Connect with us

Hi, what are you looking for?

Allgemein

Bekannter werden als Unternehmen: Mit diesen Tipps steigern Sie Ihre Reichweite

Sie haben sich gerade selbstständig gemacht oder ihr eigenes Unternehmen gegründet, allerdings bleibt der erste Erfolg noch aus. Das kann unter Umständen daran liegen, dass Ihr Unternehmen noch nicht bekannt genug ist. Sie müssen versuchen in den Köpfen der Menschen präsent zu werden und Ihre Marke immer wieder ins Gespräch zu bringen. Das geschieht unter anderem durch geschicktes Marketing und gut eingesetzte Werbemaßnahmen. Wir haben für Sie und Ihr Unternehmen die besten Tipps gesammelt, wie Sie Ihre Reichweite sinnvoll steigern können.

Bekannter werden als Unternehmen: Mit diesen Tipps steigern Sie Ihre Reichweite
Bekannter werden als Unternehmen: Mit diesen Tipps steigern Sie Ihre Reichweite

Bekanntheit der Schlüssel zum Erfolg?

Nur dann, wenn ihr Unternehmen einer breiten Masse bekannt ist, kann es überhaupt erfolgreich sein. Wenn niemand Ihre Marke kennt, dann wird folglich niemand Geld bei Ihnen ausgeben können. Dabei müssen Sie nicht nur offline Präsenz zeigen, sondern auch im Internet.

Um mehr Bekanntheit zu erreichen, wird das Netz immer wichtiger. Allerdings sind klassische analoge Werbemaßnahmen nicht zu unterschätzen. Gerade dann, wenn Sie ein regionales Unternehmen betreiben, sind letztere besonders wichtig.

Allerdings nützt Ihnen Bekanntheit allein nichts, weil Sie durch negative Schlagzeilen bekannt werden können. Sie müssen mit Ihrem Unternehmen also Vertrauen schaffen, für Qualität stehen und gleichzeitig präsent in der Öffentlichkeit sein.

Konsequenz bei der Identität der Marke

Damit Sie bekannt werden können und wahrnehmbar werden, benötigen Sie zunächst eine Markenidentität oder Corporate Identity oder Brand Identity. Dazu gehört beispielsweise das Corporate Design, also Logos, Schriftzüge und bestimmte Farben, die für Ihr Unternehmen stehen.

Wenn Sie sich auf ein bestimmtes Corporate Design festlegen, sollten Sie es konsequent verwenden. Diese Wiederholung schafft in den Köpfen Ihrer potenziellen Kundschaft ein Bewusstsein für Ihre Marke.

Die gesamte Corporate Identity beinhaltet jedoch viel mehr. Es steht für Ihr Alleinstellungsmerkmal, Ihre Vision und das, wofür Sie mir Ihrer Marke einstehen wollen. Entspricht das den Vorstellungen Ihrer Zielgruppe ist der erste Schritt in Richtung Bekanntheit getan.

Nah an den Menschen sein mit Promo-Aktionen

Die Corporate Identity sollte auf allen möglichen Vertriebswegen konsequent eingesetzt werden. Beispielsweise bei Promo-Aktionen. Dadurch schaffen Sie die Nähe zu Menschen und möglichweise bieten Sie hier eine Möglichkeit, Ihr Produkt direkt auszuprobieren.

Hierzu können Sie spezialisierte Promotion Agenturen engagieren, die für persönliche Begegnungen zwischen Ihrer Marke und Ihrer Zielgruppe sorgen. Bundesweit tätige Promotion Agenturen organisieren beispielsweise Stände auf Messen, im Einzelhandel oder auf Events, um Ihr Unternehmen bekannter zu machen.

Für die Durchführung können sie auf ein deutschlandweites Netzwerk zurückgreifen, was eine maximale Zuverlässigkeit gewährleistet.

Website des Unternehmens als Visitenkarte

Ein großer Teil des Bekanntwerdens spielt sich heutzutage im Internet ab. Deshalb kommt kein Unternehmen aktuell ohne eine eigene Website aus. Unternehmen ohne Internetauftritt bleiben im Wettbewerb meist außen vor, wenn sie sich nicht bereits schon vor Jahren etablieren konnten.

Die Website Ihres Unternehmens ist das Aushängeschild und die Visitenkarte. Es stellt die absolut wichtigste Präsenz im Netz dar. Deshalb sollten Sie sie möglichst benutzerfreundlich gestalten und sie für Suchmaschinen optimieren, um bei der Google-Suche möglichst weit oben angezeigt zu werden.

Auf Ihrer Seite sind alle relevanten Informationen zu finden, wie beispielsweise Ihr Kontakt und vielleicht ein Onlineshop.

Allerdings genügt das heutzutage nicht ganz. Ihre Kundinnen und Kunden wollen sich auf Ihrer Seite informieren und idealerweise noch unterhalten werden. Das Stichwort hier ist Content Marketing. Dazu kann beispielsweise ein eigener Blog dienen, auf dem Sie Themen behandeln, die zu Ihrem Unternehmen und zur Zielgruppe passen.

Social Media geschickt nutzen

Direkt nach der eigenen Website folgen auf der Prioritätenliste die Social Media Kanäle. Vor allem Facebook und Instagram sollten Sie mit Content bedienen. Allerdings muss es nicht ausschließlich bei lustigen oder informativen Posts, Videos oder Fotos bleiben. Mit Werbekampagnen in den sozialen Medien können Sie Ihre Zielgruppe gezielt und vor allem günstig ansprechen und von Ihrem Produkt überzeugen.

Wichtig dabei: Nutzen Sie in den sozialen Medien ebenfalls konsequent Ihre Corporate Identity, also Logos, Farben und die Sprache, auf die Sie sich festgelegt haben, um mit Ihrer Zielgruppe zu kommunizieren.

Guter Ruf durch guten Service

Wenn Sie bereits ein paar Kundinnen und Kunden überzeugen konnten, dann lassen Sie sie für Sie werben. Fragen Sie nach, ob Sie Ihnen eine gute Bewertung hinterlassen, beispielsweise bei Trusted Shops oder auf Ihrer Facebook-Seite. Das schafft Vertrauen und kann Ihr Image verbessern. Das sorgt wiederum für mehr positive Bekanntheit.

Kunden als Werbeträger nutzen

Grundsätzlich ergibt es für Unternehmen Sinn die eigenen Kundinnen und Kunden als Werbeträger zu nutzen. Das geht mit Hilfe von Goodies und Give-Aways, die sie in ihrem Alltag nutzen und die zum Beispiel mit Ihrem Logo und Schriftzug ausgestattet sind. Das können unter anderem USB-Sticks, Power Banks, T-Shirts oder ganz klassisch Kugelschreiber sein.

Je hochwertiger und langlebiger diese Werbegeschenke sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie dadurch mehr Bekanntheit erlangen.

Fazit

Es gibt eine Reihe an Möglichkeiten, wie Sie Ihr Unternehmen in die Köpfe möglichst vieler Menschen hineinbringen. Wichtig dabei ist: Seien Sie konsequent mit Ihrer Corporate Identity, denn nur die wirkliche Wiederholung schafft ein Bewusstsein und folglich Bekanntheit.

 

 

Anzeige

Reisen

Den Deutschen zieht es bei derartigen Frühlingstemperaturen natürlich derzeit primär nach draußen. Kein Wunder, so streckte sich die kalte Jahreszeit dieses Mal gleich bis...

Caroline Jenke Caroline Jenke

Interviews

Jüngste Umfragen von PwC sagen, dass 92 Prozent der Startups aus dem Marktumfeld von FinTechs und InsurTech mit erhöhtem Aufwand für Compliance-Maßnahmen rechnen. Gehen...

News

Datensicherung wird in der heutigen Zeit ein immer elementarer Bestandteil des Arbeitens. Grund dafür ist die digitale Verwurzelung eines Jeden, sofern man sich dem...

Finanzen

Was ist Bitcoin, und wie funktioniert er? Bitcoin ist die erste Kryptowährung der Welt. Sie wurde Anfang 2009 von einer anonymen Person namens Satoshi...

News

Mit dem „Smart Manufacturing“ kommen neue Herausforderungen auf Industrie und produzierendes Gewerbe zu. Dabei gewinnen auch Cloud-Lösungen immer mehr an Bedeutung – diese ziehen...

Startups

Die Idee für die „homefarm“ kam FH-Alumnus Jonas Hülskötter und seinem Bruder Sven Hülskötter im ersten Corona-Lockdown. Viel Tüftelei, etliche Stunden 3D-Druck, Photosynthese, Programmierarbeit...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Reisen

Den Deutschen zieht es bei derartigen Frühlingstemperaturen natürlich derzeit primär nach draußen. Kein Wunder, so streckte sich die kalte Jahreszeit dieses Mal gleich bis...

Interviews

Jüngste Umfragen von PwC sagen, dass 92 Prozent der Startups aus dem Marktumfeld von FinTechs und InsurTech mit erhöhtem Aufwand für Compliance-Maßnahmen rechnen. Gehen...

News

Datensicherung wird in der heutigen Zeit ein immer elementarer Bestandteil des Arbeitens. Grund dafür ist die digitale Verwurzelung eines Jeden, sofern man sich dem...

News

Mit dem „Smart Manufacturing“ kommen neue Herausforderungen auf Industrie und produzierendes Gewerbe zu. Dabei gewinnen auch Cloud-Lösungen immer mehr an Bedeutung – diese ziehen...

News

Technologie, Finanzwissen, Kommunikation - das sind die drei Säulen, auf denen das neue Online-Programm "Mein Geschäft. Meine Zukunft." von Visa in Kooperation mit OMR...

Allgemein

Das internationale Fachpublikum ist wieder zurück in Berlin. Sechs Wochen nachdem die Corona-Schutzmaßnahmen bundesweit gelockert wurden, zieht die Messe Berlin eine erste positive Bilanz:...

News

Jeder Dienstleister träumt davon, mehr Kunden zu finden. Doch die Suche nach neuen Kunden kann manchmal ganz schön stressig sein. Wir haben 10 Tipps...

Marketing News

Uns allen sind die vier P-Instrumente bekannt. Product, pricing, place und promotion, also Produkt- und Preispolitik, Distributionspolitik und Kommunikationspolitik. Werbebriefe zu schreiben, also Post-Mailing, scheint...

Anzeige