Connect with us

Hi, what are you looking for?

AImport

Alle erfolgreich bestanden: PTA Abschlussprüfung in Zeiten von Corona

Trotz vorläufiger Einstellung des Schulbetriebs bzw. Verlagerung ins Homeoffice fand am 27. März und 01. April an der Lehranstalt für Pharmazeutisch-Technische Assistenten in Olsberg die mündliche Abschlussprüfung für den Lehrgang 2017/2019 statt.

Hochsauerlandkreis

Hochsauerlandkreis./Olsberg. Trotz vorläufiger Einstellung des Schulbetriebs bzw. Verlagerung ins Homeoffice fand am 27. März und 01. April an der Lehranstalt für Pharmazeutisch-Technische Assistenten in Olsberg die mündliche Abschlussprüfung für den Lehrgang 2017/2019 statt. „Ich bin sehr erleichtert, dass alle 16 Prüflinge trotz der zusätzlichen Belastung die Prüfung bestanden haben“, zieht Ulrich Wagner, Klassenlehrer dieses Lehrgangs, ein erfolgreiches Fazit: „Die Apotheken warten auf qualifiziertes Personal.“

Die Abschlussprüfung konnte stattfinden, weil ein Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 17. März dieses Jahres regelte, dass die gesetzlich vorgesehenen und erforderlichen Prüfungen für Pflege-und Gesundheitsfachberufe weiterhin unter Einhaltung der einschlägigen Hygieneregelungen und Richtlinien des Robert Koch Institutes (RKI) durchgeführt werden sollten.

Dementsprechend statteten sich sowohl das Prüfungskomitee als auch die Prüflinge vor Prüfungsbeginn u.a. mit einem Fläschchen Handdesinfektionsmittel aus und hielten die Abstände im gut gelüfteten Klassenraum peinlich genau ein. Dann standen Prüfungsthemen wie Sodbrennen, Allergien und die Herstellung von Kapseln und Augentropfen im Mittelpunkt.

Auf Umarmungen und gemeinsames Händeschütteln musste verzichtet werden. Die Stimmung war trotz der Freude über die bestandenen Prüfungen eher gedämpft, obschon bereits konkrete berufliche Perspektiven bestehen: 13 Absolventen treten eine neue Stelle als PTA in öffentlichen Apotheken an. Auf zwei PTA wartet ein Studienplatz und ein PTA wird bei einem Pharmaunternehmen arbeiten. Absolventin kann international beraten.

Unter den neuen PTA befindet sich auch eine Absolventin mit syrischem Migrationshintergrund. „Ich konnte meine sprachlichen Anfangsschwierigkeiten schnell überwinden“ berichtet sie über ihre Zeit während des zweijährigen Lehrgangs. Verblüffendes Ergebnis ihrer hohen Lernmotivation: Es waren gerade ihre chemischen Erklärungen, von denen ihre Mitschüler und Mitschülerinnen profitierten und die oft sehr hilfreich waren. Bei ihrer neuen Stelle in einer Arnsberger Apotheke wird sie demnächst kompetent international beraten können.

Die Schulleitung der PTA-Lehranstalt dankt in diesem Zusammenhang dem Rotary Club und dem Zonta Club aus Arnsberg/Sundern, die auf Initiative des Kreisdirektors in den ersten Monaten geholfen haben, das Schulgeld zu finanzieren. Weitere Förderung erhielt die Schülerin durch die schulbegleitende Sprachförderung des HSK und das Startstipendium. Besondere Begleitung erfuhr sie durch die Menschen Flüchtlingshilfe aus Sundern-Westenfeld.

Einen weiteren Dank sprach die PTA-Schulleitung auch an die Fachprüfer und Fachprüferinnen aus den öffentlichen Apotheken im Hochsauerlandkreis aus. Durch die Unterstützung der Apothekerinnen und Apotheker war über den gesamten Ausbildungszeitraum stets eine qualifizierte Ausbildung gewährleistet. Auf diese Weise konnte die Prüfung ermöglicht werden – und dies in einer Zeit, in der Apotheken in besonders hohem Maße in die Beratung von verunsicherten Patienten und Angehörigen eingebunden sind.
Informationen Ausbildung und Beruf der PTA bei der Lehranstalt für PTA, Paul-Oventrop-Strasse 6a in 59939 Olsberg – Telefon 0291 – 945390 oder unter www.pta.hochsauerlandkreis.de

 

Anzeige

Wellness & Genuss

Es ist der Schritt, den viele Cannabis Nutzer, Produzenten, Händler, aber auch Experten seit langer Zeit fordern: die Legalisierung von Cannabis. Viele andere Staaten...

News

Didacta und die Lehrkräftefortbildung mobile.schule kooperieren: Die mobile.schule wird im Rahmen der didacta – die Bildungsmesse 2022 in Köln (7. bis 11. Juni) ein...

Fressnapf-Gruppe knackt die Umsatzmarke von 3 Milliarden Euro Fressnapf-Gruppe knackt die Umsatzmarke von 3 Milliarden Euro

News

Die Fressnapf-Gruppe übertrifft ihre Erwartungen für 2021 und erzielt einen Jahresumsatz von 3,17 Milliarden Euro. Das entspricht einem Umsatzwachstum von über 500 Millionen Euro...

News

Die Menschheit in allen Teilen der Erde unterliegt dem Klimawandel und steht vor der Herausforderung der Bekämpfung. Die Auswirkungen sind mittlerweile mehr oder weniger...

Finanzen

Es ist zu befürchten, dass die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) in 2022 weiter steigen. Grund ist der weiter gesunkene Garantiezins für Lebensversicherungen. Einst...

News

Fairtrade Deutschland feiert in diesem Jahr runden Geburtstag. Bereits seit 30 Jahren setzt sich die gemeinnützige Organisation für mehr Fairness im Handel ein –...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Autohäuser in Deutschland sehen sich gut vorbereitet auf Elektromobilität. Zugleich erwarten die Händlerinnen und Händler, dass sich Elektromobilität eher langsam durchsetzen wird. Auf Seiten...

News

Anstatt Flüge vermitteln die Gründer des Flugportals Flyla jetzt Erntehelfer in Deutschland, statt nach Fußballspielen durchsucht Stream Time jetzt das Internet nach virtuellen Gottesdiensten...

Messen

Save the date: Medienvertreter können sich ab sofort zur Pressekonferenz am Freitag, 6. März 2020 in der Arena Berlin anmelden, um sich aus erster...

Marketing News

Am 6. und 7. März wird die bayerische Metropole zum Mekka der Content-Marketing-Profi und -Influencer. business-on.de-Leser erhalten einen Rabatt von 10 Prozent auf die...

AImport

Drei Tage digitale Trends, Ideen und Innovationen

AImport

Teil 28 unserer Serie rund um das Thema Personalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Management-Entwicklung (ime) aus Bielefeld gibt Tipps, wie sie Körpersignale...

IT & Telekommunikation

Am 29. März 2017 wird bundesweit die TV-Übertragungstechnik DVB-T abgeschaltet. Das TV-Signal wird dann über den neuen Standard DVB-T2 in die deutschen Wohnzimmer übertragen....

AImport

Christoph Falke und Patrick Eickler haben sich zum Betriebswirt (HWO) qualifiziert – Sie berichten am Info-Abend am 12. Juli im bbz Arnsberg über ihre...

Anzeige
Send this to a friend