Sie sind hier: Startseite Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
Business-Outfit

Styling mit Durchblick: Die richtige Brille für überzeugende Businessauftritte

Im Büro können Brillen den Eindruck von Kompetenz unterstreichen. Abhängig vom Business-Outfit kann es sich in manchen Situationen trotzdem lohnen, zu Kontaktlinsen zu greifen.

Businessoutfits sind heutzutage vielseitig. Ebenso vielseitig ist mittlerweile die Welt der Brillenmode. Dass die richtigen Brillengestelle Gesichtern mehr Ausdruck verleihen, hat man längst erkannt. Außerdem assoziiert man die Sehhilfe bis heute mit Intelligenz und unterstellt Brillenträgern fast automatisch Kompetenz. Styling-Experten wissen, wie man Fassungen im Büro am besten einsetzt und wann sie lieber Kontaktlinsen weichen.

Der Beruf bestimmt die Brillenentscheidung

Ob man in der kalten Jahreszeit als Businessoutfit eher zur Bluse oder zum Kaschmirpullover greift, hängt nicht zuletzt vom Berufsumfeld ab. So wie das Outfit in diesem Fall vom Berufsbild geprägt ist, bleibt auch die Entscheidung für eine Brillenfassung berufsabhängig. Wer als Unternehmensberater, Bänker oder Anwalt auftritt, vermittelt beispielsweise Sachverständnis und Rationalität. Schlichte Schnitte und gedeckte Farben ohne Muster stehen in diesem Fall im Fokus. Genauso schlicht wie klassische Businessoutfits dieser Art wirkt die hierzu passende Brillenfassung. Randlose Gestelle mit klaren Formen und schlanke Metallmodelle sind ideale Partner.

Anders verhält es sich mit kreativen Berufen. Als Art Director oder Webdesigner beispielsweise möchte man vielleicht bereits mit seinem Outfit die eigene Kreativität unterstreichen. Gekonnt kombinierte Farben und auffällige Formen bestimmen den kreativen Businesslook. In Kombination mit Statement-Brillen wie Cat-Eye- oder Retro-Fassungen beweist man Selbstbewusstsein und Individualität.

Brillen müssen nicht mit auf Büroausflüge

Trotz der heutigen Brillenvielfalt machen sich Brillen nicht auf jedem businessinternen Anlass derart gut wie Kontaktlinsen. Wer mit der Firma beispielsweise zu einem Wanderausflug aufbricht, fühlt sich durch das Gestell schlimmstenfalls gestört. Als ähnlich störend empfinden viele Brillenträger ihre Sehhilfe, wenn es um elegante Geschäftsessen oder Drinks mit den Kollegen geht. Wo auch immer man sich ohne die Fassung wohler fühlt, greift man lieber zu den kleinen unsichtbaren Sehhilfen.

Brillenpause in der Sommersonne

Auch die Jahreszeit kann die Brillenentscheidung beeinflussen. Bei Außenterminen in der Sommersonne ist eine Sonnenbrille zum Schutz der Augen beispielsweise wichtig. Wer für diesen Fall keine dunklen Gläser mit Sehstärke besitzt, profitiert von Linsen. In Innenräumen haben Sonnenbrillen in Kombination mit Businessoutfits aber nichts zu suchen. Auch sportliche Modelle sind zur Bürokleidung unangemessen. Genau wie die normale Brille kommen Sonnenbrillen zum Anzug oder Businessrock außerdem immer schlecht an, wenn sie verschmiert aussehen.

(Redaktion)


 


 

Brille
Business-Outfit
Brillenentscheidung
Kontaktlinsen
Sonnenbrille
Brillenträger
Jahreszeit
Kombination
Kompetenz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brille" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: