Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
  • 06.10.2020, 17:10 Uhr
  • |
  • Deutschland
Büro

So kreierst du die optimale Arbeitsumgebung

Die richtige Arbeitsumgebung ist für das Wohl von Mitarbeitern ausschlaggebend. Wer ein Büro mieten will, sollte auch an diesen Aspekt denken. Störfaktoren können Lärm oder das falsche Licht sein. SKEPP hat hier einige Tipps dazu.

Beleuchtung

Manchmal ist ein Büro nur suboptimal ausgeleuchtet. So liefern altertümliche Rohrleuchten nur kaltes Licht, das die Umgebung ungemütlich erscheinen lässt. Moderne LED-Lampen können preiswert für warmes Licht sorgen. Tageslicht wäre ideal, dringt aber gerade in einem Großraumbüro nicht in jeden Winkel. Umso wichtiger ist es, so viel wie möglich davon in die Räume zu lassen. Wo das nicht gelingen kann, kommt es auf das richtige Beleuchtungskonzept an, das indirektes und direktes Licht kombiniert. Inwieweit Tageslicht eindringen kann, hängt auch von der konkreten Lage des Büros ab. Wenn Firmen ein Büro mieten in München, Frankfurt, Berlin oder Düsseldorf und dabei eine untere Etage im Gebäude einer Häuserschlucht erhalten, kann dort nicht viel Tageslicht eindringen.

Lärm reduzieren

Straßenlärm, aber auch der interne Lärm durch viele Beschäftigte in einem größeren Büro stresst die Mitarbeiter. Ihre Produktivität sinkt dadurch unweigerlich. Zu einer optimalen Arbeitsumgebung gehört daher auch die Regulierung des Geräuschpegels. Schalldämmende Fenster sind eine Lösung, eine andere sind spezielle Büromöbel, die schallschluckend wirken. Ebenso hilft die Schalldämmung von Decken, Wänden und Böden bei der Unterdrückung des Lärms. Sogar Pflanzen können die Akustik verbessern. Wir bieten unter anderem auch Akustikmöbel in unserem Webshop an. Sie reduzieren den Schall unter anderem mithilfe von Filz, der verschiedenste Geräusche sehr gut absorbiert.

Das Klima im Büro

Diskussionen von Beschäftigten zu ihrer Büroatmosphäre drehen sich neben der Beleuchtung am häufigsten um das Klima. Fakt ist: Jeder Mensch hat ein anderes Temperaturempfinden, sodass es schnell dem einen Mitarbeiter zu kalt, dem anderen gleichzeitig zu warm ist. In diesem Punkt sind vernünftige Kompromisse gefragt. Wichtig für ein gutes Klima ist auf jeden Fall regelmäßiges Lüften. Empfohlen wird stets das Stoßlüften für fünf bis zehn Minuten. Es ist deutlich wirksamer als ständig angekippte Fenster. Des Weiteren sollte man in unseren modernen Zeiten am besten ein Büro mieten, das mit einer Klimaanlage ausgestattet ist.

Ergonomie am Arbeitsplatz

Unter Ergonomie verstehen wir vorrangig die Beschaffenheit der Möbel, doch es gehört noch mehr dazu. Es gibt hierzu gesetzliche Vorschriften:

  • • Der Lärmpegel darf 55 db nicht überschreiten.
  • Zur Beleuchtung gehören Tageslicht und indirektes Licht.
  • Es ist eine optimale Temperatur von 20 bis 22 °C anzustreben.
  • Die Luftfeuchtigkeit liegt idealerweise zwischen 40 und 60 %.
  • Ein einzelner Arbeitsplatz muss mindestens 160 x 80 cm Fläche aufweisen.
  •  Tische und Stühle müssen modernen ergonomischen Konzepten entsprechen.

Die richtige Büroausstattung

Nach modernen ergonomischen Konzepten designte Büromöbel gehören heute zwingend zur Grundausstattung. Wir bieten solche Möbel an. Mit unserem Officeplanner wiederum lässt sich das Büro schon am PC einrichten. Der erste Schritt ist hierzu die Auswahl der Größe. Neben den richtigen Konzepten für das Licht, die Geräuschreduktion und das Klima schaffen unsere Möbel die optimale Arbeitsumgebung im Büro. Die Mitarbeiter sind dadurch zufriedener und produktiver. Der Krankenstand und die Fluktuationsrate sinken.

Allen Unternehmern, die ein Büro mieten in München, helfen wir gern!

(Redaktion)


 


 

Büro
Licht
Beleuchtung
Arbeitsumgebung
Lärm
Klima
Geräusche
Tageslicht
Konzepten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Büro" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: