Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

GoJames – Das Startup kommt und wechselt Reifen

Als Redakteur und Texter freut man sich, über Unternehmen zu berichten, die sich bei der Namenfindung bemüht haben, schon den Kern ihrer Dienstleistung im Namen zu verpacken – oder zumindest dem Leser Raum geben, zu erahnen, um was es geht. Bei der GoJames GmbH liegt man keinesfalls falsch, wenn man an einen Butler denkt. In diesem Fall einer, dem Sie die Tür öffnen müssen. Denn James kommt zu Ihnen in Sachen Autoreifen und hat die Pneus geladen, die Sie zuvor ausgewählt haben. Reifenwechsel vor der Haustür – eine Geschäftsidee, die dem Kunden viele Vorteile bietet.

GoJames

Einen großen Vorteil sieht Phil-Kevin Sell in der Transparenz beim Reifenkauf. „Egal ob Fachwerkstatt, freie Reparaturdienste oder der Reifenservice um die Ecke – sie können nicht in der Auswahl liefern wie GoJames.“ Die Reifenwahl über www.go-james.com erfolgt über eine Maske, die zwölf verschiedene Suchparameter beinhaltet. Über 100 Reifenhersteller sind zum Beispiel gelistet. „Dieses breite Angebot kann eine Werkstatt, die mit einer Hand voll Großhändler kooperiert, nicht bereitstellen“, erläutert Sell, einer von drei Geschäftsführenden Gesellschaftern und zuständig für Produkt- und IT-Entwicklung. Mit seinen Partnern Moritz Kampmann (Vertrieb, Marketing und Personal) sowie Sebastian Severin Schulte (Strategie und Finanzen) hat er über zwei Jahre an dem Konzept gebastelt.

Standort des Unternehmens ist Iserlohn, Kunden sollten in gut 45 Minuten erreichbar sein. Das Sauerland und der östliche Teil des Ruhrgebiets, zum Beispiel Dortmund, kann GoJames abdecken. „Unser Monteur hat ein Montagefahrzeug mit den neuesten Geräten und Werkzeugen an Bord und kommt zu Ihnen nach Hause – oder dorthin, wo Ihr Auto gerade steht“, listet Sell die Vorteile auf. Sie sind am Nachmittag im Fitnessstudio? Dann bestellen Sie den freundlichen und kompetenten Reifenbutler James zur Muckibude.

Das Konzept begeistert Moritz Kampmann. „Ich habe mich immer darüber geärgert, zweimal im Jahr in die Werkstatt zu müssen. Sobald man da war, musste man die Reifenpreise der Händler schlucken. Endlich gibt es Transparenz und einen Service, der zu mir kommt!” Alles was benötigt wird ist ein wenig Platz für das Servicemobil und eine gerade Fläche mit festem Untergrund.

Auch der dritte Gesellschafter, Sebastian Severin Schulte, ist vom GoJames-Konzept total überzeugt. Bei labberigem Kaffee in teils ungemütlicher Umgebung auszuharren, bis die Reifen gewechselt sind, ist so gar nicht sein Ding. „GoJames ist eine Spitzenidee, nicht nur für Privatpersonen. Ich bin sicher, dass auch viele Mittelständler diesen Service nutzen werden!” Seine einfache Strategie: Expansion. GoJames wird ab August ein neues Außenlager in Betrieb nehmen, von wo quasi das komplette Ruhrgebiet neu bereift werden kann. Weitere Montagefahrzeuge befinden sich bereits im Umbau. „Mittelfristig wollen wir in sämtlichen Ballungsräumen bundesweit präsent sein“, blickt Schulte in die Zukunft. Und nicht in die Sterne. Denn die Ergebnisse aus der Marktforschung sind eindeutig. Zweidrittel aller Pkw-Besitzer wünschen sich den Reifenbutler, der Kunden Zeit und Wege spart und daher so bequem ist. Also GoJames.

Lesen Sie auch: Startup Otto Wilde Grillers erfolgreich mit Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter

 

Anzeige

News

In manchen Unternehmen finden sich noch die alten Bürostühle und Schreibtische. Diese sind von heutigen Anforderungen so weit entfernt, wie Deutschland von Australien. Um...

Startups

Er ist fast in jedem Badezimmer zu finden, ein Alltagsartikel schlechthin und gerade deshalb als Einweg-Produkt in Sachen Umweltschutz besonders problematisch: Der Rasierer. Mit...

Allgemein

Durch die technologische Flexibilisierung des Arbeitsplatzes während der Pandemie können Unternehmen heute schneller auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren. Allerdings birgt der Einsatz neuer Cloud-, Netzwerk-...

News

Die Absicherung von effizienten Lieferketten durch Digitalisierungsinitiativen gehört nicht zuletzt wegen der Pandemie zu den wesentlichen Herausforderungen des Supply Chain Managements (SCM). Das zeigt...

News

NRW-Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann hat am Dienstag auf der Messe „Expo Real“ in München einen Förderbescheid über 6,3 Millionen Euro für den Bau des StartUp...

Marketing News

Das Berliner Start-up unea launcht eine neue Software, um die Werbeflächenvermarktung im stationären Einzelhandel und im E-Commerce, aber auch in Sportstudios oder in der...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Wirtschaftslexikon

Die private Nutzung des Firmenwagens oder eine andere Sachleistung, die der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer gewährt, wird als geldwerter Vorteil bezeichnet. Auch die Einnahmen, die...

News

Die Schwarz Gruppe übernimmt den Online-Marktplatz real.de von der SCP Group. Die Europäische Kommission hat dafür nun die fusionskontrollrechtliche Freigabe erteilt. "Der Online-Marktplatz wird...

Unternehmen

Mit einem deutlichen Umsatzplus von fast 20 Prozent und damit dem höchsten Zuwachs in den letzten zehn Jahren hat Alnatura das Geschäftsjahr 2019/2020 zum...

News

Die Hegelmann Gruppe verstärkt ihr Angebot im Bereich intermodaler Verkehrslösungen und verlegt vermehrt Straßentransporte auf die Schiene. Damit reagiert das Bruchsaler Logistikunternehmen auf die...

Fachwissen

Was geht? Was bleibt? Was ist neu? Wer eine unternehmerische Website oder einen Online-Shop gewinnbringend betreiben will, muss immer auf dem neuesten Stand sein...

Vorsorge

Das Thema Digitalisierung und Geldanlage nicht immer mehr an Fahrt auf. In den letzten Jahren haben viele Trends diesen Bereich bewegt. Davon sind einige...

IT & Telekommunikation

Traditionelle Geschäftsmodelle verlieren durch die fortschreitende Digitalisierung immer mehr an Bedeutung. Das führt zu großen Herausforderungen für alle Unternehmen, die ihre Strategien entsprechend anpassen...

Aktien & Fonds

Wie Fintech-Unternehmen wie Neobroker mit innovativen Produkten die Finanzbranche aufrollen, haben wir uns im Gespräch mit Manuel Heyden, dem CEO von nextmarkets, erklären lassen.

Anzeige
Send this to a friend