristische Auflagen und 15 Cent Alkopopsteuer lassen sich nur schwer lutschen

„Endlich beim Trinken einen kühlen Kopf bewahren.“ Omerbegovic und Knauf waren überzeugt und gemeinsam wurde die Idee der Longdrinks in Eisform in die Realität umgesetzt. Da in der Lebensmittelbranche strengere Regularien gelten, wurden zahlreiche Experten mit ins Boot geholt. „Der juristische Aufwand vor dem Start war enorm“, seufzt Scharpenack.

Dabei waren nicht nur die Richtlinien der Ernährungsbranche eine Herausforderung sondern vor allem die Frage „Wie kommt der Geschmack ins Eis?“. Denn, so Scharpenack, variiere der Geschmack von Getränken stark mit der Temperatur. Hinzu kam die Problematik, dass sich nicht alle Mixgetränke zum Einfrieren eignen. Die perfekte Kombination aus Zutaten musste gefunden werden, um bei minus 18 Grad den optimalen Geschmack zu gewährleisten. Mit den fünf Sorten Whisky-Cola, Rum Orange, Vodka Lemon, Strawberry Daiquiri und Blue Curacao Orange, die es in Zehnerpakten zu kaufen gibt, einigte man sich auf eine bunte Mischung an eiskühlen Cocktails.

Letztendlich erwies sich ferner die Suche nach einem Produzenten als schwierig. „Während der Gründungsphase haben wir fast ausschließlich auf eigene Kosten gearbeitet“, blickt Scharpenack zurück.

Im Januar 2014 folgte dann mit der Gründung der Suckit GmbH und dem darauf folgenden offiziellen Verkaufsstart im April endlich die Belohnung: „Die Resonanz war und ist sehr gut“, freut sich der Suckit-Gründer. „Die vergangenen vier Monate haben alle Erwartungen übertroffen.“ Damit ist nicht nur die große Fan-Base ihres „Wassereis“ gemeint – bereits nach einem Quartal zählt das Unternehmen 13.000 Fans auf Facebook-, auch die Verkaufszahlen sind vorzeigbar: Bereits kurz nach dem Start wurden weit über 30.000 Suckits über die Firmenhomepage www.suckit-ice.com verkauft. Zudem wächst die Zahl an Supermärkten, die das Eis für Erwachsene in ihr Sortiment aufnehmen, wöchentlich. Und das trotz Alkopop- Steuer , die mit stolzen 15 Cent pro Eis zu Buche fällt.

„Suckit ist viel mehr als ein Wassereis!“

Grund genug für Scharpenack und seine Mitgründer es sich mit einem Wassereis bequem zu machen. Doch gerade diesen eigentlich auf der Hand liegenden Vergleich hört der Jungunternehmer nicht gerne. „Ja, ich bin ein Wassereisfan. Aber Suckit ist viel mehr als das“, betont Scharpenack. „Bei allen verwendeten Zutaten haben wir auf eine hohe Qualität geachtet.“ Der Slogan „Endlich beim Trinken einen kühlen Kopf bewahren“ liest sich nicht nur gut, er reflektiert auch die Unternehmensphilosophie. Immerhin würde ein brummender Alkoholschädel sich nicht mit den weiteren Plänen des Suckit-Teams vertragen. „Wir wollen uns auf dem deutschen Markt etablieren“, formuliert Scharpenack die Ziele. Dabei helfen sollen drei neue Sorten, unter anderem Gin Tonic. Weitere Pläne werden vorerst nicht verraten. „Wir rechnen nicht in Schritten sondern sehen das große Ganze. Und das sorgt aktuell für eine angenehme Grundzufriedenheit.“

 

Katharina Loof

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

Beliebte Beiträge

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Das Peter-Luger-Steakhouse in New York City ist eine Institution. Die Wurzeln des Restaurants reichen bis in das Jahr 1887 zurück. Es liegt am Broadway,...

News

Nur noch 37,5 Prozent aller im Jahr 2009 gegründeten Unternehmen existierte fünf Jahre nach dem Start noch. Gastwirte scheinen dabei den kürzesten Atem zu...

Messen

Ein Event der digitisation GmbH zeigt Mittelständlern, wie sie die „Digitale Transformation“ angehen können. Hochkarätige Sprecher und der kostenlose Code für den dimovendiCHECK sind...

News

Im Jahr 2016 wurden bei den nordrhein-westfälischen Gewerbeämtern insgesamt 150 862 Gewerbe angemeldet. Ausländische Bürger haben einen hohen Anteil daran.

Marketing News

Das Native Ads Camp sorgt am 30. März 2017 für frischen Wind in der digitalen Werbewelt. Nach dem diesjährigen Publikumserfolg geht die reine Native...

Interviews

Für junge Unternehmer ist eine Startup-Gründung eine große Herausforderung. Hier müssen nicht nur Märkte analysiert und innovative Ideen verwirklicht werden. Auch Finanzierungsplänen, Partnerschaften und...

Lokale Wirtschaft

Die wirtschaftliche Entwicklung hat sich zum Jahreswechsel in der Region Bonn/Rhein-Sieg stabilisiert. Das ist das zentrale Ergebnis der Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK)...

Aktuell

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat den Deutschen Digital Award bereits im ersten Jahr seines Bestehens als feste Größe der Digitalen Wirtschaft etabliert:...

Anzeige