Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Die besten Homeschooling-Tipps für Eltern, die einer weiteren Krise zu Hause entgehen wollen

Die besten Homeschooling-Tipps für Eltern, die einer weiteren Krise zu Hause entgehen wollen

Bund und Länder haben sich nun auf eine Lockdown-Verlängerung bis zum 31.01.2021 verständigt. Damit bleiben auch die Schulen zu, was viele Eltern mit Kindern im schulpflichtigen Alter erneut vor große Herausforderungen stellt. Insbesondere berufstätige Eltern im Home-Office fordert diese Situation enorm, da allein die Tatsache mit allen Familienmitgliedern auf einem Fleck zu hocken, eine enorme Umstellung bedeutet. Wenn dann auch noch die Schule ins Wohn- oder Esszimmer verlegt werden muss, sind viele Erwachsene zurecht überfordert. Wie Sie den Spagat zwischen Homeschooling und Job unter einen Hut bekommen und Ihre Kinder zu Hause beim Lernen bestmöglich unterstützen, verrät ihnen heute die dreifache Mutter Sarah Seeliger, Geschäftsführerin von Librileo.

„Ich selbst bin Mutter von drei Kindern und selbstständig. Meine Kinder sind 9, 7 und 4 Jahre alt und brauchen mich alle drei gleichermaßen. Das wird bis Ende diesen Monats eine ganz schöne Zerreißprobe. Was ich allen Eltern nur aus eigener Erfahrung ans Herz legen kann, sind feste Strukturen und eine klare Kommunikation mit ihren Kindern“, so Sarah Seeliger.

Auch Väter sind in Zeiten wie diesen mehr gefordert denn je, da es oftmals neu für sie ist, von zu Hause konzentriert zu arbeiten, während die Kinder oder Kleinkinder gleichzeitig um sie sind. „Ich mache eigentlich gerne mit den Kindern Unterricht. Mein Ziel ist es immer, den Kindern Spaß am Rechnen zu vermitteln. Aber an manchen Tagen stoße auch ich an meine Grenzen. Denn selbst wenn ich vormittags mit den Kindern Schule mache, muss ich auf jeden Fall abends noch einmal arbeiten, ansonsten ist das einfach nicht zu schaffen”, erzählt Julius Bertram, Geschäftsführer von Librileo und Vater von drei Kindern.

Das Gründungspaar Julius Bertram und Sarah Seeliger haben hier viele wertvolle Tipps für das Lernen zu Hause mit Kindern zusammengestellt, die ihnen bei der derzeitigen Herausforderung ein paar Anregungen geben sollen.

Die besten Tipps fürs Homeschooling:

  • Sorgen Sie für klare Strukturen: Vielen Kindern fällt das Lernen zu Hause leichter, wenn Sie ähnlich strukturiert – wie in der Schule – nach einem Stundenplan arbeiten können.
  • Setzen Sie sich mit Ihren Kindern an einen Tisch und besprechen Sie den Tagesablauf und erklären Sie, dass es wichtig ist, dass alle leise sind, falls Mama oder Papa telefonieren müssen.
  • Wenn das Alter Ihrer Kinder es zulassen sollte, planen Sie sich Ihre eigene Arbeitszeit als Elternteil im Home-Office parallel zur Lernzeit mit den Kindern ein.
  • Je nach Alter und Schulform ergeben sich die Schulzeiten. Hier sollten Sie mit der Zeiteinteilung möglichst wie gewohnt fortfahren, aber wenn nötig ganz bewusst mehrere Lern-Pausen mit
    einbauen. Zu viel Druck bringt am Ende weder Sie, noch die Kinder weiter.
  • In der großen Pause, z.B. während der Mittagszeit, machen Sie gemeinsam mit den Kindern eine Auszeit und gehen Sie – wenn möglich – für mindestens 15 Minuten an die frische Luft.
  • Vermeiden Sie Überforderung und gehen Sie auch auf die Konzentrationsfähigkeiten Ihrer Kinder liebevoll und individuell ein.
  • Testen Sie für sich aus, in welcher Weise alle am besten konzentriert „arbeiten“ können – ob in getrennten Zimmern oder gemeinsam am Küchentisch oder im Wohnzimmer.
  • Lassen Sie auch Lernen mit der besten Freundin oder dem besten Freund Ihres Kindes zu – dies ist auch mit der aktuellen Kontaktbeschränkung mit einer weiteren Person möglich oder alternativ über eine Online-Videokonferenz machbar. Kindern macht so das Lernen einfach mehr Spaß und als Eltern können Sie sich so zeitweise gegenseitig etwas entlasten.
  • Belohnen Sie Ihre Kinder nach größeren erledigten Aufgaben mit etwas Schönem, z.B. 15 Minuten Spielzeit mit ihrem Lieblingsspielzeug oder einer 30-minütigen Bildschirmzeit.
  • Stehen Sie auch für sich selbst ein: Wenn die Belastung zu groß sein sollte, melden Sie Ihr Kind für die Notbetreuung an. Die Notbetreuung ist nicht nur für Eltern in systemrelevanten Berufen eingerichtet worden, sondern gilt für alle Eltern, die Hilfe brauchen.

Um das Homeschooling mit einer sinnvollen Beschäftigung für die Kinder noch schöner zu gestalten, empfiehlt die gemeinnützige Organisation Librileo auch ihr Online Angebot für Familien: Auf dem Portal LeoPLUS stehen mehr als 150 digitale Vorlesevideos für Kinder im Alter von 2–8 Jahren zur Verfügung. Das sind mehr als 7 Stunden Vorlesespaß. „In unserer Familie darf immer jedes Kind ein Vorlesevideo aussuchen. Die 30 Minuten Bildschirmzeit sind für die Kinder in Ordnung und ich kann mich in den Minuten auch einmal kurz ausruhen oder um die Arbeit kümmern”, berichtet Sarah Seeliger. Für Familien, die Leistungen vom Jobcenter erhalten, ist das Angebot vollkommen kostenfrei. Alle anderen zahlen 3,99 Euro im Monat.

Jetzt weiterlesen:

Handel 2021: Corona-Pandemie treibt Digitalisierung weiter voran

 

 

Bildquellen

  • Lockdown Verlängerung Homeschooling: Librileo gUG
Anzeige

News

Im Zeitalter der Digitalisierung sind moderne Kundenbetreuungslösungen sowohl für Dienstleister als auch für eCommerce-Plattformen wichtig geworden. Kunden möchten sich im Idealfall rund um die...

Interviews

Inwiefern hat sich das Image und die Bekanntheit der NÜRNBERGER Versicherung in den letzten Jahren gewandelt? Als ich 2015 zur NÜRNBERGER kam, habe ich...

News

Das marktführende Systemhaus für innovative ITK-Lösungen, Ostertag DeTeWe, verkündet die Neubesetzung zweier zentraler Führungspositionen: Nina Gosejacob leitet seit 1. April 2021 das Marketing und...

Marketing News

Unternehmen benötigen heutzutage eine Webseite dringender denn je! Das ist nicht nur der Pandemie und den einhergehenden Maßnahmen geschuldet, sondern vor allem dem Kaufverhalten...

Finanzen

Forscherinnen und Forscher machen trotz der neuen Klimaziele der EU und der Bundesregierung immer wieder darauf aufmerksam, dass es deutlich mehr Anstrengungen und auch...

Interviews

Laut einer Studie (PDF) des ARD-Forschungsdienstes gehört Musik zu den wichtigsten Elementen von TV- und Kinowerbung. Auch in anderen Bereichen spielt Musik in Unternehmen...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Ab sofort können sich Bürger aus Langenfeld und den umliegenden Gemeinden wie etwa Hitdorf, Monheim, Solingen-Ohligs und Leichlingen im neuen Corona Testzentrum Langenfeld testen...

News

Coronatest in der Apotheke oder doch der Selbsttest vom Discounter? Die Bürger haben die Qual der Wahl. Doch wo liegen die Unterschiede und was...

News

Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Die Zusammenarbeit muss sich zunehmend digitaler und flexibler gestalten. Es bedarf neuer Wege und Instrumente, um trotz...

News

Millionen Deutsche haben in der Corona-Pandemie ihr Einkaufsverhalten verändert. Das ergab eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag von CHECK24. 17 Prozent der Befragten gaben an,...

Wirtschaft

Die Pandemie zwingt lokale Geschäfte und Dienstleister zur Erschließung neuer Absatzwege: Ein Drittel der Deutschen hat bereits einmal über Social Media-Kanäle einkauft. Das zeigt...

News

m ersten Jahr der Coronapandemie starben in Deutschland mehr als 50.000 Menschen durch das oder mit dem Virus. Und dieser Tod durch oder mit...

News

Auch Ende Januar gibt es nur ein Thema auf der Agenda: „Corona“. Die Pandemie halten 84 Prozent der Befragten für das wichtigste politische Problem...

News

Bereits zum siebten Mal startet „ZDFzoom“ mit einem „Nachgezoomt“ ins neue Jahr. Die investigative Doku-Reihe des ZDF nimmt am Mittwoch, 6. Januar 2021, 23.00...

Anzeige
Send this to a friend