Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Wie teuer sind Schlüsseldienste wirklich?

Viele nachtaktive Partygänger haben es schon einmal erlebt: Man kommt um 4 Uhr morgen wieder zu Hause an, doch kann den eigenen Wohnungsschlüssel einfach nicht finden. Und nachdem man zum 12. Mal, in dieselbe Jackentasche geschaut hat, um sicherzugehen, dass der Schlüssel nicht doch dort drinnen ist, bleibt meist nur noch der Anruf beim Schlüsseldienst. Dieser kommt dann auch meistens schnell und öffnet die Türe, damit man endlich ins Bett kann. Doch ruhig schlafen lässt sich mit der Rechnung des Schlüsseldiensts oftmals nicht. Denn die hat es meistens in sich. Aber wie viel kostet ein Schlüsseldienst wirklich?

Schlüsseldienst

Eine groß angelegte Studie der Handwerks-Vermittlung mellon hat 2020 über 4.200 Schlüsseldienste in 786 Städten in Deutschland analysiert, um herauszufinden, wie teuer Schlüsseldienste im gesamten Bundesgebiet sind und wie stark die Preise variieren. Die Ergebnisse sind teilweise schockierend. In Jüchen in Nordrhein-Westfalen zahlen Kunden fast das Dreifache wie in Berlin. Und auch die Anfahrtszeiten variieren stark von Stadt zu Stadt. Hinzu kommen unterschiedliche Aufschläge für etwa Nachteinsätze. Was ist also ein fairer Preis im Bundesvergleich?

Höhere Kosten auf dem Land

Besonders auf dem Dorf werden Kunden von Schlüsseldiensten oft abgezockt. Denn hier gibt es weitaus weniger Konkurrenz und teilweise sogar nur einen einzigen verfügbaren Schlüsseldienst. Diese können dann beliebig hohe Preise verlangen, da Kunden gar keine andere Wahl haben. Für einen Schlüsseldienst in Düsseldorf zahlt man durchschnittlich 97 €. Kunden können sich hier in der Regel einen Anbieter heraussuchen und dann weitere Düsseldorfer Schlüsseldienste mit diesem vergleichen, um das beste Angebot zu finden. In der Kreisstadt Heinsberg sind, kostet es schon 178 €. Und auf dem Dorf übersteigen die Preise für eine Türöffnung schnell 200 €. Und oftmals ist viel Luft nach oben übrig: Auch Wucherpreise von über 500 € sind möglich.

Wer in der Nähe einer größeren Stadt wohnt, kann oftmals auch vom städtischen Schlüsseldienst profitieren. Für das Gebiet um Düsseldorf gibt es unter anderem den Düsseldorfer Schlüsseldienst 24. Doch wer weit weg von einer größeren Stadt wohnt und keine Lust hat mehrere hundert Euro für einen Schlüsseldienst zu bezahlen, sollte das Geld lieber in einen Ersatzschlüssel oder einen Dietrich investieren.

Umso später umso teurer

Falls man in der ungünstigen Lage ist und mitten in der Nacht plötzlich ohne Schlüssel vor einer geschlossenen Tür steht, kostet die professionelle Türöffnung ein ganzes Stück mehr. Während man am Tag in manchen Regionen wie Krefeld mit 50 € davon kommt, kostet die billigste Türöffnung bei Nacht in Köln schon etwa 100 €. Und wer Pech hat und in Borken seinen Schlüssel bei Nacht verliert, zahlt im Durchschnitt 250 €. Wer nicht in einer Stadt, Vorstadt oder Kleinstadt wohnt, sollte seinen Schlüssel also definitiv nicht bei Nacht verlieren.

NRW billiger als deutscher Durchschnitt

Überraschenderweise ist Nordrhein-Westfalen im Bundesdurchschnitt trotzdem etwas billiger. Eine durchschnittliche Türöffnung bei Tag kostet im bevölkerungsreichsten Bundesland etwa 133 €. Der bundesweite Durchschnitt sind 137 €. Für eine abgeschlossene Tür, in der der Schlüssel noch steckt, müssen zudem etwa 100 € extra bezahlt werden. Die Anfahrtszeit beträgt derweilen etwa eine Stunde. Am teuersten sind Schlüsseldienste in Rheinland-Pfalz. Hier kostet eine Öffnung bei Tag im Schnitt 151 €. In den Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg ist es am billigsten. Berlin führt die Liste der billigsten Bundesländer mit durchschnittlichen 69 € für eine Türöffnung an.

So findet man schnell den günstigsten Schlüsseldienst

Wenn man die Wahl zwischen mehreren Schlüsseldiensten hat, sollte man einen Blick auf deren Website werfen. Denn laut der Studie sind Schlüsseldienste, die ihre Preise bereits auf der eigenen Website angeben, weitaus billiger als die, die es erst am Telefon verraten. Im Schnitt beträgt die Differenz 70 €. Am teuersten oftmals die professionellen Türöffner, die auch am Telefon keinen Preis sagen, sondern erst vor Ort eine Rechnung ausstellen, oder sie im Nachhinein zuschicken. Hier ist auch die Gefahr für Wucherpreise am höchsten. Bundesweit verlangen etwa 56 % aller Anbieter mehr als von der Handwerkskammer empfohlen wird. Wer einen äußerst hohen Betrag für eine Türöffnung zahlen muss, kann damit auch vor Gericht gehen. Denn wenn ein Schlüsseldienst die Notlage des Kunden ausnutzt, um einen höheren Preis zu verlangen, ist das Wucher und wird rechtlich geahndet.

Sind Schlüsseldienste fair?

Mehr als die Hälfte aller Schlüsseldienste verlangen zwar zu viel für ihre Leistungen, Wucher tritt aber nur selten auf. Oftmals setzten sich die hohen Preise aus den Arbeitszeiten und der Auftragslage zusammen. Ein gelernter Schlüsseldienst kann ein Schloss in unter einer Minute öffnen, aber er muss trotzdem rund um die Uhr verfügbar sein und kann nicht 60 Türen in einer Stunde öffnen. Auf dem Land gibt es vielleicht nur einen Auftrag pro Tag, teilweise sogar weniger und die Anfahrtswege sind für den Schlüsseldienst oftmals sehr lang. Um trotz wenigen Aufträgen immer noch Profit zu machen, müssen die Kosten pro Auftrag deshalb dementsprechend hoch sein.

Bildquellen

Anzeige

Recht & Steuern

Wie bereits in 2021 kommt die PKV Beitragserhöhung 2022 nicht unerwartet. Allerdings fallen die Beitragsanpassungen bei weitem nicht so dramatisch aus wie in den...

Life & Balance

Die aktuelle Lage hat sich durch die Omikron-Variante verschlechtert und bei zahlreichen Händlern die Angst vor weiteren Einschränkungen und somit auch Einbußen wieder verstärkt....

News

Gründerinnen sind in Deutschland noch immer eher die Ausnahme als die Regel. Um sie bei ihrem Projekt zu unterstützen, hat die IU Internationale Hochschule (IU)...

News

Wer „Vertrieb“ oder „Verkaufen” hört, fühlt sich meist schon über den Tisch gezogen. Das liegt daran, dass nicht wenige Verkäufer es als Qualitätsmerkmal empfinden...

News

Erst im August ist es erschienen, das erste Sachbuch der Unternehmerin Vanessa Weber, in dem sie sehr intime und persönliche Einblicke in das Innenleben...

News

Wegen einer Klage von Umweltverbänden könnte ein Versorgungsvertrag zwischen Tesla und dem Wasserverband Strausberg-Erkner für die Gigafactory des Autobauers im brandenburgischen Grünheide nicht zustande...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Wie bereits in 2021 kommt die PKV Beitragserhöhung 2022 nicht unerwartet. Allerdings fallen die Beitragsanpassungen bei weitem nicht so dramatisch aus wie in den...

Life & Balance

Die aktuelle Lage hat sich durch die Omikron-Variante verschlechtert und bei zahlreichen Händlern die Angst vor weiteren Einschränkungen und somit auch Einbußen wieder verstärkt....

News

Gründerinnen sind in Deutschland noch immer eher die Ausnahme als die Regel. Um sie bei ihrem Projekt zu unterstützen, hat die IU Internationale Hochschule (IU)...

News

Wer „Vertrieb“ oder „Verkaufen” hört, fühlt sich meist schon über den Tisch gezogen. Das liegt daran, dass nicht wenige Verkäufer es als Qualitätsmerkmal empfinden...

News

Erst im August ist es erschienen, das erste Sachbuch der Unternehmerin Vanessa Weber, in dem sie sehr intime und persönliche Einblicke in das Innenleben...

News

Wegen einer Klage von Umweltverbänden könnte ein Versorgungsvertrag zwischen Tesla und dem Wasserverband Strausberg-Erkner für die Gigafactory des Autobauers im brandenburgischen Grünheide nicht zustande...

Aktien & Fonds

Einführung: Was ist eine Aktienanalyse und wie wird sie durchgeführt? Beim Aktienresearch geht es darum, die fundamentalen und technischen Elemente des Aktienmarktes zu verstehen....

News

Vier von zehn Deutschen sind bereit, im neuen Jahr nachhaltiger einzukaufen. Höhere Preise und fehlende Auswahl stellen allerdings Hürden dar. Fündig werden sie vor...

Anzeige
Send this to a friend