Sie sind hier: Startseite Marketing Fachwissen
Weitere Artikel
5 Regeln für Texte

Ansprechende Texte: 5 Regeln für gut aufbereitete Inhalte

Ein wirklich guter, ansprechender Text entführt den Leser für ein paar Minuten in eine andere Welt, amüsiert ihn, begeistert ihn und erzählt ihm etwas Neues. Solch ein Text bleibt lange im Gedächtnis und man erinnert sich gerne an ihn zurück. Das gilt für Texte aller Art, egal, ob es sich um einen spannenden Roman handelt, einen lustigen Zeitungsartikel oder den Online-Ratgeber eines Unternehmens.

Kaum etwas hat so viel Wirkung wie ein gut geschriebener Text. Und kaum etwas ist so schwierig zu finden. Vor allem im Internet wimmelt es nur so von schlecht geschriebenen, dahingeklatschten Texten - inhaltslos, uninteressant, gespickt mit Plattitüden. Kein Leser liest solche Texte zu Ende. Wenn er sich später daran erinnert, dann nur negativ. Das betroffene Unternehmen hat sich ein Eigentor geschossen. Um ein positives Image zu erzeugen, braucht man ansprechende und interessante Texte. Und die sind gar nicht so schwer zu schreiben, wie man denkt.

Texte und Blogs gehören zum modernen Marketing

Die große Anzahl schlechter Texte im Internet hat ihre Gründe - denn Online-Inhalte sind aus dem modernen Marketing nicht mehr wegzudenken. Wer keine Homepage, keinen Blog und keine Social-Media-Seite hat, kann einpacken. Viel zu oft wird aber leider Quantität statt Qualität produziert – mit fatalen Folgen. Dies kehrt den Sinn der Texte ins Gegenteil um und erzeugt negative Gefühle beim Leser.

Warum sind Texte so wichtig? Marketing-Techniken gehen heutzutage immer mehr weg von traditionellen Methoden, wie Werbespots und Plakaten. Sie sollen Kunden stattdessen durch ansprechende und interessant aufbereitete Inhalte zu aktuellen Themen gewinnen. Mit Bildern, Videos, Podcasts, Social Media und vor allem Blogs und Texten schafft man eine positive Kundenbindung und überzeugt als Experte, Ratgeber und Profi. Der Stil orientiert sich an den Informations- und Unterhaltungsmedien und an der Fachpresse. Ratgebertexte statt plumper Werbesprüche sind gefragt. Das Ganze nennt sich Content Marketing und funktioniert nur mit hochwertigen Texten.

_____________________________________________________________________________________
Tipp 1: Der Kunde ist König – und er will Mehrwert

Tipp 2: Die Aufmerksamkeit des Lesers halten
Tipp 3: Qualität braucht Zeit – gründlich recherchieren
Tipp 4: Zwei paar Augen sehen mehr als eines
Tipp 5:  Bilder verleihen mehr Glaubwürdigkeit
_____________________________________________________________________________

Wer seine Leser faszinieren, begeistern und unterhaltsam informieren möchte, der sollte unsere 5 goldenen Regeln beachten:

1. Der Kunde ist König – und er will Mehrwert

Texte werden gelesen, wenn sie interessant, spannend oder unterhaltsam sind und der Leser danach das Gefühl hat, etwas Neues gelernt zu haben. Ein ansprechender Text muss also vor allem eines haben: Mehrwert für den Leser. Mit dem Stichwort „Mehrwert“ wird allerdings genauso oft um sich geworfen, wie es ignoriert wird. So ironisch es ist - zwischen den Marketingbemühungen eines Unternehmens und der Suchmaschinenoptimierung für Websites, werden die Bedürfnisse des Kunden oft vergessen. Dabei sind sie eigentlich der Kern aller Marketing-Bemühungen und der Weg zum Erfolg.

Um nicht in diese Falle zu tappen, sollte man sich vor allem eines vor Augen halten. Der Sinn des Content Marketing ist es, sich dem Leser nicht aufzudrängen, sondern gefunden zu werden. Dieser hat nach einer Information gesucht und sie gerade auf der Seite gefunden. Das funktioniert nur, indem man wirklich gute und/oder aktuelle Themen findet, die potenzielle Leser suchen. Für die Website eines Herstellers von Messerschärfern kann das einfach eine Schritt-für-Schritt-Anleitung sein, wie man seine Küchenmesser richtig schärft. Für die Homepage eines Buchhändlers ist es ein interessantes Interview mit dem neuesten Bestsellerautor. Die Website eines Herstellers für Küchengeräte veröffentlicht saisonale Rezepte.

Ratgeber, Anleitungen und Neuigkeiten

Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Texten: Jene, die über lange Zeit einen Mehrwert haben, und solche, die Aktuelles aufgreifen und schnell wieder uninteressant werden. Anleitungen, Ratgeber und informative, allgemeine Texte (Geschichte/Hintergrund eines Themas) bleiben immer interessant und sollten daher auf keiner Website fehlen. Einmal da ziehen sie immer wieder neue Leser an. Sie müssen sehr selten oder gar nicht aktualisiert werden.

Interessante Texte mit Mehrwert zu aktuellen und populären Themen sind schon schwieriger zu erzeugen. Dies können einfache Beiträge zu Themen sein, die gerade durch die Nachrichten gehen und zum Inhalt einer Website passen. Auch gehören regelmäßige Neuigkeiten zu bestimmten Produkten, die Kunden wirklich interessieren, dazu.

Weniger ist oft mehr

Es ist oft wenig sinnvoll, hier streng nach Plan vorzugehen und zum Beispiel jeden zweiten Tag einen Blogeintrag zu irgendeinem Thema zu veröffentlichen. Im Sommerloch oder aus anderen Gründen kann es manchmal einfach nicht möglich sein, Neues mit Mehrwert zu finden. Interessante und aktuelle Neuigkeiten oder Informationen lassen sich nicht erzwingen. Aber das müssen sie auch gar nicht. Studien haben es mehrfach gezeigt: Qualität geht über Quantität. Websites, die alle drei Tage oder seltener Texte, Blogeinträge bringen, werden häufiger besucht als solche, die täglich Texte mit wenig oder gar keinem Mehrwert veröffentlichen. Leser wissen instinktiv, dass seltenere Beiträge hochwertiger sind. Mehrwert wird also auch durch Sparsamkeit erzeugt und Beiträge und News sollten nur dann veröffentlicht werden, wenn sie wirklichen Mehrwert für den Leser haben. Gar kein Text ist nämlich besser als ein schlechter Text.


 


 

Texte
Ansprechende Texte
5 Regeln
aufbereitete Inhalte
Mehrwert
Qualität
Autor
Website
Ratgeber
Themen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Texte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: