fbpx
Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Die 500 reichsten Deutschen – ein Überblick 

Deutschland ist bekannt für seine wirtschaftliche Stabilität und Innovationskraft – so ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Liste der reichsten Personen ein jährliches Highlight ist, das viele Interessierte verfolgen. Auffällig ist, dass die wirtschaftliche Krise der letzten Jahre wenig Einfluss auf das Vermögen der oberen Zehntausend hatte: Stattdessen ist die Zahl der Milliardäre in Deutschland in den vergangenen Jahren auf 126 gestiegen, nicht zuletzt wegen der positiven Entwicklungen an den Aktienmärkten.

Seit 2010 veröffentlicht das renommierte Manager Magazin jedes Jahr im Oktober die Liste der 500 reichsten Deutschen. Diese Liste bietet einen Einblick in das Vermögen von Personen, die in unterschiedlichsten Branchen tätig sind: von traditionellen Unternehmerdynastien und Besitzern großer Konzerne wie BMW und Aldi, über erfolgreiche Gründer von Start-ups, bis hin zu anderen einflussreichen Geschäftsleuten.

Die Basis dieser Rangliste bilden detaillierte Recherchen, die von Registern, Archiven, Anwälten und Vermögensverwaltern unterstützt werden. Selbst die Vermögenden tragen durch ihre Informationen bei. 

Reichtum in Deutschland

Wer gehört in Deutschland zu den reichsten zehn Prozent? Diese Frage lässt sich mit konkreten Zahlen beantworten: Für Paare ohne Kinder im Haushalt liegt die Schwelle bei einem Nettoeinkommen von über 5.294 Euro monatlich, Singles erreichen diese Einkommensklasse bereits ab 3.529 Euro. Diese Zahlen stammen aus einer Auswertung von Daten des Jahres 2019 des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) durch das Institut der deutschen Wirtschaft (IW).

Doch jüngste Daten der Bundesbank weisen darauf hin, dass die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird. Insbesondere zeigt sich dies in der Entwicklung des Nettovermögens: Die Bundesbank hat festgestellt, dass die reichsten zehn Prozent der Bevölkerung aktuell über 60 Prozent des gesamten Nettovermögens besitzen, während die untere Hälfte lediglich rund 2,3 Prozent ihr Eigen nennt. 

Während die vermögensärmere Hälfte der Bevölkerung in den Jahren vor der Corona-Krise noch deutliche Gewinne verzeichnete, ist seit Ende 2021 eine Stagnation und teilweise sogar ein Rückgang dieser Vermögenswerte zu beobachten. Dies liegt unter anderem an sinkenden Immobilienwerten und Verlusten bei Versicherungsansprüchen und Aktien.

Im Gegensatz dazu hat die vermögensstärkere Hälfte der Bevölkerung zwar auch einige Schwankungen erlebt – jedoch tendenziell ihre Vermögenswerte besser erhalten oder sogar ausgebaut.

Keine einheitliche Definition von Reichtum

Die Frage, ab wann jemand als reich gilt, lässt sich nicht einheitlich beantworten. Offizielle Statistiken setzen in der Regel das Doppelte des Medianeinkommens als Schwelle für ein „reiches“ Einkommen an. Doch in der öffentlichen Wahrnehmung liegt die Latte für Reichtum wesentlich höher: Viele Menschen sind der Meinung, dass wahre Wohlhabenheit erst bei einem Nettoeinkommen ab etwa 10.000 Euro monatlich beginnt.

Doch trotz dieser Zahlen fühlt sich nur eine Minderheit der Menschen tatsächlich der Oberschicht zugehörig oder würde sich selbst als reich beschreiben. Das zeigt, dass Reichtum nicht allein durch Zahlen definiert werden kann und stark von persönlichen, kulturellen und sozialen Faktoren abhängt – viele sehen darüber hinaus auch immaterielle Werte als Teil ihres persönlichen Reichtums an.

Es bleibt eine individuelle Einschätzung, die von persönlichen Werten, Lebensstandards und nicht zuletzt von den gesellschaftlichen Normen beeinflusst wird.

Überkalkulation: Der Anteil der Reichen ist kleiner als gedacht

Häufig überschätzen die Menschen in Deutschland, wie viele Bürger der Bundesrepublik tatsächlich reich sind. So gehen viele davon aus, dass über 20 Prozent der Bevölkerung als reich gelten – eine Zahl, die weit über den tatsächlichen Anteilen laut offiziellen Reichtumsdefinitionen liegt. Daten und persönliche Wahrnehmung klaffen hier stark auseinander: Während sich selbst nur wenige als reich betrachten, wird der Anteil der Reichen in der Gesellschaft deutlich überschätzt. 

Die 500 Reichsten in Deutschland

In Deutschland sind die Top 500 der vermögendsten Personen ein fester Bestandteil der finanziellen Elite, deren Vermögenswerte jedes Jahr genauestens vom Manager Magazin untersucht werden. Diese Liste, die seit 2010 jährlich im Oktober veröffentlicht wird, gibt Aufschluss darüber, wer die wirtschaftlichen Hochburgen des Landes prägt. Ursprünglich als Liste der 300 reichsten Deutschen gestartet, wuchs diese Aufstellung in den letzten Jahren auf 500 Namen an.

Interessant ist, dass im Jahr 2023 die Anzahl der Milliardäre in Deutschland auf 126 anstieg, was einem Zuwachs von 14 Milliardären gegenüber dem Vorjahr entspricht. Doch nicht alle Vermögenden sind gewillt, diese öffentliche Zurschaustellung zu akzeptieren. Die Familie Boehringer/von Baumbach, die Erben von Boehringer Ingelheim, etwa, stehen nicht auf der Liste, da sie rechtliche Schritte gegen deren Veröffentlichung eingeleitet haben.

Gut zu wissen: Vermögende deutsche Staatsbürger verlegen ihren Wohnsitz häufig ins Ausland – ein wichtiges Thema dabei ist die sogenannte Wegzugsbesteuerung. Dabei müssen nicht realisierte Gewinne aus Kapitalvermögen versteuert werden, um Steuerflucht zu verhindern und sicherzustellen, dass der deutsche Staat seinen Anteil an den in Deutschland erwirtschafteten Gewinnen erhält. 

Dies ist besonders relevant für die reichsten Deutschen, die international tätig sind und ihre Vermögensverlagerungen sorgfältig planen müssen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem ausführlichen Artikel über die Wegzugsbesteuerung

Deutschlands TOP 10 der High Society

Die zehn reichsten Deutschen zum Beispiel kontrollieren gemeinsam ein beeindruckendes Vermögen von über 200 Milliarden Dollar. Ihre Investments reichen dabei von Automobilgiganten wie BMW bis hin zu Biotechnologieunternehmen wie Biontech – das Magazin Forbes liefert regelmäßig neue Einblicke in die Vermögensverteilung der reichsten Menschen und zeigt, wer die Liste der Top 10 in Deutschland anführt. 

So zählen beispielsweise Stefan Quandt und Klaus-Michael Kühne auch 2024 zu den finanzkräftigsten Personen des Landes. Darüber hinaus machen auch neue Gesichter von sich reden, wie die Fielmann-Geschwister, die frisch in die Forbes-Liste der Milliardäre aufgenommen wurden. Ihr gemeinsames Vermögen beläuft sich auf 5,5 Milliarden Dollar.

Das folgende Ranking, basierend auf den neuesten Daten von Forbes, zeigt nicht nur, wer die größten Vermögen besitzt, sondern auch, in welchen Branchen die deutschen Milliardäre tätig sind und wie sie sich im globalen Maßstab positionieren. 

Hasso Plattner

Hasso Plattner, geboren am 21. Januar 1944 in Berlin, ist einer der Mitbegründer von SAP, einem der weltweit führenden Anbieter von Unternehmenssoftware. Mit einem geschätzten Vermögen von 11,0 Milliarden Dollar rangiert er 2024 unter den zehn reichsten Deutschen.

Seit 2003 führt Plattner den Aufsichtsrat von SAP und hat darüber hinaus in Bereichen wie Immobilien und Venture-Capital investiert. Sein Engagement für Wissenschaft und Technologie zeigt sich besonders in seiner Gründung des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik an der Universität Potsdam, das Forschung und Lehre in IT-Systemtechnik fördert. 

Theo Albrecht Jr. und seine Familie

Theo Albrecht Jr., einer der Erben des Aldi-Nord-Imperiums, zählt zu den vermögendsten Deutschen. Als Sohn von Theo Albrecht Senior, der einst das Nordsegment der Aldi-Märkte in Deutschland und Europa aufbaute, hat Theo Jr. ein beeindruckendes Erbe angetreten.

Mit einem aktuellen Vermögen von rund 14 Milliarden Dollar steht er prominent auf der Liste der reichsten Menschen. Unter seiner Leitung behauptet sich Aldi Nord weiterhin als eine Schlüsselfigur im globalen Einzelhandel, wobei er die Tradition und das geschäftliche Geschick seines Vaters fortsetzt.

Andreas von Berchtoldsheim

Andreas von Berchtoldsheim gilt als ein Pionier der Informationstechnologie und hat als Mitbegründer von Sun Microsystems im Laufe seiner Karriere beachtliche Erfolge erzielt. Bekannt für seine frühe Investition in Google, hat er sich auch als Gründer von Arista Networks, einem Unternehmen, das sich auf Netzwerk- und Cloud-Lösungen spezialisiert, einen Namen gemacht. Mit einem beeindruckenden Vermögen von 14,3 Milliarden Dollar zählt er zu den sieben reichsten Deutschen im Jahr 2024.

Beate Heister

Beate Heister ist eine der wohlhabendsten Frauen Deutschlands und hat sich ihr Vermögen als Erbin des Aldi-Imperiums gesichert. Sie und ihr Bruder, Karl Albrecht Jr., traten das Erbe ihres Vaters Karl Albrecht an, eines der Gründungsmitglieder von Aldi. Mit einem beeindruckenden Vermögen von 15,7 Milliarden Dollar teilt sich Beate Heister 2024 mit ihrem Bruder den sechsten Platz unter den reichsten Deutschen. 

Karl Albrecht Jr. und seine Familie

Nach dem Tod ihres Vaters Karl Albrecht im Jahr 2014 erbten Karl Albrecht Jr. und sein Bruder Theo die Leitung der Supermarktkette Aldi Süd. Mit einem Vermögen von 15,7 Milliarden Dollar belegen sie aktuell den sechsten Platz unter Deutschlands reichsten Personen und zählten lange zu den Spitzenreitern in diesem Ranking.

Susanne Klatten

Susanne Klatten, eine Unternehmerin und BMW-Erbin, steht 2024 an der Spitze der reichsten Frauen Deutschlands. Mit einem Vermögen von 24,7 Milliarden Dollar liegt sie direkt hinter ihrem Bruder Stefan Quandt und belegt den fünften Platz im Ranking der reichsten Deutschen. Ihr geschäftliches Geschick zeigt sich nicht nur in ihrer Rolle bei BMW, sondern auch bei Altana AG, einem führenden Spezialchemiekonzern, der jährlich mehr als drei Milliarden Euro umsetzt.

Stefan Quandt

Susanne Klatten und Stefan Quandt, beide Mitglieder der Unternehmerfamilie Quandt, haben bemerkenswerte Vermögen aufgebaut. Stefan, Susannes Bruder, hat sein Vermögen auf beeindruckende 25,7 Milliarden Dollar gesteigert und rangiert damit als viertreichster Deutscher auf der Forbes-Liste 2024. Neben seinem erheblichen Anteil an BMW, wo er als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats tätig ist, leitet Stefan auch die Management-Holding Delton.

Reinhold Würth und Familie

Reinhold Würth übernahm bereits im zarten Alter von 19 Jahren die Leitung des väterlichen Schraubengroßhandels und hat das Unternehmen seitdem zu einem weltweit führenden Anbieter in der Montagetechnik ausgebaut. Heute beschäftigt die Würth-Gruppe rund 80.000 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von über 20 Milliarden Euro. Mit einem beachtlichen Vermögen von 27,5 Milliarden Dollar nimmt Würth den dritten Platz unter Deutschlands reichsten Menschen ein. Auch im Ruhestand bleibt er als Vorsitzender des Stiftungsaufsichtsrats der Würth-Gruppe aktiv engagiert.

Dieter Schwarz

Dieter Schwarz, der Eigentümer der Schwarz-Gruppe, zu der die bekannten Discounter Lidl und Kaufland gehören, bleibt eine feste Größe in den obersten Rängen der deutschen Vermögenslisten. Mit einem beeindruckenden Vermögen von 38 Milliarden Dollar steht er 2024 auf dem zweiten Platz der reichsten Deutschen, nachdem er im Vorjahr noch die Liste angeführt hatte.

Auch wenn er sich bereits 1999 aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hat, zeigt sein anhaltender wirtschaftlicher Erfolg seinen bleibenden Einfluss auf den europäischen Einzelhandel.

Klaus-Michael Kühne

Klaus-Michael Kühne hat den einst kleinen Familienbetrieb zu einem globalen Logistikriesen geführt. Unter seiner Führung wuchs Kühne+Nagel zu einem Konzern heran, der heute in über 100 Ländern operiert und mehr als 60.000 Menschen beschäftigt. Mit einem Vermögen von 41,8 Milliarden Dollar führt er 2024 die Liste der reichsten Deutschen an.

Neben seiner Rolle im Geschäftsleben ist Kühne auch als Förderer des Sports bekannt, insbesondere durch seine Unterstützung des Fußballclubs Hamburger SV. Zudem engagiert er sich in Großprojekten wie der möglichen Übernahme des Elbtower-Projekts in Hamburg.

FAQ

Wie viel Deutsche sind Milliardäre?

Deutschland hat derzeit etwa 126 Milliardäre, die sich über diverse Branchen, von Technologie bis hin zu Einzelhandel verteilen. Die Liste führen bekannte Persönlichkeiten wie Klaus-Michael Kühne, Dieter Schwarz und Susanne Klatten an. 

Wer ist am reichsten in Deutschland?

Klaus-Michael Kühne ist aktuell der reichste Mensch in Deutschland. Sein Vermögen stammt hauptsächlich aus dem Logistikunternehmen Kühne+Nagel. Zudem ist er als bedeutender Investor und Förderer des Hamburger SV bekannt. 

Wer ist jetzt der reichste Mensch der Welt?

Der aktuell reichste Mensch der Welt ist Elon Musk. Sein Vermögen stammt aus der Gründung und Leitung von Firmen wie Tesla und SpaceX. Zudem ist er bekannt für seine ambitionierten Pläne in den Bereichen erneuerbare Energien und Raumfahrt.

Fazit

Im globalen Reichtumsranking spielen Deutschlands Superreiche eine gar nicht so kleine Rolle: Laut einer aktuellen Forbes-Analyse zählt Deutschland mit 126 Milliardären zu den Top-Nationen der Welt, was die Anzahl an Superreichen angeht. Damit belegt das Land hinter den USA, China und Indien den vierten Platz. Diese deutschen Milliardäre setzen Maßstäbe in Technologie, Einzelhandel und vielen anderen Branchen. Ihre Geschichten von Erfolg, Innovation und manchmal auch Tradition bieten einen spannenden Einblick in die Dynamik von Vermögen und Macht. 

Bildquellen:

Kontakt zu business-on.de

Wir berichten tagesaktuell über News, die die Wirtschaft bewegen und verändern – sprechen Sie uns gerne an wenn Sie Ihr Unternehmen auf business-on.de präsentieren möchten.

Über business-on.de

✉️ Redaktion:
[email protected]

✉️ Werbung:
[email protected]

Aktuell

Wer auf einer der ersten drei Positionen in den organischen Suchergebnissen von Google erscheint, erfreut sich an einer großen Reichweite. Eine große Reichweite wiederum...

Personal

Konflikte im Team sind ein unvermeidlicher Bestandteil des Arbeitsalltags. Unterschiedliche Meinungen, Ziele und Persönlichkeiten führen zwangsläufig zu Spannungen und Missverständnissen. Doch Konflikte müssen nicht...

Aktuell

In der Fertigung stehen Unternehmen vor diversen Herausforderungen, da hohe Effizienz und möglichst kurze Stillstandzeiten als Grundvoraussetzung dienen. Immerhin ist die Maschine nur dann...

Ratgeber

Die Kündigung eines Gewerbemietvertrags ist ein bedeutender Schritt für jeden Gewerbetreibenden. Ob aufgrund geschäftlicher Veränderungen, wirtschaftlicher Zwänge oder strategischer Neuausrichtungen – die Entscheidung, einen...

Personal

Ein positives Arbeitsklima ist entscheidend für die Zufriedenheit und Produktivität der Mitarbeitenden. Unternehmen, die aktiv daran arbeiten, das Arbeitsumfeld zu verbessern, profitieren von motivierten...

Aktuell

In unserem heutigen Expertentalk sprechen wir mit Gerhard Meier, Geschäftsführer und Mitgründer der Pro-Aqua Deutschland GmbH & Co. KG, der  im Jahr 2000 gemeinsam...

Werbung

Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerk – Alles, was Sie 2023 wissen müssen

Weitere Beiträge

News

Auf der Liste der reichsten Menschen der Welt taucht ein Name seit vielen Jahren regelmäßig auf einem der ersten Plätze auf: Bill Gates. Der...

Finanzen

Das Vermögen von Elon Musk wird derzeit auf etwa 237 Milliarden Dollar geschätzt. Damit überholt er sogar wieder den Franzosen Bernard Arnault, der noch...

News

Jeff Bezos gehört unbestreitbar zu den reichsten Personen der Welt. Mit einem geschätzten Vermögen von rund 137 Milliarden US-Dollar bleibt der CEO von Amazon...

Ratgeber

Scheinselbständigkeit ist für viele Selbständige, Gründer und Kleinstunternehmer ein Thema, das gerne verdrängt wird. Das liegt vor allem daran, dass Abgaben wie die Beiträge...

News

Silicon Valley – Atmosphäre in Cloppenburg? Eine ehemalige Paintball-Halle ist das Hauptquartier der „Mission Mittelstand“, des digitalen Beratungs-Teams für kleinere und mittlere Unternehmen. Diese...

Wirtschaftslexikon

Für bilanzierende Unternehmen ist es Pflicht, einmal im Jahr eine Inventur durchzuführen. Das meint, dass alle Vermögensgegenstände und Schulden, die in einem Unternehmen vorliegen,...

Marketing

Point-of-Sale-Marketing ist ein mächtiges Instrument zur Verbesserung des Umsatzes. Abgekürzt POS-Marketing, heißt es eigentlich: Der Kunde kauft mehr, als er ursprünglich wollte. Point-of-Sale ist dabei...

News

Erst im August ist es erschienen, das erste Sachbuch der Unternehmerin Vanessa Weber, in dem sie sehr intime und persönliche Einblicke in das Innenleben...

Werbung