Sie sind hier: Startseite Wirtschaftslexikon
Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Definition

Schulungsbedarf

Einem Schulungsbedarf ist aus unternehmerischer Sicht unbedingt entgegenzuwirken. Schließlich weist dieser entschieden auf den Mangel an Fertigkeiten oder Fähigkeiten hin.

Wird im Rahmen einer Schulungsbedarfsanalyse ein solcher Mangel festgestellt, sind dringend Schulungs- beziehungsweise Entwicklungsmaßnahmen zu ergreifen. Sowohl auf den Arbeitgeber als auch auf den Arbeitnehmer kommen im Fall von Schulungsbedarf Probleme zu: Während das Unternehmen seine Zielsetzungen häufig nicht erreichen kann, wird der Arbeitnehmer seine Jobkompetenzen in der Regel nicht voll entfalten können. Verursacht wird Schulungsbedarf auch durch nicht vorhandenes Wissen. Veränderungen am Arbeitsplatz rufen ebenfalls häufig diesen Zustand hervor.

(Redaktion)


 


 

Schulungsbedarf
Fertigkeiten
Arbeitgeber

Auch für Sie interessant!


Die Eximbank wurde im Jahre 1934 in den USA ins Leben gerufen

Definition

Eximbank

Bottom-Line: Am Ende eines Jahres wird eine Bilanz gezogen – das gilt sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen.

Definition

Bottom-Line

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schulungsbedarf" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: