Sie sind hier: Startseite Personal

Personal

Generationswechsel im Unternehmen

Typische Fehler bei der Nachfolgeregelung und wie man sie vermeidet

In den kommenden wird in 135.000 Betrieben in Deutschland, vornehmlich KMUs, ein Generationswechsel in der Geschäftsleitung zu erwarten sein. Hartmut Schneider hat mit seinem Buch „Nachfolger gesucht“ einen Ratgeber für den anstehenden Prozess verfasst.  mehr auf www.business-on.de/hamburg
Lächeln, die Arme öffnen und mit beiden Füßen fest auf dem Boden stehen: Bei einer Präsentation kommt es auf die Körpersignale an.

TEIL 28: Fachwissen Personalentwicklung

Sieben Körpersignale, auf die Sie in Ihrer Präsentation unbedingt achten sollten

Teil 28 unserer Serie rund um das Thema Personalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Management-Entwicklung (ime) aus Bielefeld gibt Tipps, wie sie Körpersignale bei Präsentationen bewusst einsetzen.  mehr auf www.business-on.de/owl
Die ersten Digital Performance Architects (vordere Reihe v.l.n.r.: Christian Staude, Nils Hiltenkamp, Barbara Kochniss und Kai Götte) und das DPA-Team hintere Reihe v.l.n.r.: Axel Königstein, Sabine Driesen, Chantal Höfs, Nadine Fischer-Brauer)

Exzellenzinitiative

Erste Digital-Performance-Architekten in Duisburg zertifiziert

Bei der Duisburger Performance-Agentur metapeople wurden im Rahmen einer Exzellenzinitiative Produkt-Experten zu ganzheitlichen Consultants qualifiziert – und gelten als die ersten „Digital Performance Architects“.  mehr auf www.business-on.de/ruhr
E-Business-Seminar jetzt auch als Onlinekurs

Seminar

E-Business-Seminar jetzt auch als Onlinekurs

Das E-Business-Seminar von Prof. Dr. Tobias Kollmann ist jetzt auch als Onlinekurs verfügbar. Die Teilnehmer erfahren in 40 Lehreinheiten wissenswertes zu den Themen: Digitaler Wandel, Digitale Transformation, Digitale Wirtschaft, Digitale Gesellschaft und Digitale Innovationen.  mehr auf www.business-on.de/koeln-bonn
Eine erfolgreiche Positionierung durch externes Employer Branding

Arbeitgebermarke

Eine erfolgreiche Positionierung durch externes Employer Branding

Bis vor kurzem standen Unternehmen vor einer luxuriösen Situation, meist ohne es überhaupt wahrzunehmen. Es gab ein Überangebot qualifizierter Arbeitnehmer. Man konnte zwischen Kandidaten wählen, sich für die Besten der Besten entscheiden. Doch nach und nach änderte sich das. Aufgrund des demographischen Wandels und eines immer weiter wachsenden Bedarfs spezialisierter Fachkräfte, befinden sich Firmen heute im „War for Talents“, dem Kampf um die besten Talente auf dem Arbeitsmarkt. Was ist zu tun?  mehr…

Führungskräfte

Vorbild sein – Strahlkraft entdecken

Wer führt, sollte Vorbild sein. Aber wie werden Führungskräfte ihrer Vorbildrolle gerecht? Wie bringen sie selbst den Mut auf, im Zeitalter des Wandels mutig voranzugehen? Das sehr persönlich geschriebene Buch „Leuchtendes Vorbild!“ von Andreas Dudas versucht, eine Antwort zu geben.  mehr auf www.business-on.de/hamburg
Robert Kos

Personalmarketing

7 Fragen an Robert Kos von der IKK Südwest

Robert Kos ist Referatsleiter Personalmarketing bei der Innungskrankenkasse IKK Südwest mit Sitz in Saarbrücken. In seinem Job ist er unter anderem für die Arbeitgebermarke IKK und das Recruiting zuständig. Im business-on.de-Interview spricht er über den Fachkräftemangel, Mitarbeiterbindung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.  mehr auf www.business-on.de/saarlorlux
Eine erfolgreiche Positionierung durch externes Employer Branding

Arbeitgebermarke

Eine erfolgreiche Positionierung durch externes Employer Branding

Bis vor kurzem standen Unternehmen vor einer luxuriösen Situation, meist ohne es überhaupt wahrzunehmen. Es gab ein Überangebot qualifizierter Arbeitnehmer. Man konnte zwischen Kandidaten wählen, sich für die Besten der Besten entscheiden. Doch nach und nach änderte sich das. Aufgrund des demographischen Wandels und eines immer weiter wachsenden Bedarfs spezialisierter Fachkräfte, befinden sich Firmen heute im „War for Talents“, dem Kampf um die besten Talente auf dem Arbeitsmarkt. Was ist zu tun?  mehr…
Die Seminare des ime vermitteln Methoden, um ohne Weisungsbefugnis effektiv zu führen.

Personal und Karriere

Wie Mitarbeiter ohne formale Führungsfunktion an Akzeptanz gewinnen

Immer öfter richtet sich die kollegiale Zusammenarbeit an den Bedingungen von Projektarbeit aus. Denn die Komplexität und Intensität der Arbeitsprozesse variieren ständig. Teambesetzungen wechseln häufig und die Teammitglieder sind gefordert, sich auf unterschiedlichste Charaktere neu einzustellen. Dabei übernehmen immer wieder wechselnde Kollegen die Fachführung in den unterschiedlichsten Projektgruppen, ohne dabei über eine entsprechende Vorgesetztenfunktion zu verfügen.  mehr auf www.business-on.de/owl

 

Entdecken Sie business-on.de: