Sie sind hier: Startseite Wirtschaftslexikon
Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Urbanisierung

Definition: Urbanisierung

Urbanisierung wird als Prozess der Zunahme der Städte, der städtischen Bevölkerung und deren Lebensweise bezeichnet. Es handelt sich demnach um die Verdichtung von menschlichen Siedlungen und der Vergrößerung von Wohngebieten. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird die Urbanisierung mit einer Verstädterung gleichgesetzt.

 Zur Urbanisierung zählt die Ausbreitung von:

  • Konsummustern
  • Wertvorstellungen der städtischen Einwohner
  • Strukturen der Haushalte
  • Beruflichen Unterschieden
  • Raumstrukturen

Im Gegensatz zur Verstädterung beinhaltet die Urbanisierung nicht nur demografische Aspekte, sondern geht auch auf das sozialpsychologische und sozioökonomische Umfeld der Menschen und der Situation ein. Es gibt verschiedene Gründe, warum es in einem Gebiet zu einer raschen Zunahme der Einwohnerzahlen kommt. Dazu gehört beispielsweise die Land-Stadt-Wanderung oder die Eingemeindung. In Bezug auf die Landwirtschaft bezeichnet die Urbanisierung den Verbrauch von Ackerflächen und das limitierte Leistungsvermögen der noch vorherrschenden landwirtschaftlichen Flächen. Durch eine derartige Vergrößerung des Lebensraumes können Belastungen entstehen und die Umwelt ist gefährdet.

(Florian Weis)


 


 

Urbanisierung
Definition Urbanisierung
Vergrößerung
Verstädterung

Auch für Sie interessant!


Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Urbanisierung" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: