fbpx
Connect with us

Hi, what are you looking for?

Wirtschaft

Bildung im Wandel: Ein Gespräch mit ZumFachwirts Gründer Jasper Quast

Die Digitalisierung hat nicht nur die Art und Weise verändert, wie wir arbeiten und kommunizieren, sondern auch, wie wir lernen. Online-Plattformen und Videotutorials sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Gerade in der beruflichen Weiterbildung bieten sie eine zeitgemäße und flexible Alternative zu traditionellen Lehrmethoden. Jasper Quast, Gründer von ZumFachwirt, hat diese Veränderung erkannt und eine Plattform geschaffen, die Fachwirte optimal auf ihre Prüfungen vorbereitet. Heute spricht er über seine Erfahrungen, die Motivation hinter ZumFachwirt und die Chancen von Fachwirten auf dem Arbeitsmarkt.

Guten Tag Herr Quast. Schön, dass wir Sie heute als Interviewpartner haben. Bitte stellen Sie sich und ihr Unternehmen ZumFachwirt unseren Lesern kurz vor.

Gern! Mein Name ist Jasper Quast und ich bin der Gründer von ZumFachwirt. Wir bieten staatlich zugelassene Videofernlehrgänge für Fachwirte an, die durch ihre Flexibilität perfekt zu allen Lebenssituationen passen. Die Idee zu diesem Lernformat kam mir, als ich mich 2015 auf meine eigene Fachwirt-Prüfung vorbereitet habe. Ich wollte neben meinem BWL-Studium die Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt ablegen, um schon früher einen Abschluss in der Tasche zu haben. Da sich beide Weiterbildungen gut ergänzen und es viele Gemeinsamkeiten gibt, ließ sich das für mich gut umsetzen.

Leider musste ich feststellen, dass Präsenzlehrgänge vor Ort oft nicht nur sehr teuer, sondern auch unflexibel waren. Ich hätte an Wochenenden und spät am Abend zu Lehrveranstaltungen fahren müssen und das kam für mich nicht infrage.

Auch die Probeskripte, die ich mir von Fernlehrgangsanbietern zusenden ließ, wichen leider teils stark von den IHK-Vorgaben ab. Schlussendlich besorgte ich mir die IHK-Skripte und arbeitete diese selbstständig durch. Das war hart, da die IHK-Skripte den Lernstoff meiner Meinung nach nicht leicht verständlich vermitteln, sondern sehr trocken und oft unnötig kompliziert sind. Es dauerte unheimlich lang alle Inhalte durchzuarbeiten und ich musste immer wieder auf Lernvideos auf YouTube zurückgreifen, im Internet recherchieren und Lehrbücher durchwälzen.

Es war in Summe sehr anstrengend und oft dachte ich mir, wenn ich ein Thema verstanden hatte: “Das kann man doch viel leichter erklären!“

Die Lösung erschien mir klar. Es sollte einen Kurs geben, der alles in Form leicht verständlicher Lernvideos vermittelt, so wie man es auch zu anderen Themen von YouTube kennt. Komplexe Themen sollten nicht unnötig langatmig erklärt, sondern durch einfache Beispiele direkt verständlich gemacht werden. Ein solcher Lehrgang wäre perfekt! – Am besten mit einem E-Mail oder WhatsApp Service, falls einmal Fragen offen bleiben.

Auf Basis meiner Mitschriften entwickelte ich also Videovorlesungen und lud diese zunächst auf YouTube hoch. Durch die schnell folgenden, zahlreichen Klicks und positiven Kommentare bemerkte ich, dass es vielen so ging wie mir. Es bestand offensichtlich ein großer Bedarf nach einer solchen Lösung. So erstellte ich unseren Videofernlehrgang zum Wirtschaftsfachwirt IHK, der 2019 von der Zentrale für Fernunterricht geprüft und zugelassen wurde. Das war ein Meilenstein für mich und für alle, die ohne unser Angebot nicht in der Lage wären, eine Fachwirt-Weiterbildung mit ihrem Berufs- und/oder Familienalltag in Einklang zu bringen.

Es folgte die Einstellung der ersten Mitarbeiter, um den Service weiter auszubauen und neue Lehrgänge zu erstellen. Seit 2021 werden wir von der Bewertungsplattform Fernstudiumcheck jedes Jahr als Top-Fernschule ausgezeichnet. Das Besondere an dieser Auszeichnung ist, dass sie von den Bewertungen unserer Lehrgangsteilnehmer abhängt. Die hohe Zufriedenheit ist das Schönste an unserer Arbeit, da wir nicht einfach irgendwelche Wegwerfprodukte produzieren, sondern Menschen zu einem besseren Leben verhelfen.

Welche Online-Lehrgänge bietet ZumFachwirt aktuell an?

Wie der Name schon sagt, wollen wir uns speziell auf den Fachwirt IHK fokussieren. Anstatt zwanzig verschiedene Weiterbildungen anzubieten, wollen wir „Die Onlineakademie für Fachwirte“ sein. Lehrgangsteilnehmer anderer Anbieter erhalten oft Skripte zu Themen wie Rechnungswesen, die nicht wirklich für ihren Fachwirt erstellt worden sind, sondern auch für ganz andere Weiterbildungen genutzt werden. Bei uns wird jeder Kurs und jedes Modul genau so aufbereitet, wie es für die jeweilige Prüfung sein sollte.

Aktuell bieten wir einen Lehrgang für Wirtschaftsfachwirte und einen für Handelsfachwirte an.

Überdies können wir auch denjenigen helfen, die bereits einen Kurs bei einem anderen Anbieter gebucht haben und damit unzufrieden sind. So haben wir jeweils ein Prüfungstraining für jede Prüfung entwickelt, mit dem die nötige Übung für die Prüfungspraxis gesammelt und Unsicherheiten aufgelöst werden können. Falls man für einen ganzen Prüfungsabschnitt das Wissen noch einmal besser und verständlicher aufbereitet haben möchte, zum Beispiel für die wirtschaftsbezogenen Qualifikationen oder die handlungsspezifischen Qualifikationen, haben wir auch dafür voll umfassende Videokurse im Angebot.

Möchten Sie in Zukunft ihr Portfolio an Videokursen weiter ausbauen?

Wir wollen nach wie vor auf Fachwirt-Weiterbildungen spezialisiert bleiben und nur Lehrgänge anbieten, die auch wirklich perfekt auf die jeweilige Prüfung zugeschnitten sind.

Jedoch gibt es ein paar thematisch gut passende Weiterbildungen, wie z. B. den für viele Fachwirte folgenden Betriebswirt IHK.

Wir planen daher 2024 einen Lehrgang für den Betriebswirt IHK zu veröffentlichen  – Ebenfalls im Videoformat und in gewohnter Qualität. Tatsächlich haben uns in den vergangenen Jahren viele Kunden darauf angesprochen, dass sie so lange mit der Weiterbildung zum Betriebswirt warten wollen, bis wir einen Kurs im Angebot haben. Das macht uns ganz besonders stolz.

Die aktuellen staatlich anerkannten Video-Fernlehrgänge zum Wirtschaftsfachwirt und Handelsfachwirt sind mit einem Preis von 2.699 Euro und 2.499 Euro für viele Interessenten sicherlich eine größere Investition. Gibt es Möglichkeiten zur Finanzierung?

Natürlich!  Zum einen bieten wir verschiedene Möglichkeiten der Ratenzahlung an, zum anderen lässt sich ein Großteil der angehenden Fachwirte fördern.

In 20 Prozent der Fälle finanziert der Arbeitgeber die Weiterbildung, ganze 50 Prozent  erhalten eine Förderung durch Aufstiegs-BAföG, bei der 50-75 Prozent der Summe übernommen werden.

Einige Bundesländer verschenken sogar Geld an diejenigen, die bestehen. So erhalten Absolventen in Bremen aktuell 4.000 € und in Bayern 3.000 €.

Bei uns auf der Website finden Sie immer eine aktuelle Übersicht über die Fördermöglichkeiten.

Auf dem Weiterbildungsmarkt gibt es etliche Anbieter, die ebenfalls den Wirtschaftsfachwirt und den Handelsfachwirt im Programm haben. Wieso sollten sich Interessenten für ZumFachwirt entscheiden?

Grundsätzlich haben natürlich alle Weiterbildungsformen ihre Berechtigung. Es geht für die Lernenden nur darum, die Weiterbildung zu finden, die zu ihnen passt.

Für unsere Videolehrgänge spricht in erster Linie die Flexibilität. Wer nicht über einen langen Zeitraum verpflichtet sein möchte, an festen Terminen erscheinen zu müssen, der ist bei uns richtig. Wir unterstützen bei der Lern- und Zeitplanung und besprechen gemeinsam, wie die Lernzeit strukturiert sein sollte.

Egal, ob in 3 oder 24 Monaten, nur die Lernenden selbst bestimmen, wie viel Zeit sie für die Weiterbildung aufbringen können.

Was uns außerdem unterscheidet: Wir erklären nicht mit Fachchinesisch und verstecken uns nicht hinter komplizierten Erklärungen. Wir nutzen zwar die relevanten Fachbegriffe, bleiben dabei aber immer leicht verständlich. Oft kann man ein kompliziertes Thema, an dem man sonst 20 Minuten lang zu knabbern hätte, mit einem einfachen Beispiel aus dem Alltag in Sekunden erklären. Davon kann sich jeder Interessent auf unserem YouTube-Kanal vorab überzeugen.

Wem eine eigene Zeiteinteilung, einfache Erklärungen und damit wenig Lernstress wichtig sind und wer lieber mit Videos lernt, als mit verstaubten Skripten, ist bei ZumFachwirt genau richtig.

Gab es in den vergangenen Jahren unter Ihren Teilnehmern interessante Erfolgsgeschichten? Welche Chancen eröffnen die Abschlüsse Wirtschaftsfachwirt und Handelsfachwirt?

Wir hören natürlich immer wieder tolle Geschichten von Absolventen, die nach der Weiterbildung Abteilungsleiter oder Filialleiter geworden sind und mit super Noten bestanden haben. Wichtiger als solche konkreten Erfolgsgeschichten ist aber, ob sich die Weiterbildung generell lohnt.

Grundsätzlich gilt: Die Weiterbildung zum Fachwirt lohnt sich für nahezu jeden Absolventen. Das lässt sich auch ganz klar belegen.

In der ersten Absolventenstudie, bei der wir Fachwirte zu ihren Erfahrungen mit der Weiterbildung befragt haben, gaben 91 Prozent an, dass sich der Abschluss für sie ausgezahlt hat.

Ein Drittel der Befragten hat durch die Qualifikation eine bessere Position im Unternehmen erreicht und ein Viertel hat mit dem Fachwirt den Wechsel in ein anderes Unternehmen oder eine andere Branche geschafft.

Auch monetär können Absolventen größere Sprünge machen. So konnten zwei Drittel der Fachwirte sich über teils hohe Gehaltserhöhungen von mehr als 750 € im Monat freuen. Mehr dazu finden Interessenten in unserer Absolventenstudie.

Laut Entgeltatlas der Agentur für Arbeit verdienen Wirtschaftsfachwirte aktuell durchschnittlich 5.221 € und Handelsfachwirte 5.300 € brutto im Monat. Da wir in einem immer älter werdenden Land leben, sind diese Durchschnittswerte natürlich überproportional von älteren und erfahrenen Arbeitnehmern verzerrt, aber es zeigt deutlich, welches Potenzial die Weiterbildung bietet.

Danke für die interessanten Einblicke, Herr Quast!

Bildquellen:

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

Ratgeber

Die Arbeitswelt wird durch eine Vielzahl von Gesetzen reguliert. Ein zentraler Bestandteil davon ist das Arbeitszeitgesetz (ArbZG), welches die Pausen für Arbeitnehmer klar definiert....

Lifestyle

Projektmanagement und Kochen scheinen auf den ersten Blick wenig gemeinsam zu haben. Bei genauerem Hinsehen gibt es jedoch überraschende Parallelen. Beide erfordern Planung, die...

News

Die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses ist ein komplexer Prozess, der sowohl rechtliche als auch persönliche Aspekte umfasst. Ob durch den Arbeitgeber oder den Arbeitnehmer initiiert,...

News

Im modernen Arbeitsalltag sind Diensthandys weit verbreitet und unverzichtbar. Doch was passiert, wenn Mitarbeiter diese Geräte auch privat nutzen möchten? Der Umgang mit Firmenhandys...

Ratgeber

Zertifizierungen verschiedener Abläufe oder Verfahren gewinnen zunehmend an Bedeutung. Gründe dafür stellen zum Beispiel der immer internationaler werdende Handel sowie stets internationaler werdende Unternehmungen...

Personal

Während teilweise noch in den Nuller-Jahren in deutschen Büros kräftig gequalmt wurde, hat sich die Situation inzwischen grundlegend verändert. Arbeitnehmer haben ein Anrecht auf...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

News

Sie sind in der Bachelorarbeit durchgefallen? Hier erfahren Sie, wie Sie im zweiten Anlauf garantiert Erfolg haben und die bestmögliche Examensnote erzielen. Laut einer...

Lifestyle

Das Kölner Lifestyle-Magazin und Veranstalter exklusiver Genusserlebnisse "Lebensart" präsentiert einen neuen Workshop. Die Veranstaltung "Coffee in Good Spirits" soll sich edlem Kaffee und seiner...

Personal

Viele Absolventen eines herkömmlichen Universitätsabschlusses besitzen gute Fachkenntnisse und sind schon einige Jahre im Job. Sie fühlen sich zu Höherem berufen und streben eine...

Ratgeber

Ein MBA-Fernstudium ermöglicht es Ihnen, die Kompetenzen im Management- und Führungsbereich auszubauen. Das Studium kann vor allem für jene infrage kommen, die eine Leitungsposition...

IT & Telekommunikation

Fachkräftemangel stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Sind nicht genügend qualifizierte Mitarbeitende verfügbar, wird das Wachstum einer Firma gehemmt und ein wichtiger Erfolgsfaktor geht verloren....

IT & Telekommunikation

Wenn man als Quereinsteiger eine Karriere in der IT-Branche anstrebt, kann es schwierig sein, den richtigen Weg zu finden, um voranzukommen. Doch keine Sorge,...

News

Von Arbeit 1.0, 2.0 und 3.0 zu Arbeit 4.0 oder auch New Work – die Arbeitswelt verändert sich stetig seit Jahren und wird sich...

News

Drei von vier Studierenden (74,9 Prozent) fordern die Öffnung der Hochschulen und Lehre in Präsenz. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage (02/2022) von...

Werbung