Connect with us

Hi, what are you looking for?

Wirtschaftslexikon

Definition Dividende – Bilanzgewinn einer Aktie

Als Dividende wird der Bilanzgewinn einer Aktie bezeichnet, der von der Aktiengesellschaft an die Aktionäre ausgezahlt wird. Auch bei Genossenschaften spricht man von Dividenden, während ähnliche Gewinne bei der GmbH als Gewinnausschüttung bezeichnet werden. Wie hoch die Dividende ausfällt, wird im Vorstand beschlossen.

ElenaR / Fotolia.com

Dividendenermittlung

Vorstand und Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft ermitteln und beschließen die Höhe der anfallenden Dividende. Endgültig über Höhe und Zeitpunkt entschieden wird anschließend in der Hauptversammlung, der Turnus ist in der Regel jährlich festgelegt. Wie hoch die Ausschüttungsquote, also der Anteil des Gewinns, der an die Anleger weitergegeben wird, ist, berechnet sich firmenintern und ist abhängig von der Finanzplanung im Unternehmen. Sind zum Beispiel große Investitionen in Vorbereitung, kann auf die Dividende auch komplett verzichtet oder durch eine Sachdividende ersetzt werden. Wie hoch die Dividende, die ein Anleger insgesamt erhält, ausfällt, ist davon abhängig, wie viele Aktien, bzw. Anteile er am Unternehmen besitzt.

Dividenden und die Steuer

Steuerlich zählt die Dividende zu den Kapitalerträgen (zur Definition Kapitalerträge ) und wird mit 20% Kapitalertragssteuer belegt. Ebenfalls entfällt auf die Dividende der Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5%. Ist für das entsprechende Konto vom Anleger kein Freistellungsauftrag erteilt, werden die Steuerbeträge von der Dividende direkt an das Finanzamt abgeführt. Als Einkommen unterliegen Dividenden der Einkommenssteuer und werden zum individuellen Steuersatz nach dem Halbeinkünfteverfahren versteuert, die Steuerschuld aus der Einkommenssteuer wird mit den bereits entrichteten Zahlungen für Kapitalsteuer und dem Solidaritätszuschlag verrechnet.

Die Dividende im Spannungsfeld der Unternehmenspolitik

Anhand der Dividende kann man Rückschlüsse auf die wirtschaftliche Stärke eines Unternehmens ziehen. Die Ausschüttungen eines Unternehmens werden im Idealfall danach bemessen, welchen Teil seines Gewinns es nicht zur Bedienung von Schulden oder für Investitionen nutzen muss. Wie hoch dieser Anteil ist, kann ganz unterschiedlich sein. Wenn ein Unternehmen beispielsweise stark wächst oder sich entschulden will, schüttet es voraussichtlich weniger Dividende aus. Wenn ein Unternehmen hingegen geringe Ausgaben hat und wenige Investitionen plant, kann es einen großen Teil seines Gewinns in Form von Dividenden ausschütten.

Die Unternehmen der zweiten Art weisen oftmals eine hohe Dividendenrendite auf, allerdings muss die nicht notwendigerweise mit einem höheren Gewinn oder einem profitableren Unternehmen in Verbindung stehen. Gute Beispiele für Unternehmen dieser Kategorien sind Versorger.

Hin und wieder kommt es auch vor, dass die Dividende in keiner Relation zum Geschäftserfolg des Unternehmens steht. Ein gutes Beispiel hierfür sind Rückversicherungsgesellschaften. Sie haben das Problem, dass regelmäßig große Naturkatastrophen auftreten, die die Gewinne vertilgen. Damit die Aktionäre auch in diesen Jahren nicht verprellt werden, zahlt man die Dividende auch hier in voller Höhe weiter.

Unterschiedliche Typen von Dividenden

Je nachdem, welche Werte ausgeschüttet werden, unterscheidet man verschiedene Typen von Dividenden. Der Standardtyp ist dabei der Geldbetrag. Darüber hinaus gibt es auch noch die Sach- und die Stockdividende. Bei der Sachdividende werden keine Geldbeträge, sondern Wirtschaftsgüter ausgeschüttet. Hierzu zählen auch Aktien von Tochtergesellschaften. Rechtliche Grundlage ist § 174 Abs. 2 Nr. 2 AktG.

Der zweite Typ ist die Stockdividende

Von diesem Typ spricht man dann, wenn die Dividendenzahlung nicht in Form einer Bargeldausgabe, sondern einer Ausgabe kostenloser Aktien erfolgt.

 

Christian Weis

Anzeige

News

Im Zeitalter der Digitalisierung sind moderne Kundenbetreuungslösungen sowohl für Dienstleister als auch für eCommerce-Plattformen wichtig geworden. Kunden möchten sich im Idealfall rund um die...

Interviews

Inwiefern hat sich das Image und die Bekanntheit der NÜRNBERGER Versicherung in den letzten Jahren gewandelt? Als ich 2015 zur NÜRNBERGER kam, habe ich...

News

Das marktführende Systemhaus für innovative ITK-Lösungen, Ostertag DeTeWe, verkündet die Neubesetzung zweier zentraler Führungspositionen: Nina Gosejacob leitet seit 1. April 2021 das Marketing und...

Marketing News

Unternehmen benötigen heutzutage eine Webseite dringender denn je! Das ist nicht nur der Pandemie und den einhergehenden Maßnahmen geschuldet, sondern vor allem dem Kaufverhalten...

Finanzen

Forscherinnen und Forscher machen trotz der neuen Klimaziele der EU und der Bundesregierung immer wieder darauf aufmerksam, dass es deutlich mehr Anstrengungen und auch...

Interviews

Laut einer Studie (PDF) des ARD-Forschungsdienstes gehört Musik zu den wichtigsten Elementen von TV- und Kinowerbung. Auch in anderen Bereichen spielt Musik in Unternehmen...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Wirtschaftslexikon

Der Aktienkurs basiert auf dem im börslichen und außerbörslichen Handel festgestellten Marktpreis für Wertpapiere, Wechselkurse (Devisen) oder Waren. Aus diesem Grund wird der Aktienkurs...

Aktien & Fonds

Nokia Aktie Prognose Der Netzwerkausrüster spürt bereits die abflauende Nachfrage, weshalb man für das neue Jahr im besten Fall mit stabilen Umsätzen rechnet. Die...

Aktien & Fonds

Wie Fintech-Unternehmen wie Neobroker mit innovativen Produkten die Finanzbranche aufrollen, haben wir uns im Gespräch mit Manuel Heyden, dem CEO von nextmarkets, erklären lassen.

News

Der Stapel an Skandalakten rund um das gescheiterte Fintech-Unternehmen Wirecard, wird von Tag zu Tag immer höher. Die horrende Betrugssumme von über 3 Milliarden...

Aktien & Fonds

Als Anleger hat man die Qual der Wahl. Man muss sich entscheiden, welche Anlageform die beste Aussicht auf möglichst hohe Gewinne bietet. Eine der...

Finanzen

Insbesondere in diesen Zeiten, in denen Corona den Aktienmarkt ordentlich aufmischt und auch die Zinsen niedrig sind, fürchten viele Anleger um ihr Geld. Doch...

News

Ein eigenes Unternehmen gründen oder als Angestellter in einer Firma arbeiten – Wege seinen Lebensunterhalt zu bestreiten gibt es viele. Die meisten davon sind...

Aktien & Fonds

Wertpapiere sind für viele Anleger alternativlos. Zurecht. Denn Negativzinsen und die extreme Preisentwicklung von Immobilien in A- und B-Lagen lassen Investitionen außerhalb dieses Segments...

Anzeige
Send this to a friend