Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Woraus besteht eine ausreichende Sicherheitsinfrastruktur?

Cyberattacken können jeden treffen. Nicht nur Unternehmen sind Ziele, sondern auch Privatpersonen geraten immer öfter in den Fokus von Hackern. Beide glauben meist, dass sie gut abgesichert sein. Dabei bemerkt man aber zwei unterschiedliche Herangehensweisen: Unternehmen investieren durchaus Geld in ihre Cybersicherheit und die dazu nötige Infrastruktur, werden aber trotzdem unbemerkt Ziel von Angriffen. Denn sie überschätzen ihre eigene Infrastruktur.

Einzelne Privatpersonen hingegen kümmern sich in vielen Fällen nur wenig um die richtigen Sicherheitsmaßnahmen auf ihrem Smartphone oder PC.

Wir zeigen, wie jeder eine ausreichende Sicherheitsinfrastruktur aufbauen kann, um seine Daten vor Cyberattacken zu schützen.

Verfügen Sie über ein robustes Firewall-System

Eine robuste Firewall sollte zur Standardausrüstung gehören. Dadurch können Sie kontrollieren, dass kein Netzwerkverkehr unerlaubt an Ihnen vorbeifließt. Sie sollten nur unbedingt notwendige Zugriffe erlauben.

Entscheidend ist es, Sicherheitslücken durch Ports zu schließen. Diese ermöglichen die Kommunikation zwischen Ihrem PC und anderen PCs, sowie zwischen dem Internet. Mit einem Port können Datenpakete immer der passenden Anwendung zugeordnet werden.

Eine Firewall wehrt Angriffe von außen ab, bei denen Angreifer über offene Ports auf einen PC oder ein Netzwerk zugreifen möchten.

Auf den meisten Computern ist eine Firewall bereits integriert. Schauen Sie vorsichtshalber in den Einstellungen Ihres Computers, ob diese aktiviert ist. Am schnellsten gelangen Sie dorthin, wenn Sie in der Suchleiste den Begriff Firewall eingeben.

In Unternehmen ist das Netzwerk der entscheidende Knotenpunkt, ist zugleich aber auch der Hauptangriffspunkt für Hacker. Für Unternehmen gibt es zusätzlich spezielle Hardware-Firewalls. Diese sind von den einzelnen PCs getrennt und sind sozusagen der Türsteher zwischen Internet und Firmennetzwerk. Inzwischen sind auf vielen Routern bereits Firewalls integriert.

Ändern Sie regelmäßig alle Passwörter

Eine Maßnahme, die eigentlich simpel ist, aber oftmals vergessen wird. Zunächst ist es wichtig, dass Sie möglichst komplexe Passwörter wählen. Setzen Sie sich dann ein regelmäßiges Intervall, in dem Sie Ihre Passwörter ändern.

In einem Unternehmen ist es sinnvoll, die Mitarbeiter an diese Intervalle zu erinnern und ihnen keine andere Wahl zu lassen, als dass sie diese Maßnahme auch durchsetzen (zum Beispiel, indem bei einem vergessenen Passwortwechsel kein Login am PC mehr möglich ist).

Aktualisieren Sie Software und Betriebssysteme

Es mag manchmal Überhand nehmen: ständig gibt es neue Updates für Betriebssysteme auf PCs und Smartphones oder für Anwendungen. Aber damit fügt der Anbieter nicht nur neue Funktionen hinzu wie eine größere Auswahl an Emoticons, sondern er schließt auch Sicherheitslücken.

Privatpersonen sollten bei den Einstellungen des PC oder Smartphones festlegen, dass sich Updates automatisch installieren, sobald sich das Gerät neu startet. In Unternehmen können Sie die Mitarbeiter ähnlich wie bei den Passwörtern an wichtige Updates erinnern, damit diese zum Beispiel vor dem Wochenende ihre PCs nicht herunterfahren, so dass Updates möglich sind.

Nutzen Sie ein VPN (Virtual Private Network)

Das größte Sicherheitsrisiko für Unternehmen stellen oftmals (unbeabsichtigt) die Mitarbeiter da – vor allem in Zeiten, in denen diese sich häufiger im Homeoffice befinden. Denn dort arbeiten sie im schlimmsten Fall an ihren privaten PCs und in ihren privaten Netzwerken und verbinden sich von dort aus mit dem Unternehmensnetzwerk.

Ohne den richtigen Schutz können Unbekannte sensible Daten schnell abgreifen. Es bietet sich an, ein VPN zu verwenden. Über eine VPN-Verbindung können Sie sich von überall ins Unternehmensnetzwerk einwählen und auf diese Weise sicher auf Drucker, Server und Programme zugreifen.

Auch für Privatpersonen sollte ein VPN zum Basic-Tool gehören. Denn es schützt die eigenen Daten, indem diese zunächst verschlüsselt an einen VPN-Server geschickt und erst dort entschlüsselt werden und zum eigentlichen Zielserver gelangen.

Außerdem schützt es die eigene Privatsphäre. Denn durch die Verbindung mit einem VPN-Server erhalten Sie eine andere IP-Adresse. Dadurch können Dritte sensible Informationen wie Standort und Internetanbieter nicht erkennen.

VPNs gibt es auch als Lösung für das Smartphone. Laden Sie sich zum Beispiel den Dienst von NordVPN im Play Store oder App Store herunter, um Ihr Smartphone sicherer zu machen.

Engagieren Sie einen Experten

Dieser Punkt ist vor allem für Unternehmen relevant. Selbst wenn Sie nur ein kleines Unternehmen führen, sollten Sie IT-Experten damit beauftragen, die Sicherheit Ihrer Server und Infrastruktur zu gewährleisten.

Sie mögen vielleicht erweiterte Kenntnisse über dieses Thema haben, aber Cybersicherheit ist zu wichtig, als dass Sie sich als Arbeitgeber oder Angestellter nebenbei um diese Aufgabe kümmern könnten.

Entweder können sich interne Mitarbeiter um diese Aufgaben kümmern, oder Sie betreiben Outsourcing und beauftragen ein externes Unternehmen. Damit stellen Sie sicher, dass alles effizient läuft, Ihre Daten sicher sind und Ihre Mitarbeiter sich auf ihre wesentlichen Aufgaben fokussieren können.

Fazit

Manche Dinge beanspruchen nur wenige Minuten Ihrer Aufmerksamkeit, wie eine Passwortänderung; Tools wie eine Firewall sind bereits auf PCs und manchen Routern integriert. Für andere Dienste wie ein VPN müssen Sie sich allerdings bewusst entscheiden, werden es aber später nicht bereuen.

Bildquellen:

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

Marketing

In der Welt des Marketings und Designs spielt der Wiedererkennungswert eine entscheidende Rolle. Die Wiederholung von bestimmten Elementen – seien es Farben, Formen oder...

Marketing

Als IT-Experte ist der eigene Bekanntheitsgrad wichtig für den Unternehmenserfolg. Ein Betreiber für Verwaltungssoftware lebt ebenso von Empfehlungen der Kundschaft wie ein Webdesigner oder...

Aktuell

Die Druckindustrie steht an der Schwelle einer neuen Ära, in der technologische Fortschritte, Digitalisierung und Nachhaltigkeitsgesichtspunkte die traditionellen Produktionsmethoden herausfordern und transformieren. Inmitten globaler...

News

Online-Dating erlebt gerade einen beispiellosen Boom. Millionen von Menschen durchstöbern täglich Profile, swipen und liken in der Hoffnung, eine bedeutungsvolle Verbindung zu finden. Doch...

Personal

Rauchen während der Arbeitszeit? Mitarbeiter, die regelmäßig eine Raucherpause einlegen, erzeugen häufig Missmut beim Arbeitgeber – und auch bei Nichtrauchern im Team. Tatsächlich gilt:...

Lifestyle

Die Gestaltung der Büroräume birgt ein großes Potenzial in Hinblick auf die Steigerung der Produktivität und Zufriedenheit von Mitarbeitern. Dabei geht es nicht nur...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

Lifestyle

Luxusuhren sind auf der ganzen Welt ein beliebtes Gut. Doch welche Modelle standen bei Uhrenenthusiasten im Jahr 2023 besonders hoch im Kurs? Ein Blick...

News

Anwaltskanzleien stehen vor der Herausforderung, die Diskretion und den Schutz der Vertraulichkeit von Mandantengesprächen zu gewährleisten und gleichzeitig Fälle innerhalb des Teams effektiv zu...

News

In Unternehmen geht mit der Digitalisierung vor allem einher, dass die bestehenden Geschäftsmodelle und etablierten Prozesse durch die Implementierung digitaler Technologien ergänzt beziehungsweise optimiert...

Wirtschaft

Ob wir alt werden und lange fit bleiben, hängt nach allgemeiner Auffassung neben dem eigenen Lebensstil entscheidend von den vererbten Genen ab. „Das stimmt...

News

Baukompressoren sind auch unter dem Namen “Druckluftkompressoren” bekannt und vielleicht dem ein oder anderen ein Begriff. Es handelt sich dabei um ein Gerät, das...

News

Seltene, vom Hersteller limitierte Sneaker sind nicht nur ein modisches Highlight. Sie können eine gute Anlageoption sein und sich nach einigen Jahren gewinnbringend verkaufen...

News

Beim internationalen Versand mit dem Bestimmungsland außerhalb der Europäischen Gemeinschaft muss Ware nach strengen Regularien verzollt werden. Doch neben Begleitdokumenten und Zollbeschau sind auch weitere...

News

Die letzten zwei Jahre waren eine Zeit des rapiden Wandels und des bemerkenswerten Wachstums in der Eventbranche. Geprägt von technologischen Innovationen, sich verändernden Kundenbedürfnissen...

Werbung