Connect with us

Hi, what are you looking for?

Vorsorge

Finanziell vorsorgen und absichern – was heute zu empfehlen ist

Rente Symbolbild

Mit dem Thema Altersvorsorge und auch mit den finanziellen Auswirkungen im Todesfall kann man sich eigentlich gar nicht früh genug auseinandersetzen. Der Ausspruch von Norbert Blüm von vor vielen Jahren, dass die Rente sicher ist, gilt heute in Deutschland auch noch in einem gewissen Maß. Allerdings wird das Rentenniveau auch aufgrund der demokratischen Entwicklung immer weiter abgesenkt. Aus diesem Grund geht eigentlich auch kein Weg mehr an einer zusätzlichen privaten Altersvorsorge vorbei, wenn man seinen Lebensstandard auch im Alter aufrechterhalten will. Wirf man einen Blick voraus auf das Jahr 2030, dann wird das Rentenniveau nur noch 44,5 Prozent betragen. Aus diesem Grund gehen geben wir in diesem Artikel einige Tipps, wie man die eigene Altersvorsorge privat aufstocken kann.

Möglichst früh mit der Altersvorsorge starten

Wenn man im Rentenalter das Leben weiter in vollen Zügen genießen will, dann braucht man hierfür ein möglichst großes finanzielles Polster. Schließlich will man als Rentner gerne den bisherigen Lebensstandard aufrechterhalten, den man sich auch schon während der Erwerbstätigkeit geleistet hat. Daher sollte man möglichst frühzeitig mit der privaten Altersvorsorge beginnen. Denn beim Sparen für das Alter kann sich der Zinseszinseffekt besonders positiv auswirken, wenn die Laufzeit beim Sparen möglichst lang ist. Fängt man zum Beispiel mit 20 Jahren an für das Alter zu sparen, dann kann man mit einer Einzahlung von 104 Euro im Monat in eine Rentenversicherung beim Renteneintritt mit 67 Jahren von einer zusätzlichen privaten Rente in Höhe von rund 400 Euro monatlich profitieren. Schließt man eine solche Rentenversicherung dagegen erst mit 40 Jahren ab, dann müsste man 248 Euro monatlich sparen, um beim gleichen Renteneintrittsalter von einer zusätzlichen privaten Rente in gleicher Höhe zu profitieren. Auch über ein anderes Thema sollte man sich möglichst früh Gedanken machen. Schließlich will man in der Regel nicht, dass der eigene Tod bei den Hinterbliebenen Kosten und womöglich sogar Schulden verursacht. Die beste Vorsorge für Hinterbliebene ist hier wichtig, damit die Kosten für eine Beerdigung nach den eigenen Vorstellung finanziell abgesichert ist. Aus diesem Grund sollte man neben der eigenen Altersvorsorge auch immer die Zukunft der Hinterbliebenen im Blick haben.

Bei der Altersvorsorge staatliche Förderungen mitnehmen

Die gesetzliche Rente wird auch in der Zukunft leider immer weiter abgesenkt. Allerdings unterstützt der Staat die Bürger auf der anderen Seite beim Aufbau einer zusätzlichen privaten Altersvorsorge. Daher sollte man auch versuchen, die staatlichen Fördermöglichkeiten bestmöglich für den Aufbau einer guten Altersvorsorge zu nutzen.

Eine interessante Möglichkeit bietet bei der privaten Altersvorsorge auch die sogenannte Rürup-Rente. Besonders interessant ist diese besondere Art der Rentenversicherung für Selbstständige, die nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind. Der entscheidende Vorteil bei einer Rürup-Rente ist, dass man die Beiträge steuerlich als Vorsorgeaufwendungen absetzen kann. Aus diesem Grund lohnt sich diese Art der Rentenversicherung in vielen Fällen auch für Pflichtversicherte, die ihre gesetzliche Altersvorsorge aufstocken wollen. Allerdings sollte man berücksichtigen, dass man bei einem Rürup-Vertrag die Auszahlungen versteuern muss.

Ebenfalls interessant ist in vielen Fällen die sogenannte Riester-Rente. Hier kann man ebenfalls von einer attraktiven staatlichen Förderung profitieren. Besonders hohe Förderungen können bei der Riester-Rente übrigens Familien mit Kindern bekommen. Die Grundzulage bei der Riester-Rente beträgt 175 Euro, wobei es für Kinder, die nach 2008 geboren worden sind vom Staat sogar pro Kind und Jahr einen Betrag von 300 Euro auf einen Riestervertrag gibt.

Die betriebliche Altersvorsorge

Eine weitere interessante Möglichkeit für den Aufbau einer zusätzlichen privaten Rente stellt die betriebliche Altersvorsorge dar. Hierbei gibt es durch eine Unterstützungskasse, durch einen Pensionsfonds oder auch durch eine Direktversicherung unterschiedliche Möglichkeiten der Gestaltung. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, hier das Gespräch mit dem Arbeitgeber über die Möglichkeiten einer betrieblichen Altersvorsorge zu suchen.

Die längere Lebensdauer berücksichtigen

Durch den immer höheren Lebensstandard gerade in den westlichen Ländern und auch durch die enormen Fortschritte im medizinischen Bereich werden wir immer älter. Aktuell liegt die Lebenserwartung in Deutschland bei rund 80 Jahren. Das wir immer älter werden ist auf jeden Fall eine super Sache. Es bedeutet aber auch, dass wir wahrscheinlich immer länger als Rentnerin oder Rentner leben werden. Frauen beziehen momentan durchschnittlich 22 Jahre Rente, während Männer im Durchschnitt auf 17 Jahre Rentenbezugszeit kommen. Diesen längeren Rentenbezug sollte man unbedingt bei der Ausrichtung der zusätzlichen privaten Altersvorsorge berücksichtigen.

 

 

 

 

Bildquellen

Anzeige
Dr. med. Selma Uygun

Life & Balance

Eine Therapieform soll Menschen zu dauerhaft schönem und vollem Haar verhelfen. Die PRP-Behandlung (PRP=platelet-rich plasma / Blutplättchenreiches Plasma) soll die Blutzirkulation der Haare verbessern...

Aktien kaufen bei eToro Aktien kaufen bei eToro

Aktien & Fonds

Für viele Menschen ist der Aktienhandel noch etwas, das von Finanzhaien in Hollywood-Filmen betrieben wird. Durch Apps wie eToro haben wir aber auch als...

Finanzen

Der Handel an der Börse ist voller Fachbegriffe, die für potenzielle Privatanleger nicht immer leicht nachvollziehbar sind. Die oft englischen Worte werden genutzt, um...

Marketing News

Die Beliebtheit der sozialen Netzwerke wächst stetig. Immer mehr Personen sind daran interessiert, was ihre Mitmenschen erleben, und schauen sich deswegen ihre Beiträge an....

News

Von Arbeit 1.0, 2.0 und 3.0 zu Arbeit 4.0 oder auch New Work – die Arbeitswelt verändert sich stetig seit Jahren und wird sich...

News

Seit 2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung - besser bekannt als DSGVO – in der Europäischen Union in Kraft. Über vier Jahre sind es also...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Finanzen

Der Handel an der Börse ist voller Fachbegriffe, die für potenzielle Privatanleger nicht immer leicht nachvollziehbar sind. Die oft englischen Worte werden genutzt, um...

News

Nicht jeder Wunsch lässt sich einfach so aus den vorhandenen Rücklagen bezahlen. Daher greifen vor allem Verbraucher, deren finanzieller Spielraum eingeschränkt ist, häufig auf...

Finanzen

Neben der Angst vor Krieg und Krankheit, kann man in zahlreichen Umfragen immer wieder lesen, dass die Angst vor Armut oder finanziellen Verlusten eine...

News

Nicht immer ist es möglich, in einem Geschäft vor Ort mit Bargeld zu bezahlen. In Zeiten von Online-Shopping und -Banking ist es wichtig, eine...

News

Trotz Corona und der angespannten wirtschaftlichen Lage aufgrund steigender Inflation und niedriger Zinsniveaus haben die Börsen im Jahr 2021 einen regelrechten Anleger-Boom erlebt. Es...

News

Laut Experten ruht die Beste Altersvorsorge auf den sogenannten „Drei Säulen der Altersvorsorge“ bestehend aus der gesetzlichen Rentenversicherung, der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) und der...

Finanzen

Es ist zu befürchten, dass die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) in 2022 weiter steigen. Grund ist der weiter gesunkene Garantiezins für Lebensversicherungen. Einst...

Recht & Steuern

Wie bereits in 2021 kommt die PKV Beitragserhöhung 2022 nicht unerwartet. Allerdings fallen die Beitragsanpassungen bei weitem nicht so dramatisch aus wie in den...

Anzeige