Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lifestyle

Nahrungsergänzungsmittel für die geistige Gesundheit

Wenn es darum geht, die Gesundheit des Gehirns zu unterstützen, die geistigen Fähigkeiten zu verbessern und sogar das Risiko für Demenz zu verringern, ist eine gesunde Ernährung eines der wichtigsten Puzzleteile. Sie sollte die Mineralien und Vitamine liefern, die der Körper und das Gehirn benötigt.

Mit anderen Worten: Ein gesundes Gehirn beginnt mit dem Verzehr einer Vielzahl gesunder, nährstoffreicher, vollwertiger Lebensmittel, um sicherzustellen, dass man genügend der richtigen Nährstoffe zu sich nimmt, damit das Gehirn seine volle Leistung erbringen kann.

Eine Pille schlucken, um das Gedächtnis zu schützen?

„Verbessert das Gedächtnis“, „Schärft den Fokus“ – dies sind nur einige der Behauptungen, die auf den Nahrungsergänzungsmitteln stehen, die 25 % der Erwachsenen über 50 Jahre einnehmen, um ihr Gehirn gesund zu halten. Funktionieren diese Produkte? Das ist oft unklar, denn meist wird von den Herstellern nicht verlangt, dass sie die Wirksamkeit der alternativen Gesundheitsprodukte nachweisen, solange sie keine Behauptungen über bestimmte Krankheiten aufstellen.

Erkrankungen erforschen im Hinblick auf ihre Ursachen

Neben lebensnotwendigen Vitaminen und Mineralien legt Anja Wagner in ihrem eigenen Institut “Allsenses” den Fokus auf biochemische, strukturelle, genetische und energetische Ursachen, die oft die Grundlage für Krankheiten bilden. Dabei spielt neben Entgiftung, Ernährung und Energieausgleich auch die psychosomatische Ebene eine Rolle.

Lesen Sie mehr über diesen Ansatz in ihrem Artikel “Allsenses: Wo keine Pillen helfen”.

Tatsächlich hat die Forschung belegt, dass wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien, Flavonoide und essenzielle Fettsäuren das Gehirn unterstützen, die Konzentration und Aufmerksamkeit verbessern, den kognitiven Abbau verlangsamen und das Demenzrisiko verringern können.

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Vitaminen, Mineralstoffen und Ergänzungsmitteln, denen eine unterstützende Wirkung für die Gesundheit des Gehirns nachgesagt werden. Hier können sie herausfinden, ob diese wirklich helfen oder nicht.

B-Vitamine

B-Vitamine wie B6, B12 und B9 (Folsäure) spielen alle eine Rolle für die Gesundheit des Gehirns. Aber wenn man nicht gerade einen Mangel an diesen Vitaminen hat oder schwanger ist, wird ein solches Nahrungsergänzungsmittel wahrscheinlich nicht helfen. Folsäure ist bei Schwangerschaft allerdings ein Muss, um Geburtsfehler zu verhindern.

Wer ein hohes Risiko für Alzheimer hat, sollte die Einnahme dieser Präparate mit seinem Arzt besprechen. Die Forschung über die Verwendung von Vitamin-B-Präparaten zur Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten ist nicht schlüssig. Um geistig fit zu bleiben, sollte man sich auf jeden Fall an Nahrungsquellen wie Blattgemüse halten.

Koffein

Koffeinpillen und -pulver sind wegen der Risiken einer Überdosierung keine gute Idee. Kaffee kann man jedoch ohne schlechtes Gewissen genießen, solange er den Schlaf nicht beeinträchtigt oder nervös macht. Einige Aspekte von Koffein könnten gut für das Gehirn sein. Koffein ist ein Stimulans, das munter macht, und es fördert die Energie, indem es die Gehirnrezeptoren für eine Chemikalie namens Adenosin blockiert.

L-Theanin

L-Theanin, eine natürliche Aminosäure, scheint das Potenzial zu haben, die geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern, insbesondere in Kombination mit Koffein. Allerdings sind die meisten Studien klein, beispielsweise eine Studie aus dem Jahr 2019, an der 30 Personen teilnahmen.

Bis es mehr Forschungsergebnisse gibt, ist grüner Tee ein sicherer Tipp: Er enthält von Natur aus sowohl L-Theanin als auch Koffein sowie Antioxidantien, die auf andere Weise zum geistigen und körperlichen Wohlbefinden beitragen können.

Omega-3-Fettsäuren

Die traditionelle Mittelmeerdiät, die auch Omega-3-reichen Fisch enthält, wird mit einem geringeren Demenzrisiko in Verbindung gebracht. Aber können Omega-3-Ergänzungen helfen? Bislang haben große Studien dies nicht bewiesen. Eine mögliche Ausnahme: Menschen mit der APOE4-Genmutation, die mit der Alzheimer-Krankheit in Verbindung gebracht wird, könnten davon profitieren, wenn sie früh genug mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln beginnen.

Vitamin E

Dieses Antioxidans bekämpft freie Radikale, einschließlich solcher, die Gehirnzellen schädigen können. Studien, die herausfinden sollten, ob Vitamin-E-Ergänzungen vor Demenz schützen können, haben jedoch keine großartigen Ergebnisse geliefert, obwohl zumindest eine Studie ergab, dass sie die Verschlechterung der Alzheimer-Krankheit bei Menschen, die bereits daran leiden, verlangsamen könnten. Momentan raten Experten den meisten gesunden Menschen, sich an Nahrungsquellen wie Nüsse, Samen und Pflanzenöle zu halten.

Ginkgo Biloba

Obwohl Ginkgo Biloba ein Grundnahrungsmittel in der traditionellen chinesischen Medizin ist, hat die moderne Forschung herausgefunden, dass Ginkgo-Ergänzungen das Gedächtnis wahrscheinlich nicht schützen werden. Obwohl einige Studien auf einen möglichen Nutzen hinweisen, haben die am besten konzipierten Studien – insbesondere die Ginkgoevaluation Memory Studie, an der 3.000 ältere Erwachsene teilnahmen – gezeigt, dass Ginkgo Demenz weder verhindert noch verlangsamt.

Ginseng

Ginseng wird häufig zusammen mit Ginkgo verwendet und ist ein weiteres beliebtes Nahrungsergänzungsmittel, das aus Asien stammt. Wie bei Ginkgo haben einige Studien nahegelegt, dass Ginseng ein wirksames Mittel zur Stärkung des Gehirns sein könnte.

Als die Wissenschaftler jedoch die besten Forschungsergebnisse untersuchten, waren die Beweise nicht mehr stichhaltig: Eine Überprüfung mehrerer Studien ergab, dass es “keine überzeugenden Beweise” dafür gibt, dass Ginseng die geistigen Fähigkeiten schützt.

Kurkumin

Das in Kurkuma (einem Bestandteil von Currypulver) enthaltene Curcumin wird für seine antioxidative Wirkung gelobt. Kann es erklären, warum die Alzheimer-Raten in Indien niedriger sind?

In diesem Artikel können Sie die Zusammenfassung der Ergebnisse einer UCLA-Studie lesen, die ergab, dass Menschen, die Curcumin einnahmen, bei Gedächtnistests besser abschnitten und weniger abnormale Proteine in ihrem Gehirn ablagerten.

An dieser Studie nahmen jedoch nur 40 Personen teil, und andere Untersuchungen haben dieses Ergebnis nicht erbracht, sodass weitere Studien erforderlich sind.

CDP-Cholin

In Europa wird CDP-Cholin nicht als Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Stattdessen ist es ein verschreibungspflichtiges Medikament. Nach Ansicht von Forschern, die 14 Studien ausgewertet haben, gibt es gute Hinweise darauf, dass es sich positiv auf das Gedächtnis älterer Menschen auswirken kann, die bereits Gedächtnisprobleme haben.

