Connect with us

Hi, what are you looking for?

Rechtsformen

Definition der Rechtsform: Partnerschaftsgesellschaft

Laut dem Partnerschaftsgesellschaftsgesetz handelt es sich bei einer Partnerschaftsgesellschaft um eine Gesellschaft, bei welcher sich Angehörige freier Berufe zusammenschließen, um auch weiterhin ihre Berufe ausüben zu können. Angehörige einer solchen Gesellschaft können natürliche Personen, das heißt ein Träger von Rechten und Pflichten sein. Eine Beteiligung nur wegen des Kapitals ist ausgeschlossen. Wichtig bei einer Partnerschaftsgesellschaft ist, dass der Name mindestens eines Partners und der Zusatz “und Partner“ oder ‚Partnerschaft“ zu finden sind.

Laut dem Partnerschaftsgesellschaftsgesetz handelt es sich bei einer Partnerschaftsgesellschaft um eine Gesellschaft, bei welcher sich Angehörige freier Berufe zusammenschließen, um auch weiterhin ihre Berufe ausüben zu können. Angehörige einer solchen Gesellschaft können natürliche Personen, das heißt ein Träger von Rechten und Pflichten sein. Eine Beteiligung nur wegen des Kapitals ist ausgeschlossen. Wichtig bei einer Partnerschaftsgesellschaft ist, dass der Name mindestens eines Partners und der Zusatz ''und Partner'' oder 'Partnerschaft'' zu finden sind.

Gründung einer Partnerschaftsgesellschaft und Haftung

Für die Gründung einer Partnerschaftsgesellschaft muss vorerst der Abschluss eines schriftlichen Partnerschafts Vertrag es erfolgen. Hier müssen mindestens zwei Partner aufgeführt sein, welche auch einen Eintrag in das Partnerschaftsregister bekommen. Durch das Berufsrecht des jeweiligen Partners kann es unter Umständen zu einer besonderen Zulassung kommen. Diese muss in jedem Fall vorgelegt werden, da sonst der Vertrag nicht aufgeführt werden kann. Im Vertrag muss auch ein Name des jeweiligen Partners mit der Zuschrift “und Partner“ oder “Partnerschaft“ aufgelistet sein, da dies sonst nicht rechtskräftig gültig ist. Die Anmeldung für die Partnerschaftsgesellschaft erfolgt wie üblich über ein Amtsgericht. Die Zuständigkeiten für die Geschäftsführung müssen ebenfalls in einem Vertrag aufgelistet sein. Wenn dies nicht anders geregelt wird, dann sind alle Partner zur Geschäftsführung befugt. Zudem sollte die Gewinn- und Verlustbeteiligung festgelegt werden. Bei Schäden oder Verlust werden alle Partner verantwortlich gemacht. Sie müssen gesamtschuldnerisch und persönlich dafür die Haftung übernehmen. Jedoch hat die Partnerschaftsgesellschaft eine besondere Haftungsbeschränkung der Partner in verschiedenen Fällen. Sollten Verpflichtungen gegenüber Dritten entstanden sein, welche ein Partner allein zu verantworten hat, dann haftet diese Person allein und alle anderen bleiben von der Haftung befreit.

Vorteile einer Partnerschaftsgesellschaft

Der Zusammenschluss von freien Menschen zu einer Partnerschaftsgesellschaft, dient zur Verfolgung gemeinsamer Projekte, welche keinen gewerblichen Zweck haben. Solch eine Partnerschaftsgesellschaft bringt mehrere positive Aspekte mit sich. Zum Ersten führt dies zu einer Leistungsgemeinschaft, welche derzeit zu einem Mittel gegen die Selbstgefälligkeit geworden ist. Zum Zweiten wird jeder Partner angespornt und alle Angehörigen können sich gegenseitig kontrollieren. Die Persönlichkeitsbildung wird durch eine solche Gesellschaft stark gebildet. Die Wettbewerbsfähigkeit wird ebenfalls gesteigert.

 

Florian Weis

Anzeige

Marketing News

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist das Instrument, um mit seinen Inhalten im Netz gesehen zu werden. Webseitenbetreiber und Online-Shops kämpfen im virtuellen Raum ebenso wie...

Stiftungen gründen: Gemeinnützig handeln und Steuern sparen Stiftungen gründen: Gemeinnützig handeln und Steuern sparen

Recht & Steuern

Laut dem Bundesverband Deutscher Stiftungen e. V. gibt es in der Bundesrepublik 22.000 rechtsfähige Stiftungen. Ein Großteil dieser Organisationen verfolgt gemeinnützige Zwecke. Sollten auch Sie...

News

Auch wenn sich in den vergangenen Jahren Berlin als eine der europäischen Startup-Hochburgen etablieren konnte – Deutschland ist noch weit davon entfernt, ein Startup-Land...

Startups

Sie haben bereits ein Start-up gegründet oder überlegen dies noch zu tun und wundern sich jetzt, welche klassischen Fehler bei einer Start-up-Gründung gemacht werden?...

News

Niemand zahlt gerne mehr als notwendig für ein Produkt oder eine Dienstleistung. Daher schaut sich die Mehrheit der Deutschen um und sucht nach günstigen...

News

Um überall und jederzeit präsent sein zu können, sind Unternehmen inzwischen auch online verfügbar. Das ist nicht unbedingt eine Frage des Wollens, sondern um...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Startups

Viele Menschen, die ein eigenes Unternehmen gründen und damit dem Angestelltenverhältnis den Rücken kehren wollen, zieht es in Städte wie Berlin, Hamburg oder Köln....

IT & Telekommunikation

Aircall, der französische Anbieter cloudbasierter Business-Telefonie, ist eine Partnerschaft mit der Deutschen Telekom eingegangen. Das Ziel ist, die digitale Schlagkraft der deutschen Geschäftskunden des...

News

Die TVS Motor Company freut sich, ihre Partnerschaft mit EGO Movement als Mehrheitsaktionär bekannt zu geben, einem schnell wachsenden Schweizer Mobilitätsunternehmen mit einem etablierten...

News

Um eine GmbH zu gründen, bedarf es einiger wichtiger Schritte. Die Idee einer GmbH hat den großen Vorteil, dass die Haftung hierbei beschränkt ist....

Wirtschaftslexikon

EBIT bezeichnet eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, die Auskunft über den Gewinn eines Unternehmens gibt. Die Höhe des Gewinns für einen festgelegten Zeitraum wird durch die...

Rechtsformen

Mit der Bezeichnung e.K., e.Kffr. oder e.Kfm. ist ein Eingetragener Kaufmann bzw. eine Eingetragene Kauffrau gemeint. Im Prinzip besagt die Bezeichnung, dass eine natürliche...

Wirtschaftslexikon

Es gibt keine allgemein anerkannte Definition des Begriffs Kommunikation. Bei der Definition von Kommunikation liegen unterschiedliche Voraussetzungen und Perspektiven zugrunde. Der begriffliche Ursprung liegt...

Wirtschaftslexikon

Der Aktienkurs basiert auf dem im börslichen und außerbörslichen Handel festgestellten Marktpreis für Wertpapiere, Wechselkurse (Devisen) oder Waren. Aus diesem Grund wird der Aktienkurs...

Anzeige