Connect with us

Hi, what are you looking for?

Reisen

E-Travel boomt: Digitale Innovationen verändern die Reiseindustrie

Die Digitalisierung der Tourismusbranche verändert zunehmend das Reiseerlebnis – von der Organisation bis zur Reise selbst. Wie sieht der Tourismus von morgen aus?

Hotelroboter, Smart Hotel Rooms, virtuelle Reisen mit einer 3D-Brille: Was vor wenigen Jahren noch weit entfernte Zukunftsmusik war, scheint in der Reisebranche Realität geworden zu sein. Diese Technologien standen zumindest bereits 2016 im Fokus der weltweit führenden Tourismusmesse „Internationale Tourismus-Börse“ (ITB). Im Mittelpunkt des diesjährigen Kongresses, der für Aussteller und Besucher kostenfrei ist, stehen u. a. wegweisende Zukunftsthemen wie revolutionäre Verkehrsmittel, Digitalisierung und Overtourism in der globalen Reiseindustrie.

Virtuelles Vorab-Erkunden mit 3D-Brille

Sie wollen schon vor der Reise „mit den eigenen Augen“ sehen, was Sie am Urlaubsort erwartet? Der Reisekonzern Thomas Cook verschafft seinen Kunden bereits vor der Buchung ein reales Urlaubserlebnis mit einem 360°-Rundumblick durch die 3D-Brille. So können Sie einen Einblick in das Hotelzimmer werfen, einer Musik-Band mitten im Central Park zuhören, mit einem Cabrio-Taxi über den Times Square fahren, oder einen virtuellen Spaziergang vorbei an den Sehenswürdigkeiten unternehmen. Bisher ist die virtuelle Reise mit der 3D-Brille lediglich ein Pilotprojekt; die Zukunft wird zeigen, ob Reiseinteressierte die Datenbrillen als hilfreich erachten.

Future Hotel – In die Zukunft reisen

Mit der Frage, wie das Hotel der Zukunft aussehen soll, beschäftigt sich das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation im Stuttgarter „Urban Living Lab“ mit dem Projekt „Future Hotel“. Gemeinsam mit Partnern aus der Hotelbranche hat das IAO den Prototyp eines Hotels des 21. Jahrhunderts auf Basis von Kundenwünschen entwickelt. Möglich sind hier beispielsweise eine individuelle Zimmerauswahl und ein mobiler Check-in und Check-out. Das smarte Hotelzimmer ist vernetzt, das Licht wird beim Betreten beziehungsweise Verlassen des Zimmers automatisch ein- beziehungsweise ausgeschaltet, die Reinigung wird von einem Staubsauger-Roboter erledigt.

Digitale Sprachassistenten werden den vorgestellten ITB-Zukunftstrends zufolge eine immer größere Rolle in der Hotelbranche spielen. Der Service-Roboter „Pepper“ soll als „Hotelmitarbeiter“ die Gäste begrüßen, ihnen ein Taxi rufen, beim Einchecken helfen, das Gepäck aufs Zimmer bringen oder Bestellungen liefern. Pepper kann allein durch Sprachanweisungen Hotels und Flüge buchen, Tickets reservieren oder als Online-Händler dienen. Der humanoide Roboter ist bereits in einigen experimentierfreudigen Hotels, vor allem in Japan, im Einsatz.

E-Travel boomt – auch ohne Science-Fiction

Digitale Innovationen gehen auch weniger futuristisch, als es die Meldungen über Service-Roboter anmuten lassen. Ein wachsender Trend ist nach wie vor die Reiseorganisation via Internet. Interessierte schätzen insbesondere, dass sie ihre Reise von überall aus buchen und diese deutlich individueller gestalten können als im Reisebüro. Nach dem Erfolg diverser Hotel- und Flugvergleichsseiten können Urlauber über Portale wie Holidu mittlerweile auch speziell nach Ferienhäusern und -wohnungen suchen.

Eine zunehmend wichtige Rolle bei der Reiseplanung und am Urlaubsort selbst spielt das Smartphone. Viele Reisen werden mit dem mobilen Gerät vorbereitet, aber auch im Urlaub selbst wird es häufig benutzt – und mit dem Wegfall der Roaming-Gebühren innerhalb der EU dürfte seine Bedeutung noch weiter wachsen.

ITB in Berlin informiert alljährlich über Reisetrends

Wer sich umfassend über die Trends und Innovationen in der Tourismus-Branche informieren will, ist bei der ITB, die vom 7. bis zum 11. März 2018 in Berlin stattfindet, an der richtigen Adresse. Publikumstage sind am 10. und 11. März.

 

Bildquellen

Anzeige

News

„Die Zukunft hängt immer davon ab, was wir heute tun.“ - Mahatma Gandhi. Wenn es um die Pflege von Geschäftsbeziehungen geht wird schnell klar,...

Unternehmen

Sebastian Gundel (44 Jahre) ist neuer Chief Executive Officer (CEO) der OBI Group Holding SE & Co. KGaA. Der bisherige Chief Customer und Digital...

News

Ganz Deutschland redet vom Energiesparen. Ein Kostentreiber für Privathaushalte gerät jedoch häufig aus dem Blick: Kalksteinablagerungen auf Wärmetauscher-Flächen erhöhen den Energieverbrauch maßgeblich. Zwar lässt...

Startups

Wer täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, seine Einkäufe damit erledigt oder regelmäßig Fahrradtouren unternimmt, benötigt belastbare Fahrradtaschen mit viel Stauraum. Auf der...

Fachwissen

Online-Marketing-Experten und Kunden sind es gleichermaßen leid: Wir werden mit Werbung bombardiert, die kaum Relevanz für uns hat. Das Problem ist tief verwurzelt und...

News

Auch in der heutigen Zeit bleibt die Visitenkarte ein beliebtes Tauschobjekt auf Messen und Events. Im nordamerikanischen Raum wird allerdings auch gerne auf Badges...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Reisen

Bei der Suche nach interessanten Reisezielen muss immer auch ein Hotel gefunden werden, das bestimmte Erwartungen erfüllt. Wir machen es uns oft leicht, indem...

Wirtschaftslexikon

Der Begriff "Forecast" bedeutet "Vorhersage" und spielt in der Wirtschaft eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, ein Unternehmen in eine zielgerichtete und stabile...

Recht & Steuern

Ein grippaler Infekt oder ein gebrochener Finger? – schon stellt der Arzt eine Krankschreibung aus. Viele sind sich jedoch unsicher, was sie im Krankheitsfall...

Recht & Steuern

Häufig kassieren Mitarbeiter eine Abmahnung in Verbindung mit ihrer Krankmeldung. Entweder kommt die Meldung zu spät, der Nachweis fehlt oder es wurde unangebrachtes Verhalten...

Reisen

Wer in Stuttgart wohnt und mehr Meer will, hat die Qual der Wahl, denn zu allen nächstgelegenen Meeren ist es etwa gleich weit. Ob...

Reisen

Jagdreisen – Das sollte man wissen Wer Lust hat, nicht nur heimisches Wild zu jagen, findet auf Jagdreisen im In- und Ausland eine breite...

News

Vom 20. bis 22. Juni treffen sich Entscheider aus Behörden, Verwaltungen und staatlichen Institutionen sowie Unternehmen in öffentlicher Hand mit Vertretern aus der IT-Wirtschaft...

Reisen

Den Deutschen zieht es bei derartigen Frühlingstemperaturen natürlich derzeit primär nach draußen. Kein Wunder, so streckte sich die kalte Jahreszeit dieses Mal gleich bis...

Anzeige