Ob es jedoch bei gesunden Menschen Gedächtnisprobleme verhindern kann, ist nicht klar. Wer das Medikament ausprobieren möchte, sollte dies im Vorfeld mit seinem Arzt absprechen.

Was ist mit Kombinationspräparaten?

Viele Nahrungsergänzungsmittel für das Gedächtnis werden nicht als einzelne Inhaltsstoffe verkauft. Auch wenn einige Inhaltsstoffe gut zusammenwirken können, sind kombinierte Präparate schwieriger zu untersuchen und könnten riskant sein. Nahrungsergänzungsmittel können Nebenwirkungen hervorrufen, und das Risiko steigt mit der Anzahl der eingenommenen Präparate. Auch die Kombination mit verschreibungspflichtigen Medikamenten kann riskant sein.

Wer Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel einnimmt oder in Erwägung zieht, welche zu nehmen, sollte dies unbedingt mit einem Arzt oder Apotheker besprechen.

Lebensmittel zuerst

Auch wenn bestimmte Nahrungsergänzungsmittel in manchen Fällen hilfreich sein können, benötigen die meisten gesunden Menschen keine Pillen, um fit zu bleiben. Eine Ernährung, die reich an Gemüse, Beeren, Vollkornprodukten und Fisch ist (Hauptbestandteile der sogenannten MIND-Diät), ist eine Möglichkeit, die Gesundheit des Gehirns im Alter zu unterstützen.

Auch körperliche Aktivität, ausreichend Schlaf, die Aufrechterhaltung sozialer Kontakte und die Herausforderung des Geistes durch lebenslanges Lernen können einen großen Unterschied ausmachen. Und es ist gut für den Rest des Körpers!

Bildquellen:

  • Nahrungsergänzungsmittel: Foto von Nataliya Vaitkevich: https://www.pexels.com/de-de/foto/gesund-blatt-behandlung-pulver-7615616/

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

Aktuell

Dass Fachkräfte angesichts des Renteneintritts der „Boomer“ knapp werden, ist ebenso wenig neu wie das Fußballergebnis der letzten Woche. Doch die Reaktionen der Politik...

Lifestyle

Vielen Menschen fällt es heutzutage schwer, die Basis für eine gesunde Work-Life-Balance zu schaffen. Viele Termine, Aufträge und lange Arbeitstage sorgen häufig dafür, dass...

Ratgeber

Die steuerlichen Regelungen für Elektro- und Hybrid-Dienstwagen in Deutschland bieten einige Vorteile, die die Entscheidung für umweltfreundlichere Fahrzeuge attraktiver machen. Beschäftigte, die von ihrem...

Lifestyle

Regelmäßig stattfindende Firmenfeiern sind im Unternehmensleben der meisten Betriebe nicht wegzudenken. Ob Sommerfest, Weihnachtsfeier, gemeinsamer Cocktail-Abend oder Sportevent: Firmenfeiern stärken den Teamgeist und tragen...

Lifestyle

Mit dem Rad zur Arbeit? Ja, bitte! Die Entscheidung, das Fahrrad für den täglichen Arbeitsweg zu nutzen, bringt sowohl für Arbeitnehmende als auch für...

IT & Telekommunikation

Legacy-Systeme sind ein zweischneidiges Schwert: Sie bieten Stabilität und unterstützen kritische Prozesse, aber ihre Nachteile können die Agilität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens einschränken. Die...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

Lifestyle

Noch schnell vor dem nächsten Meeting einen Schokoriegel essen, das pusht und man ist wieder fit. Ein Schokoriegel dazwischen schadet bestimmt nicht. Wer sich...

Lifestyle

Wer kennt es nicht: Man sitzt den ganzen Tag über im Büro, der Rücken schmerzt und man fühlt sich träge. Für Sport und Fitness...

News

Wie ernähren wir künftig etwa zehn Milliarden Menschen? Die Anbauflächen für Lebensmittel sind begrenzt, der Klimawandel zwingt uns dazu, CO2 einzusparen und damit die...

Werbung