Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft

Lokale Wirtschaft

Das ideale Sicherheitsprogramm verbessert die Arbeitssicherheit und geht noch darüber hinaus. Christoph Schröder erklärt im Interview, was das richtige Sicherheitskonzept mitbringen muss, um arbeitsbedingte Verletzungen, Arbeitsunfälle und Ausfallzeiten zu reduzieren, und gleichzeitig Verbesserungspotenziale in allen möglichen Bereichen zu eröffnen!

Arbeit

Arbeitssicherheit bedeutet mehr als „Sicherheit“ – wenn Sie sie richtig angehen

Mit dem richtigen Sicherheitskonzept verbessern Sie nicht nur die Arbeitssicherheit: Dieses Sicherheitsprogramm senkt nicht nur Verletzungs- und Unfallraten, sondern verbessert „nebenbei“ die gelebte Sicherheitskultur und das Engagement der Mitarbeiter.  mehr…
Dilemma-Situationen am Arbeitsplatz gehören zum Unternehmensalltag – für Führungskräfte wie für Mitarbeiter. Doch wie können gerade eine Führungskraft diese Dilemmata für beide Seiten ideal auflösen? So glänzen Sie mit guter Mitarbeiterführung: Mit diesen Tipps für Führungskräfte sind Sie gerüstet!

Arbeit

Tipps für Führungskräfte: Dieses Konzept hilft Ihnen, Mitarbeiter-Dilemmata zu lösen

Zeitdruck, Interessenskonflikte, Auseinandersetzungen: Die Gründe für Dilemmata am Arbeitsplatz sind zahlreich. Doch wie können Führungskräfte mit ihren Mitarbeitern in diesen Situationen sinnvoll umgehen? Das SafeStart-Konzept ist nicht nur in der Arbeitssicherheit hilfreich, sondern lässt sich gerade auch auf Mitarbeiterführung übertragen – wie Christoph Schröder, Managing Director von SafeStart Europe, im Interview erläutert.  mehr…
Klassische Mitarbeitergespräche und Unterweisungen in der Arbeitssicherheit sind wichtig, reichen jedoch nicht aus. Für eine ideale Sicherheitskultur im Unternehmen braucht es eine sicherheitsgerichtete Kommunikation. Erfahren Sie im Interview mit Christoph Schröder von SafeStart, wie Sie Sicherheitsthemen richtig ansprechen und eine konstruktive Kommunikationskultur etablieren.

Arbeit

Arbeitssicherheit: Wie Sie Sicherheitsthemen im Unternehmen richtig adressieren

Sicherheitsthemen sind am Arbeitsplatz eher unbeliebt. Welchen Einfluss das auf die gelebte Sicherheitskultur im Unternehmen hat, liegt auf der Hand. Doch wie lässt sich das ändern? Christoph Schröder, Managing Director bei SafeStart Europe, erklärt im Interview, wie Sie konstruktive Kommunikation und Arbeitssicherheit richtig zusammenbringen und einem positiven Kulturwandel den Weg bereiten.  mehr…
Das Zustand-Risiko-Muster: Die vier Zustände Hektik, Frustration, Müdigkeit und Selbstüberschätzung – also Gewohnheit, Routine, Nachlässigkeit – machen uns anfälliger für Fehler. Diese erhöhen das Risiko für unsere persönliche Sicherheit enorm. (Bild: © SafeStart)

Arbeit

Die meisten Arbeitsunfälle lassen sich vermeiden

Auf welchem Stand ist die Arbeitssicherheit in Deutschland? Es gibt viele Ansätze, wie Arbeitsunfälle vermieden werden können. Doch jede Idee zur Unfallprävention scheint etwas zu übersehen, denn Unfälle und Verletzungen bei der Arbeit passieren dennoch. Christoph Schröder, Managing Director von SafeStart Europe, erläutert das Zustand-Risiko-Fehler-Muster, das genau dafür verantwortlich ist.  mehr…
Sascha Zöller

Beratung

Business-Experte Sascha Zöller erweitert Beratungsangebot von Brain Orchestra

Die Brain Orchestra GmbH (Hamburg) und der Business-Experte Sascha Zöller gehen ab sofort gemeinsame Wege: Der Kölner Managementberater ergänzt das Angebot der Unternehmens- und Führungskräfteentwickler um eine besondere Kompetenz der Verkaufsförderung. Ziel der Partnerschaft: Brain Orchestra bietet Entwicklungshungrigen so ein noch ausgefeilteres Spektrum an Möglichkeiten, effizienter zu wirtschaften und Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen.  mehr…
IsarDocks

Leben in München

Wohnen in Isarnähe – modern, grün und mitten im Leben

Kaum ein anderes Bauvorhaben auf dem Markt kann hinsichtlich seiner Lage derart punkten wie die IsarDocks. Die Eigentumswohnungen werden in einem bunten, lebendigen Trendviertel in Isarnähe errichtet, das gerade absolut im Kommen ist.  mehr…

Steuerkammer München

Pauschalierung der Einkommensteuer nur in bestimmten Fällen möglich

Unternehmen können bei betrieblich veranlassten Zuwendungen und Geschenken die Einkommensteuer pauschal mit 30 Prozent abführen. Das betont die Steuerberaterkammer München. „Fehlt es allerdings an der betrieblichen Veranlassung, müssen die Empfänger die Leistung selbst versteuern“, sagt Kammerpräsident Dr. Hartmut Schwab.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: