Sie sind hier: Startseite Wirtschaftslexikon
Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Definition

Preisdruck

Steht eine Firma unter Preisdruck, stehen dem jeweiligen Geschäftsführer nervenaufreibende Tage ins Haus. Von Preisdruck ist nämlich immer dann die Rede, wenn das Angebot (eines Produktes oder eine Dienstleistung) größer ist als die Nachfrage.

Tritt eine solche Situation ein, ist das Unternehmen praktisch zum Handeln gezwungen. Um keine überschüssigen Kapazitäten zu produzieren, müssen die Preise dringend angepasst beziehungsweise gesenkt werden. Hierbei gilt es aber zu beachten, dass die Produkte oder Dienstleistungen nicht unter den Selbstkosten in Umlauf gebracht werden – sofern dies möglich ist. Sollte ein Wettbewerber gleiche oder ähnliche Produkte zu einem günstigeren Preis anbieten, steht das Konkurrenzunternehmen ebenfalls unter Preisdruck.

(Redaktion)


 


 

Preisdruck
Dienstleistung

Auch für Sie interessant!


Die Eximbank wurde im Jahre 1934 in den USA ins Leben gerufen

Definition

Eximbank

Bottom-Line: Am Ende eines Jahres wird eine Bilanz gezogen – das gilt sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen.

Definition

Bottom-Line

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Preisdruck" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: